Kundenrezension

121 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Vollautomat ist fast unschlagbar!, 17. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Melitta E 970-103 schwarz Kaffeevollautomat Caffeo CI -One-Touch-Funktion -LCD-Display -Milchbehälter (Haushaltswaren)
Wir besitzen diese Maschine jetzt seit knapp einem halben Jahr und als bisheriges Fazit kann ich nur sagen: Fast nicht zu schlagen!

Ich bin absoluter Kaffee-Fan, wobei allerdings der Genuss für mich immer im Vordergrund steht. Das heißt ich bin kein Sucht-Trinker, der sich täglich mindestens 10 Tassen koffeinhaltige schwarze Brühe in den Hals kippen muss, von der irgendwer im Büro behauptet, es sei angeblich Kaffee. Laut meiner Freundin bin ich ein Kaffee-Nerd und da wir privat und im Büro seit beinahe 20 Jahren durchgehend im Besitz diverser Vollautomaten waren und sind, behaupte ich jetzt einfach mal etwas Ahnung zu haben. ;-)

Es gibt ja mittlerweile eine unüberschaubare Masse an Vollautomaten von einer beinahe genauso unüberschaubare Menge Hersteller. Bis vor wenigen Jahren war mir allerdings nicht bewusst, dass auch die Marke Melitta Kaffee-Vollautomaten vertreibt. Aufmerksam wurde ich auf das Gerät beim Bummeln in der Stadt. Die Optik und Funktionen haben mich sofort angesprochen. Beim Aussehen gilt die Formel: "You get what you see". Bei den Funktionen ist das allerdings immer eine andere Sache. Viele Maschinen sind mit unnützen Features vollgepfropft, welche, statt dem Kaffeegenuss, lediglich die Wartungs- und Reparaturintervalle hoch schrauben. Zudem ist es beim Kaffee-Vollautomaten ein bisschen wie beim Fußball und da halte ich mich an "Adi" Preißler und König Otto (welcher Preißler zitierte): "Wichtig ist auf'm Platz!". Man könnte also sagen, beim Kaffee bin ich, trotz hoher Affinität zu technischen Spielereien, strikt am Ergebnis orientiert. ;-)

Ok, zum eigentlichen Star: Die Caffeo CI.
Zunächst war und bin immer wieder überrascht, wie zuverlässig und unkompliziert die Maschine ihren Dienst absolviert, trotz der oben im Text erwähnten, allgemein etwas gescholtenen, vielen Funktionen und Einstellmöglichkeiten. Wobei ich das vielleicht auch anders formulieren muss: Die Maschine hat viele Funktionen, keine davon ist allerdings unnützer Schnick-Schnack. Selten findet man diese Geräte, bei der die Funktionen dem Anwender folgen und nicht umgekehrt.

Auf der Front findet man eine Leiste mit Knöpfen, jeder für eine Kaffee-Spezialität, bzw. einen um Heißwasser und noch einen für Milchschaum und warme Milch zu beziehen. Möchte man der Maschine ein Getränk entlocken, so muss man schlicht und einfach die entsprechende Taste drücken. Wem die voreingestellten Parameter der einzelnen Getränke nicht zusagen, hat die Möglichkeit in einem überschaubaren Menü am Display, die Einstellungen nach eigenen Vorlieben einzustellen. In diesem Menü der Maschine findet man in erster Linie die besagten Kaffee-Optionen, die alle in ihrer Menge, Brühtemperatur, usw. Vorprogrammierbar sind und das recht einfach (hier sind z. B. auch die "Speicher-Slots" für die personalisierten Kaffee-Spezialitäten "my coffee" zu finden). Es folgen eine Reihe an Pflege-Programmen, die man zu jeder Zeit "manuell" auslösen kann, was allerdings unnötig ist, da die Maschine sich zu gegebener Zeit und Anlass von selbst meldet. Schlussendlich gibt es noch ein paar Energie-Optionen - hier kann man die stand-by-Zeit und eine Abschaltzeit oder -dauer festlegen. Die Voreinstellung zielt auf maximale Energie-Sparsamkeit, die Maschine geht nach 5 Minuten "schlafen" und schaltet sich nach 15 Minuten komplett ab. Das lässt sich im Handumdrehen ändern, mir waren die Grundeinstellungen hier zu kurz. Richtig toll ist auch die Möglichkeit, noch während der Zubereitung in den "Herstellungsvorgang" eingreifen zu können. In anderen Worten: Will man z. B. einen Schuss mehr Schaum auf den Cappuccino, dreht man einfach fix den Multifunktionsknopf nach rechts und schon sieht man, wie sich im Display die Menge erhöht. Mag man weniger, den Knopf einfach nach links drehen. Gleiches funktioniert natürlich auch mit der Kaffee-Menge.

Die Pflegeprogramme sind, sind wie bei allen Vollautomaten, fest eingestellt, können aber jederzeit (wie schon erwähnt) auch manuell ausgelöst werden. Die Caffeo CI verfügt hier über ein normales Spülprogramm (für den kaffeeführenden Teil) und ein "Easy-Cleaning"-Programm (für den Teil der Milch führt). Die beiden Programme stellen die "Alltags-Programme" dar, da sie, je nach Kaffeespezialität, täglich mehrfach automatisch ausgelöst werden. Die normale Spülung aktiviert sich automatisch immer beim Start und beim Abschalten der CI, während sich das Easy-Cleaning-Programm nach jeder Kaffee-Variation mit Milch meldet. Keine Angst: Sie müssen nicht nach jeder Milch-Spezialität spülen - bewirten Sie erst Ihre Gäste. "Easy-Cleaning" meldet sich zwar sofort nach der ersten Tasse/Glas, es lässt sich aber ganz einfach ignorieren - und zwar ohne umständliches Tastengedrücke. Einfach die nächste Kaffeevariation wählen und weiter geht es. Am Ende steht dann immer noch der Hinweis "Easy-Cleaning?" im Display und erinnert Sie daran, die kurze (und wichtige!) Spülung des Milch-Teils vorzunehmen.

An dieser Stelle muss man unbedingt erwähnen, wie dieses "Easy-Cleaning" funktioniert, denn die Reinigung der "Milch-Abteilung" ist der Knackpunkt der meisten Kaffee-Vollautomaten. Hier sind Sauberkeit und Hygiene die obersten Gebote und, ehrlich gesagt, hier hapert es bei 95% der Maschinen am Markt. Meist ist die Reinigung zu kompliziert, aufwendig und im Endeffekt oftmals dennoch nicht ausreichend. Andere Maschinen mit automatische Reinigung hingegen versauen einem die komplette Maschine und die halbe Küche. Melitta löst die Geschichte sehr einfach. Weil bei der CI alle Getränke aus dem zentralen Spender kommen, sitzt eben dort auch der Milchaufschäumer. Für ein Milchgetränk stöpselt man einfach den mitgelieferten Ansaugschlauch für die Milch an den Aufschäumer und stellt so eine Verbindung dem mitgelieferten Milchbehälter her. Alternativ kann man den Schlauch auch einfach in eine Milchtüte stecken (ich bevorzuge den Behälter, da diese Methode die sauberste darstellt). Ist man fertig mit der Zubereitung, so zieht man den Schlauch vom Milchbehälter ab und stöpselt ihn in einen passenden Anschluss an der Auffangschale. Man bestätigt nun, dass man "Easy-Cleaning" ausführen möchte. Die Maschine fragt nochmal, ob man den Milchschlauch an die Auffangschale angeschlossen hat und nach einem Knopfdruck zur Bestätigung beginnt die Maschine damit den Milch-Teil erst mit heißem Wasser und anschließend mit Dampf zu reinigen. Das ganze dauert ca. 10-15 Sekunden und ist wirklich einfach auszuführen. Dadurch, dass der Milch-Teil der Maschine so simpel aufgebaut ist, gibt es auch keine "verstecken" Winkel, in der sich Milchreste sammeln könnten. Lediglich der Anschluss des Milchschlauches an der Auffangschale muss von Zeit zu Zeit mit einem feuchten Lappen von ein paar Milch-Krümmelchen befreit werden. Für eine ganz gründliche Reinigung des Milchsystems liegen kleine Bürsten für die Silikonleitungen und den Deckel des Milchbehälters bei. Der Milchbehälter ist ansonsten aus geschmacks- und geruchsneutralem Plastik und sehr leicht zu reinigen.

Warum ich das so ausführlich erzähle: Weil es, wie gesagt, der Knackpunkt vieler Maschinen ist. ;-) Entweder ist die Zubereitung von Milchgetränken zu aufwendig und wenn das passt, ist es meistens die Pflegebedürftigkeit des Milch-Teils, der einem den Spaß an Latte Macchiato und Co. verhagelt. Die CI macht alle Getränke in einem Durchgang und hält zudem bei der Zubereitung die richtige Reihenfolge der Zutaten ein. Eine solche Programmierung ist ja kein Zauberwerk. Endlich ist mal jemand hingegangen und hat es einfach gemacht.

Der Vollständigkeit halber: Die restlichen (intensiveren) Reiniungsprogramme und die Entkalkung melden sich von selbst, ebenso wie die Aufforderung zum Wechsel des Wasserfilters, sofern man einen benutzt. Melitta empfiehlt (welch' Überraschung) natürlich nur die Melitta-Reiniger und Filter. Weiterhin kann man die "my coffee"-Speicherplätze mit Profil-Namen versehen. Die Kaffee-Optionen innerhalb dieser Profile können nach Belieben programmiert werden, sprich die Kaffee- und ggf. die Milch- und Schaummengen eines Getränkes in ml, sowie die Brühtemperatur in drei Stufen können hier festgelegt werden. Der Mahlgrad des Mahlwerks kann auf der Rückseite der Maschine verstellt werden, wobei Melitta empfiehlt diesen nicht zu verändern, da man werksseitig eine optimale Einstellung gewährleistet. Das ist absolut ok. Perfekt wäre natürlich die individuelle Anpassung des Mahlgrades an die jeweilige Bohne (oder Kaffee-Variation), aber das ist jetzt Klagen auf ganz hohem Niveau, schließlich ist dies eine Rezension zu einem Kaffee-Vollautomaten und nicht zu einer Eierlegenden-Wollmilchsau-Maschine. Viele sehr spezielle Kaffee-Sorten, bei denen eine gröberer oder feinerer Mahlgrad benötigt wird, gehören sowieso nicht in den Vollautomaten. Ich habe dennoch den Versuch mit Jamaika Blue Mountain gewagt. Normal wird diese Bohne nur grob gemahlen (eher schon mehr geschrotet) und im French-Press-Verfahren zubereitet. Ich habe die Bohnen in einer Mühle auf dem richtigen Mahlgrad gemahlen und in den Pulverschacht der CI gegeben. Das Ergebnis ist ein recht "kultivierter" Jamaika-Blue-Mountain-Kaffee: Man erkennt die Bohne, die (leichte) Crema und der kräftige Geschmack verraten allerdings die Zubereitungsmethode. Wie gesagt, nur ein Versuch. Nennen wir es nett eine Machbarkeits-Studie... ;-)

Damit sind wir bei der Kerndisziplin (also aufm Platz): Wie schmeckt der Kaffee?

