Kundenrezension

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verbuggt ohne Ende, 7. September 2013
Von 
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist - [PC] (Computerspiel)
Ich bin Splinter Cell Fan der ersten Stunde. Aber dieses Game ist einfach nur schlecht geworden.

Die Probleme von denen ich spreche sind:
1. Keine freien Speicherpoints (stirbt man kurz vor einem weiteren Savepoint, muss man den ganzen Mist nochmal spielen, teilweise bis 15-20min jedesmal, baut sehr hohen Frust auf)
2. Gegner viel zu schnell (waren in den anderen Teilen nicht so schnell)
3. Teilweise zu dämliche Kameraperspektiven (Wenn man im Kampf ist und einen Hund "beruhigen" muss, wechselt sie zu "Hollywood-reifen", aber schlechten Kameraperspektiven)
4. Sam stirbt zu schnell
5. Sam sieht seltsam aus, anders als in den älteren Teilen
6. Die Aktionen dauern teilweise zu lange, sodaß die Gegner einen vorher umbringen
7. Gegner sehen einem im Dunkeln teilweise über 10m weit (ohne Nachtsichtgerät)
8. Sam kann immer noch nicht zielen (wieso ist ein Agent der NSA nicht in der Lage einen zielgenauen Schuss abzufeuern? Stehe ich auf einem Vorsprung und ziele auf einen Hund, drücke ich ab, zielt er einen halben Meter daneben - und ich habe mich nicht bewegt)

Mein Fazit, ich liebe normal die Splinter Cell Reihe, aber dieses Spiel langet bei mir in der Staubecke -ohne es durchzuspielen, direkt neben Double-Agent, der Teil war genauso grottig.
Tipp, Holt euch Max Payne 3 oder Hitman Absolution.

Schade Ubisoft, hab mehr von euch erwartet.
Verstehe auch nicht wer hier dem Game 5 Sterne geben kann, so gut ist das Spiel einfach nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.09.2013 18:15:25 GMT+02:00
S. Malik meint:
Sam stirbt nur schnell wenn man entdeckt wird und das ist nicht der Sinn des Spiels! Die Aktionen haben durchaus realistische Längen! Und wen störts das de Gegner schnell sind? Hebt ja nur den Anspruch! "Gegner sehen einem im Dunkeln teilweise über 10m weit (ohne Nachtsichtgerät)" Nur in den Tagmissionen! bei Punkt 8, 1, 2, 5, gebe ich dir aber absolut recht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.10.2013 17:41:57 GMT+02:00
Steffan meint:
@S.Malik
Schnelligkeit ist gut, aber bitte beobachte mal folgendes,
die Gegner sind fast immer deutlich schneller und reaktionsfähiger als Sam. Manchmal hat man den Eindruck dass Sam Fisher leicht besoffen ist, so wie er sich bewegt.

Ich bleib dabei, das Spiel ist absolut unfertig. Früher Betastatus würde ich behaupten.
Das merkt man schon an den Updates (2.5GB) innerhalb von drei Tagen.
Ich finde es sehr traurig, was mir da geliefert wurde.
Hier ein paar besonders ärgerliche Bugs.

Beispiel: Afghanistan-Level
Wie kann es sein, daß Afghanische Bauern mit einer AK besser, schneller und genauer zielen und schießen als ein Agent der US-NSA? Im Coop-Level ab 18 sind fast nur Afghanische Arbeiter unterwegs, die sich manchmal nicht einmal durch Panzerbrechende Munition mit zwei!! Schüssen erledigen lassen. (ungepanzerte Afghanen)
Aber durch drei Schüsse ins Bein sterben sie.

Beispiel: Finaler Level (Szene im Schnee, wo der Endgegner mit einer Laserpistole Sam Fisher sucht)
Dieser Gegner schwenkt die Pistole so schnell, wie man es selbst kaum hinbekommt und trifft auf den Zentimeter genau.
Ich verstehe, wenn man Endgegner schwer machen will, aber halbwegs realistisch sollte es doch bleiben.

Beispiel 3: Springen
Sam Fisher kann über gewisse Bänke nicht springen. Auch von Rohren kann er in bestimmten Situationen nicht runterspringen. Auf manche Mauern kann er nicht klettern. Da frage ich mich, ob das wirklich ernst gemeint ist, dass ein Agent nicht springen oder klettern kann.

Beispiel 4: Gegner
Die Gegner schiessen durch Felsen, Betonwände, Stahltüren hindurch, ohne mich zu sehen und treffen mich. Teilweise schauen sie während sie auf mich schiessen woanders hin und fragen, wo ich denn sei.

Beispiel 5: Granaten
Wenn ich Gegner mit Granaten bewerfe, die fast ungepanzert sind, bekommen die weniger Schaden ab, als ich, der viel weiter weg steht. Ich hatte schon diverse Fälle, in denen der Gegner am Schluss noch stand, obwohl direkt neben ihm eine Granate hochgegangen ist.

Schade daß Ubisoft diesen Titel so vergeigt hat. Da war wohl die Gier nach schnellem Geld größer als das Vornehmen, ein gutes Spiel zu gestalten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 15:57:00 GMT+01:00
S. Malik meint:
Absatz 1-4 stimmen total, das habe ich auch nie bestritten ich meine doch nur. Dieses Spiel ist ein Schleichspiel in diesem Sinne stören mich Fehler die das Kämpfen betreffen nicht, schließlich (Achtung, ziemlich weit hergeholt) regt es mich bei CoD auch nicht auf wenn ich von den Gegnern entdeckt werde obwohl ich absolut leise vorgegangen bin! Absatz 5 kam bei mir nie vor da ich mich fast immer wie in den alten Teilen langsam bewege. Absatz 6+7 habe ich ebenfalls nie gefühlt aber ich muss zugeben, dass ich mich wohl auch sehr aufgeregt hätte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (72 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (29)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
EUR 19,95 EUR 7,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 361.254