Kundenrezension

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen MX 518 mit neuem Namen, 19. Juni 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech G400s optische Gaming Maus schnurgebunden (Zubehör)
Hallo,

als jahrelanger Logitech Nutzer (angefangen mit der MX510 über die MX518, zuletzt G5 Lasermaus) wollte ich, nachdem meiner G5 vor 2 Wochen der mittlerweile von Logitech Mäusen bekannte Kabelbruch-Tod wiederfahren ist, der Firma nochmal eine Chance geben und habe mir die G400s bestellt. Die G500s, quasi der Nach-Nachfolger der G5, habe ich garnicht erst in Betracht gezogen, da ich mit der G5 doch schnell merkte, dass eine Lasermaus bei einem Grobmotoriker wie mir zu zappelig bei Bewegungen reagiert, "Features" wie variable Gewichte, wie sie die G5 und auch die Nachfolgemodelle derer haben, benötige ich nicht, obwohl ich selbst ganz gerne mal ein Spiel spiele. Selbst die variable DPI Verstellung kam bei mir noch nie zum Einsatz, ganz ehrlich, bei jedem halbwegs guten Egoshooter bremst schon das Spiel selbst die Maus aus beim Anlegen des Scharfschützengewehres.

Also zur G400s: diese hat exakt die gleiche Größe und Bauform wie die MX 518, einziger Unterschied: die Oberfläche ist nun angeraut, was ich persönlich als wesentlich angenehmer empfinde als die glatten Oberflächen der Vorgänger Modelle MX510 und MX518, die Hand klebt, gerade bei den aktuellen Außentemperaturen, nicht mehr so unangenehm an der Maus fest. Somit liegt die G400s, bedingt auch durch die bewährte Formgebung, einwandfrei in der rechten Hand, für Linkshänder ist diese Maus nicht geeignet. Bei meinem Modell sitzen alle Tasten fest, der Druckpunkt ist minimal stärker als bei den Vorgängern, das kann aber auch subjektiv sein, die Vorgängermodelle waren bei mir allesamt im Dauergebrauch und dementsprechend vermutlich ausgeleiert. Einzig die "mittlere" Maustaste, also das Mausrad, drückt sich bei meinem Exemplar für meinen Geschmack etwas zu schwer. Das Mausrad selbst hat eine stärkere Rasterung als die Vorgänger, mir persönlich gefällt das so besser, als wenn ich zu wenig Feedback vom Mausrad bekomme. Das Anschlusskabel ist ähnlich dünn, wie bei der G5, statt der merkwürdigen, fusseligen Stoffisolierung wie bei der letztgenannten, ist hier nun wieder ein Kabel mit Gummiisolierung verbaut worden. An der Maus befindet sich nun ein Knickschutz, ob sich diese Kombination bewährt und länger hält als bei der G5 (ziemlich genau 4 Jahre), muss sich erst noch zeigen.

Die ganz alten Modelle (MX510) hatten damals noch diese Mini-Gleitfüsschen an der Unterseite, welche meist nach ein Jahr Nutzung abfielen, dieses Problem wurde schon bei der MX518 beseitigt (größere Gleitflächen) und ist auch bei der G400s beibehalten worden, hier sollten (hoffentlich) keine Probleme auftreten. Zwei Kritikpunkte fallen mir noch ein: der Preis ist etwas zu happig für diese Maus (den Vorgänger G400 gibt es schon ab 35€, dieser hat aber wohl das Kabelbruchproblem) und resultierend aus diesem hohen Preis hätte ich mir eine optische DPI Anzeige, ähnlich der G5/G500 gewünscht, also das man sieht, in welcher Auflösungsstufe man sich gerade befindet, das haben mittlerweile sogar OEM Mäuse, welche bei bekannten PC-Herstellern zum Komplettsystem mitgeliefert werden. Die mitgelieferte Software habe ich gar nicht erst installiert, einfach an gestöpselt, die Maus wurde sofort problemlos von Windows 7 erkannt. Insgesamt, vor allem, dank der hervorragenden Ergonomie, eine empfehlenswerte Maus, einzig vor allem der hohe Preis ließ mich zunächst etwas hadern. Ob sie auch den wichtigen Punkt Dauerhaltbarkeit erfüllt, wird sich erst noch zeigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.12.2013 16:24:38 GMT+01:00
Eternalchris meint:
"Die ganz alten Modelle (MX510) hatten damals noch diese Mini-Gleitfüsschen an der Unterseite, welche meist nach ein Jahr Nutzung abfielen".