Die Art und Weise des Kaffees ist natürlich durch die spezielle Zubereitungs-Methode eines Kaffee-Vollautomaten vorgegeben. Diese ist an das Siebträger-Prinzip angelehnt, weshalb die CI, wie alle Vollautomaten, einen eher kräftigen, mit einer (werbewirksamen) Crema-Schicht überzogenen Kaffee produziert. Nein, nicht die 15, 17 oder 19 Bar Druck, die Güte der Crema-Schicht und auch ein sehr kräftiger Geschmack definieren per se einen guten Kaffee. Dies ist schlicht die "italienischste" Methode Kaffee zu brauen. In anderen Ländern wird allerdings auch schon seit tausenden Jahren Kaffee getrunken, die Technik der modernen Vollautomaten greift lediglich diese eine, spezielle Zubereitungsart auf. Das sollte nur erwähnt sein, da ich festgestellt habe, dass viele Leute eine falsche Vorstellung von dem haben, was ein Vollautomat leisten kann und wie ein guter Kaffee auszusehen und zu schmecken hat. Die Crema hängt zudem stark von der verwendeten Bohne und deren Mahlgrad ab und selbst ein Kaffee ohne Crema (z. B. Omas unschlagbar duftender Filterkaffee am frühen Morgen) kann lecker Munden.
Omas Kaffee bekommt die Caffeo CI nicht hin. Dafür ist allerdings der Ristretto oder der Espresso dieser Maschine eine Augen- und Gaumenfreunde. Die CI erzeugt, die richtige Bohne und Einstellungen vorrausgesetzt, einen Ristretto/Espresso, der einen Vergleich mit einem Ristretto/Espresso aus der Siebträger-Maschine standhalten kann. Der Geschmack ist wie er sein soll und optisch kommt das "kleine Schwarze" mit einer fein-strukturierten, festen und je nach Bohnensorte Nuss- bis goldbraunen Crema aus dem Automaten. Ich habe einen solchen Ristretto/Espresso bisher nur aus Siebträger-Maschinen gekannt!
Apropos Ristretto - hier findet sich ein kleiner Mecker-Punkt (aber nur ein winzig kleiner und auf sehr hohem Niveau): Traditionell misst ein Ristretto nur 20-25 ml. Die CI legt aber erst bei 30 ml los. Nennen wir es einfach einen "Ristretto XL". Fällt, außer den Freaks, eh keinem auf. ;-)

Ebenso herrausragend zaubert die CI den Cafe Creme und die ganzen Milchspezialitäten auf Knopfdruck. Beim Cafe Creme ist die Crema-Schicht optimal, so dass auch hier das Auge genüsslich "mit trinken" darf und will. Die Stärke des Kaffees lässt sich übrigens 4-stufig wählen. Dabei verändert man die Menge des verwendeten Kaffees. Kombiniert mit der einer etwas größeren Wassermenge (Einstellung z. B. 2 Bohnen / Menge 130 ml), kann man tatsächlich einen tollen, "leichteren Frühstückskaffee" produzieren, der größer und weniger kräftig ist und so fast an Omas Filterkaffee rankommt. Auf der Standard-Einstellung erhält man hingegen einen reinrassigen Cafe Creme, mit kräftigem Geschmack, der alle Geschmacks-Nuancen der Bohne hervorbringt und die Sinne anregt.
Auch lassen sich nicht fest programmierte Spezialitäten sehr einfach "zaubern". Da alle Flüssigkeiten aus dem zentralen Spender kommen, kann man die Tasse bequem stehen lassen, während man z. B. für einen Americano einfach noch die gewünschte Menge Heißwasser in die Tasse fließen lässt. Ganz ohne "Tassenschieben", Knöpfe drehen und Schlabber-Orgien.

Der Milchaufschäumer macht einen sehr guten Milchschaum. Dabei ist man natürlich immer etwas abhängig von der verwendeten Milch. Das Ergebnis der CI ist fast auf dem Niveau der "Schäumchen" die man aus Geräten wie z. B. dem Nespresso Aeroccino kennt. Daumen hoch!
Die Funktion "Bean Select" funktioniert soweit ganz gut. Zu beachten ist, dass immer noch ein Rest des vorher gemahlenen Kaffee-Pulvers in der Zuführung liegen bleibt. Wer drauf achten muss (Unverträglichkeit), achten will (ein koffeinfreies Käffchen vor dem zu Bett gehen) oder schlicht pingelig ist (so wie ich), der sollte den ersten Kaffee nach umlegen des Hebels für die Bohnenwahl nicht trinken.

