Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantasievolle Parabel auf das Wesen der Menschheit, 22. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Stadt und die Sterne: Roman - Mit einem Vorwort von Gary Gibson (Taschenbuch)
An ein Buch, welches in der Reihe "Meisterwerke der Science Fiction" erscheint, kann man wohl gewisse Ansprüche stellen. Wenngleich ich anfangs skeptisch war, so muss ich eingestehen, dass Arthur C. Clarkes "Die Stadt und die Sterne" diesem Maßstab durchaus gerecht wird. Werfen wir einen Blick auf die Geschichte:

Das Imperium der Menschheit ist vor vielen Millionen Jahren unter dem Ansturm mysteriöser Invasoren zerbrochen und die letzten Menschen haben Zuflucht gefunden in Diaspar, der letzten Stadt einer ansonsten mit endloser Wüste bedeckten Erde. Das Leben in Diaspar ist auf den ersten Blick utopisch: Krankheiten und das äußerliche Altern wurden besiegt, die fortgeschrittene Technologie stellt Versorgung und Unterhaltung in endlosem Maße bereit und verhindert gleichzeitig zuverlässig den Verfall der Stadt. Die Muster und Charakteristika eines jeden Menschen sind in riesigen Datenbanken gespeichert und so kann jeder Bewohner in der "Halle der Schöpfung" am Ende seiner viele Jahrhunderte dauernden Lebensspanne gespeichert und später wieder in die Gesellschaft zurückgerufen werden. So befindet sich die Stadt in einem immerwährenden Kreislauf der Wiedergeburt, welcher akribisch vom allwissenden Elektronengehirn der Stadt verwaltet wird.
Doch auch in dieser perfekt kalkulierten Umgebung geschehen zuweilen außergewöhnliche Dinge. Als der Protagonist Alvin aus der Halle der Schöpfung tritt, ahnt er nichts von seiner Einzigartigkeit: Alvin ist gegenwärtig der einzige Mensch in Diaspar, der noch nie zuvor den Kreislauf der Wiedergeburt durchlaufen hat! Doch damit nicht genug: Alvin lebt nicht nur zum "ersten mal", er besitzt auch eine scheinbar usntillbare Neugier, welche seinen Mitbürgern völlig abgeht. Alvin reicht die abgeschlossene Idylle der Stadt nicht - er möchte wissen, was hinter den Mauern von Diaspar liegt...

Diese Einleitung ist vielleicht nicht brandneu, aber besitzt doch zumindest einige interessante Ansätze, die ich so vorher noch nie gelesen habe. Was umso erstaunlicher ist, da das Buch ja nun auch schon fast 60 Jahre auf dem Buckel hat. Es ist aber nicht so sehr die - zweifellos interessante - Plotentwicklung, die mich an dem Buch so beeindruckt hat, sondern wie pfiffig und phantasievoll es Clarke gelingt, auf knapp 300 Seiten eine in die ferne Zukunft eingebettete Parabel auf das Menschsein zu schreiben. Während wir Alvin bei seiner spannenden Entdeckungsreise begleiten, werden wir auch Zeuge einer inneren Entwicklung des Protagonisten. Alvin erkundet hier aber nicht nur seine eigene Bestimmung, sondern auch die Bestimmung der Menschheit an sich. In philosophischen, aber fast nie aufdringlichen oder aufgesetzt wirkenden Tönen lässt Clarke darüber nachsinnen, was dieser augenscheinlich perfekten Gesellschaft letztendlich fehlt - und wieso sich die innere Natur des Menschens letztendlich nicht bezähmen lässt. Der Ausdruck dieser Natur findet im Buch vor allem in Alvins Sehnsucht nach den Sternen seinen Ausdruck: Sie ist es, die den Protagonisten letztlich trotz Zweifeln, Ängsten und anderen Widrigkeiten vorwärts treibt.

Dieses Thema kleidet Clarke in eine Umgebung, die in ihren Gegensätzen zwischen Natur und Technik, zwischen Melancholie in den unendlichen Weiten des Weltalls und einer nie schlafenden Stadt, eine merkwürdige Anziehung entwickelt: Alvins Neugierde überträgt sich sofort auf den Leser und natürlich ist man begierig darauf zu erfahren, was es mit den Invasoren, dem menschlichen Imperium und letztlich auch Diaspar auf sich hat - Die Auflösung werde ich an dieser Stelle selbstverständlich nicht verraten.

Kritikpunkte finde ich an diesem Buch nur recht wenige. Man könnte sicherlich anführen, dass manche Charaktere etwas blass bleiben und ihre Handlung trotz der suggerierten hohen Intelligenz oft schwer zu verstehen sind. Aber wohlmöglich will Clarke dies auch gerade als großes Defizit einer vollständig geregelten und gefahrenfreien Umwelt darstellen.
Letztendlich hätte ich mir vielleicht nur einen etwas stärkeren Schluss gewünscht. "Die Stadt und die Sterne" endet fast etwas abrubt, die mühsam erarbeiteten Fragen werden zwar beantwortet, was aber doch etwas schnell und ein wenig sorglos geschieht. Hier hätte sich Clarke vielleicht einen Tick mehr Mühe geben können, aber glücklicherweise stellt sein Buch ohnehin eher den Erkenntnisprozess der Reise gegenüber der eigentlichen Ankunft in den Vordergund.
Und schlussendlich gibt es dann doch noch eine ein wenig verträumte Moral, in der der Mensch - hoffentlich? - wieder zu sich selbst findet.

Achja: Das vielfach erwähnte Vorwort von Gary Gibson ist ein netter Bonus, welches in meinen Augen recht schlüssig und interessant die Motivation und Einflusse von Clarke sowie dessen "Vermächtnis" an die Welt beleuchtet. Vom Hocker gehauen hat es mich nun allerdings nicht, der "Star" bleibt hier (richtigerweise) das Buch.

FAZIT:

"Die Stadt und die Sterne" kann völlig zurecht den Titel eines "Meisterwerkes" beanspruchen. Die Erzählung ist einzigartig und hat trotz ihres Alters nichts an Aktualität und Anziehungskraft eingebüßt. Clarkes Stil ist phantasievoll, intelligent, aber nicht überladen oder aufgesetzt. Wer eine Sci-Fi-Erzählung der alten Schule, mit philosophischen und ebenso dys- wie utopischen Anklängen sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Aber auch neugierige Leser aus anderen Genres können ohne Bedenken zugreifen. Mit diesem Buch hat Clark viele Motive der SciFi-Kategorie in's Leben gerufen oder reformuliert, welche auch Jahrzehnte später selten eindringlicher geschildert wurden.
Dafür ziehe ich dann auch 5/5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent