Kundenrezension

10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwer nach zu vollziehen, daß es »Gekaufte Zeit« bis zur FAZ-Rezension geschafft hat, 23. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Gekaufte Zeit: Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus (Gebundene Ausgabe)
»Ich möchte im Folgenden eine historische Narration der kapitalistischen Entwicklung seit den 1970er Jahren vorschlagen, die eine Verbindung herstellt zwischen dem, was ich als Revolte des Kapitals gegen die mixed economy der Nachkriegszeit interpretiere, der breiten Popularität expandierender Arbeits- und Konsumgütermärkte nach dem Ende der kurzen 1970er Jahre sowie der Sequenz wirtschaftlicher Krisenerscheinungen von damals bis heute – einer Sequenz, die derzeit in einer dreifachen Krise der Banken, der Staatshaushalte und des Wirtschaftswachstums ihren bisherigen Höhepunkt gefunden hat. Dabei sehe ich die Entfesselung des globalen Kapitalismus im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts als Erfolg des Widerstands der Besitzer von und Verfüger über Kapital – der Klasse der Profitabhängigen – gegen die vielfältigen Auflagen, die der Kapitalismus nach 1945 akzeptieren musste, um unter den Bedingungen der Systemkonkurrenz wieder politisch akzeptabel zu werden. Dass dieser Erfolg möglich und die Revitalisierung des kapitalistischen Systems als Marktwirtschaft entgegen allen Erwartungen durchsetzbar war, erkläre ich unter anderem mit einer staatlichen Politik, die dem kapitalistischen System mit Geld Zeit kaufte, indem sie dem neoliberalen Gesellschaftsprojekt als Konsumgesellschaft zunächst durch Inflationierung der Geldmenge, dann durch steigende Staatsverschuldung und schließlich durch freizügige Kreditvergabe an private Haushalte eine Art von Massenloyalität sicherte, wie sie die Theorie des Spätkapitalismus sich schlechthin nicht hatte vorstellen können.«

Gut 250 Seiten derart ziellos vor sich hin wabernden Text bekommt der Leser für’s Geld. Man meint die Genugtuung direkt spüren zu können, die Herrn Streeck geleitet haben muss, seiner persönlichen Eitelkeit freien Lauf zu lassen und sich am eigenen Intellekt zu berauschen. Klare Gedanken sehen jedenfalls anders aus. Jemand, der eine Diskussion nicht scheut, bedient sich einer anderen Sprache. So gesehen taugt das Buch lediglich als Zeitzeugnis. So haben die also getickt, die sich damals in den 70-igern und 80-iger Jahren des letzten Jahrhunderts als Linke bezeichnet haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.03.2014 15:27:39 GMT+01:00
Postbank meint:
Ja, gerade der Anfang des Buches ist etwas schwach geraten (die ersten 50 Seiten). Aber dann wird argumentiert, dargelegt, mit vielen Fakten und Tabellen untermauert. Man spürt beim Schreiber eine geheime Wut auf Intellektualität.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 24,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 147.971