Für mich ist die Melitta Caffeo CI aktuell eine der besten Vollautomaten am Markt. Vor allem in der aktuellen Preisklasse. Sie braut einen Kaffee, wie ich ihn bisher aus keiner der Premium-Maschinen von Saeco oder Jura herausbekommen habe und das sogar ohne lange Fummeln zu müssen. Für diejenigen, die trotzdem gerne etwas fummeln, so wie ich, gibt es sinnvolle Möglichkeiten zur Anpassung. Ihre Zusatz- und Reinigungsfunktionen sind einfach, logisch und vor allem tun sie das was sie sollen, ohne den Anwender stundenlang zu beschlagnahmen.

Vielleicht ist die brandneue Melitta F731 Caffeo Barista die noch bessere Maschine, denn sie stellt die nächste Evolutionsstufe der Caffeo-Serie dar. Das wird aber erst die Zeit zeigen. Die Caffeo CI beweist seit Jahren ihr Können und nach allem was ich gehört habe auch ihre Haltbarkeit.

Von mir gibt es eine ganz klare, dicke Empfehlung! :-)

Beste Grüße!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.03.2014 21:50:46 GMT+01:00
RLich meint:
Hallo,

meine Delongi ESAM 3000 gibt nach 3 Jahren noramler Nutzung so langsam den Geist auf und daher bin ich auf der Suche nach was Besserem und gerade "Bean Select" klingt nach ner feinen Sache... Aber manche Rezessionen dazu erwecken den Eindruch des es vl. keine feine Sache ist, eben mit dem Rest der vorherigen Bohnensorte...

Mir geht es darum morgens normale Espresso-Bohnen zu nutzen und nachmittags/abends entkoffeinierte Bohnen.
So wie ich die Rezessionen verstanden habe, ist nach dem Umschalten der Sorte der Hauptteil noch von der vorherigen Sorte. So zu sagen, dass man morgens 2-3 Tassen Brühen müsste um dan danach seine "Dosis" Koffein auch zu bekommen.
Ist dies tatsächlich so oder handelt es sich nur um einen kleinen Restanteil des Mahlwerks und man hat zum Hauptanteil schon die gewünschte Sorte?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2014 18:52:09 GMT+02:00
Hallo RLich,

es ist in der Tat so, dass bei dieser Maschine das "Bean Select" etwas halbgar ist. In der Bedienungsanleitung wird das auch klar gesagt, dass man erst 2-3 Tassen später den ausgewählten Kaffee in reiner Form bekommt. Deshalb benutze ich mittlerweile das Bean Select nicht mehr. Die entkoffeinierten Bohnen mahle ich in meiner Kaffeemühle und gebe das frische Pulver in den Pulverschacht.

Beste Grüße.

Veröffentlicht am 21.07.2014 08:02:27 GMT+02:00
herman meint:
Ich kann der Produktbeschreibung nur zustimmen. Wir haben diese Maschine von vor 15 Monaten gekauft,
ca. 2000 Tassen Kaffee brühen lassen und bis jetzt keine Probleme damit. Sicherheitshalber habe ich die Garantiezeit auch verlängert.
Positiv sind neben den oben beschrieben Details noch:
- 2 große Tassen 220ml lassen sich mit dem "2x" gleichzeitig füllen!
- großer Kaffeevorrat auch 2 Sorten möglich
Verbesserungsmöglichkeiten wären nur:
Ich würde den langen Schlauch vom Milchpack gerne irgend woanders anschließen, damit die Auffangschale frei bleibt.
Entfällt natürlich beim Milchbehälter.
Relativ oft muss die Schale entleert werden, dann ist das eher lästig.
Tipp: Einschalten, entleeren - dann stört das Entleeren nicht vor der 2. Tasse.
Nicht so gut ist: die Abstellfläche aus Metall sieht bereit nach kurzer Zeit zerkratzt aus.
Gefühlt möchte die Maschine oft entkalkt werden (anderes Produkt als Orginal geht problemlos)
Reinigungstabs nur Orginal verwenden - lösen sich sicher auf - kleine PKE (gehen bei Amazon gerne mit)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.07.2014 16:37:57 GMT+02:00
RLich meint:
Habe sie nun auch schon ein paar Monate... Trotz kleiner Abstriche und erster Garantie nach knapp 2 Monaten bin ich mit meiner CI glücklich. (Siehe meine Rezension)

