Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk mit einem besonders gründlichen Kommentarteil, 24. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Faust: Der Tragödie erster und zweiter Teil. Urfaust (Gebundene Ausgabe)
Der eigentliche Inhalt des Dramas dürfte den meisten bereits durch die amazon-Rezensionen bekannt sein, daher erachte ich es nicht für nötig, ihn hier zu wiederholen. Er baut auf der alten Faust-Sage auf. Bei Goethe jedoch ist diese mal in solch philosophisch tiefsinnigen, mal in so witzig-satyrischen, spritzigen und "ergetzlichen" Dialogen eingepackt, dass man sie gerne wieder und wieder liest und sich wünscht, sie würden niemals enden. Wahrlich, ein Meisterstück! Jedoch ist der erste Teil weit vergnüglicher zu lesen, als der zweite, der ziemlich in die Breite geht und viele Motive aus der griechischen Mythologie und Traditionen des deutschen Kaiserhofes miteinander verwebt und daher gute Kenntnisse darüber voraussetzt. Einige Passagen sind hier in langen epischen Versen, wie z.B. Trimetern verfasst, die den Bezug zur Antike betonen. Dadurch staut sich der Lesefluß im zweiten Teil stellenweise beträchtlich und kann manchen ermüden. Andererseits besticht dieser Teil mit einer sehr reichen Bilderwelt. Er is wesentlich phantasievoller und märchenhafter als der erste, es treten viele Fabelwesen, wie Nymphen, Sirenen, Greife, Sphinxe, Lamien, Schönheiten und Schreckgestalten neben Philosophen und Figuren des Kaiserhofs auf, alles mutet, wie ein phantastischer imaginärer Reigen an. Ja, selbst Ameisen, Kraniche, Pygmäen und der Erzbischof kommen zu Wort. Eine gewaltige Mixtur! Goethe meinte selbst über seinen Faust in der Paralipomena zu Faust I:
....... "Gibts ein Gespräch, wenn wir uns nicht betrügen,
....... Mehr oder weniger versteckt?
....... So ein Ragout von Wahrheit und von Lügen,
....... Das ist die Köcherei, die mir am besten schmeckt."
Über diese Ausgabe: sie enthält Faust I, II, Urfaust, Nachwort, einiges zur Entstehungsgeschichte und Textgestalt, ultralange Anmerkungen und Briefwechsel bzw. Gespräche Goethes über sein Werk und und und, alles in allem ist dies eine perfekte Ausgabe für diejenigen, die perfekt über dieses Drama Bescheid wissen möchten. Und deshalb sei hier noch eine Warnung ausgesagt: man lese die Anmerkungen nur, wenn man wirklich etwas wesentliches nicht versteht, denn diese sind wirklich ZU ausführlich. Zu jedem Akt gibt es gleich seitenweise Deutungen, Interpretationen nebst Hinweisen, wie Goethe auf die eine oder andere Geschichte gekommen ist, wo seine Quellen lagen und welche Bilder und Plastiken er zu hause besaß, die er zum Entwurf der Tragödie benutzt haben mag. Die literarisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Versmaß kommt auch nicht zu kurz. Diese Informationen mögen für den Interessierten durchaus nützlich sein und gäben keinen Anlaß zur Kritik, wenn in ihnen nicht ständig entscheidende Stellen der Handlung vorweggenommen würden. Da schlägt man z.B. nach, um mehr über eine bestimmte mythologische Gestalt zu erfahren und liest gleichzeitig, welche Bedeutung dieselbe im nächsten oder sogar letzten Akt haben wird, wie und warum sie auftreten und was alles noch geschehen wird! Da will man ausrufen: "Beim Element!", wenn man die Spannung bis zum Schluß erhalten möchte, sollte man diese Kommentare sehr vorsichtig oder überhaupt nicht lesen. Sie verraten regelmäßig das komplette Geschehen eines Aktes in Prosa. Sie sind zudem vermengt mit Aussagen von Literaturwissenschaftlern, die dem Leser ihre Sicht über Faust, Gott und die Welt verkünden möchten. Befreit von der subjektiven Wahrnehmung der Kritiker sind nur die Aussagen des Dichters selbst über seinen Faust in Briefen und Gesprächen mit seinen Freunden (z.B. Eckermann). Nichtsdestotrotz macht der Kommentarteil einen sehr soliden Eindruck und ist wirklich erschöpfend, es bleibt fast keine Frage mehr offen. Für Schüler oder Studenten kann er deshalb äußerst hilfreich sein, für Liebhaber von Goethes Dichtung eher überflüssig. Und für studierende wissbegierige Goethe-Liebhaber? Ach! Die wird's vielleicht zerreißen! So wie Faust sagt:
....... "Zwar bin ich gescheiter als alle die Laffen,
....... Doktoren, Magister, Schreiber und Pfaffen;
....... Mich plagen keine Skrupel noch Zweifel,
....... Fürchte mich weder vor Hölle noch Teufel -
....... Dafür ist mir auch alle Freud entrissen,
....... Bilde mir nicht ein, was Rechts zu wissen"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 131.908