Anfangs hatte ich versucht das mit den Beanselect und den Entkoffeinierten vorzuplanen, und das hat bei mir ganz gut funktioniert. Ich musste nicht oft weggießen, aber auf dauer fand ich das doch nervig und habe nun wieder meine Bohnen für den abendlichen Kaffeegenuss in der Mühle. Bei der Nutzung des Pulverschachts habe ich bei der CI nicht ne große Sauerei in der Maschine, wie es bei der Delo der Fall war.

@ herman: einfach mal nach der WMF-Milchlanze schauen. Die hat ihre echten Vorteile und der Nutzen rechtfertigt den Preis. (Habe ich auch bewertet)
WMF 681176030 Milchlanze Coffee Lounge, für WMF Kaffeevollautomaten

Für Easy-Clean stelle ich einfach eine gebrauchte Tasse drunter und hänge den Schlauch in diese. Danach lasse ich ihn einfach an der Seite hängen, bis ich die Milchtüte samt WMF-Lanze wieder aus dem Kühlschrank hole.
So kann ich auch das milchlose Restwasser der Tropfschale zum Gießen meiner Balkonpflanzen nehmen. Die mögen den kleinen Boost der Kaffereste. ;)

In Sachen Tabs habe ich soweit mit RDS gute Erfahrungen gesammelt, die haben sich bei mir auch ganz aufgelößt.

Veröffentlicht am 21.09.2014 22:57:02 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2014 22:57:29 GMT+02:00
Pneumatik meint:
Heeey willkommen im Club, habe die Maschine ebenso! Zudem kann ich jeden Satz doppelt unterschreiben! Nach fast 4 Monaten alles Perfekt und der Schaum steht immer noch :D

Aber ich wollte dich mal fragen,welche Bohnen du nimmst?

Habe schon soviele genommen,
• Dahlmeyer (schmeckt bitter),
• Jacobs Krönung (Klasse)
• Lavazza Cafe Crema (tolle Empfehlung, bisher hier stehengebelieben)

Welchen nimmst du den?

Ach ja, vielen lieben Dank für deinen mega ausführlichen Bericht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2014 08:35:34 GMT+01:00
Lufthanseat meint:
Für sehr guten Kaffee mit der CI hat sich für uns der Drago Mocambo Kaffee (Dolce Crema Bar) herausgestellt. Kaum Bitteranteile, eine herausragende Crema und ein sagenhafter Geschmack den wir bis dato noch nicht kannten ;-) Leider ist Dieser nicht überall zu bekommen.
Momentan probieren wir den Mocambo Gran Bar, ist auch nicht schlecht...
Kann gut gegen die Bohnen vom Kleinröster anstinken!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2014 14:19:29 GMT+01:00
Horst Meier meint:
Boahh, sehen Sie mal nach, was eine "Rezession" ist! Dumm ist, wer dummes schreibt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2014 14:47:26 GMT+01:00
Hallo, hab die Frage nach der Kaffee-Sorte erst jetzt gesehen: Ich benutze sehr gerne den Kaffee von Mocambo. Sehr lecker! Auch toll ist der Illy! Als Espresso-Bohnen liebe ich den Gepa Chiapas. Die Bohnen von Illy sind mir für meinen Jeden-Tag-Kaffee fast die liebsten, weil sehr lecker und bekömmlich...leider aber auch super teuer in der 250g-Dose.

Gruß

@Horst Meier: Wenn Sie nicht beizutragen haben außer Beleidigungen, lassen Sie es einfach.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details