Also ich habe hier noch zwei MX510 von 2005 in Verwendung und bei beiden fehlen weder die Gleitpads noch gab es Kabelbrüche. Ich würde mal eher auf Anwendungsfehler tippen. Trotzdem eine gute Rezension. ;)

Veröffentlicht am 23.12.2013 14:34:31 GMT+01:00
Fischbeker meint:
Meine Mx510, die ich mittlerweile seit einer gefühlten Ewigkeit besitze, hat noch 3/5 Gleitpads. Das lässt sich wohl nicht ganz vermeiden und hängt vielleicht auch ein Stück weit vom verwendeten Untergrund/Mousepad ab. Zum Glück kann man die Dinger nachbestellen, da die Maus technisch noch in einem Topzustand ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2013 16:21:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.12.2013 16:23:04 GMT+01:00
paul meint:
Hallo zusammen.

Meine alte MX510 hat auch eines ihrer Gleitfüßchen verloren. Das Problem war damals also vorhanden und wurde von Logitech mit größeren Gleitfüßen gefixt die nicht mehr abfallen. Eine gute Rezension vom Autor Skynet.

Ich habe eine der ersten Logitech G7 hier, als Anlehnung an meine MX510 die einen Kabelbruch hatte. Ich ärgere mich noch heute über den zu hohen Preis den ich für die G7 (MeGa-GaMiNg-MaUs) bezahlt habe. Außerdem verfügt die G7 leider nicht mehr über die üblichen Vor-/Zurück-Tasten von MX510/MX518, sondern nur noch über eine Zurück-Taste. Was beim Browsen hinderlich ist.

Die hier vorgestelle G400 verfügt aber über all diese Tasten. Die G400 sollte also eine tolle Fortsetzung der MX510 & MX518 sein, die vor 10 Jahren bei ihrer Markteinführung _auch_ um die 35-40¤ gekostet haben.

Ein fairer Preis für so eine handliche Maus!

Veröffentlicht am 21.01.2014 19:03:55 GMT+01:00
Vigilante8 meint:
Also ich hab die MX518 seit Jahren im Einsatz und da ist noch kein einziger von den Mini-Gleitfüsschen wie sie die liebevoll nenen xD abgegangen und ich benutze die Maus am Tag mehrere Stunden. Scheint der Nachfolger ist auch gut, noch läuft meine Maus und Kabelbruch hab ich auch noch nie was davon gehört bzw. auch keinen gehabt. Wusste gar nicht das es ein Problem ist, was diese Mäuse haben. Kenne einige Leute die haben die selbe Maus und von Kabelbruch hörte ich bis zu diesem Moment noch nie was. Es scheint der Nachfolger ist auch gut, also werd ich mir dieses Mäuschen mal merken ;-) danke für das Feedback, hilft auf jeden Fall weiter.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2014 14:08:51 GMT+01:00
T. Krüger meint:
Die "Mini-Gleitfüßchen" gab es ja wie vom Autor geschrieben nur noch bei der MX510, die MX518 hatte ja bereits keine mehr, daher können auch keine abfallen :) Bei der MX510 waren die Gleitflächen geklebt und verloren auch bei mir nach einiger Zeit den Halt. Feedback ist prima, denke ich werde dann auch wieder zum Nachfolger greifen. Besonders das an der "Hand kleben" war speziell im Sommer ein Manko der MX518, bin gespannt auf die G400. Danke fürs Feedback!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.02.2014 20:26:40 GMT+01:00
Hansecowboy meint:
Die Ur-MX518 hatte auch Gleitfüßchen, die bei meiner ebenfalls abgefallen sind. Es gab von der MX518 eine aktualisierte "Refresh"-Variante, bei der die Gleitfüßchen durch die großflächigeren Gleitflächen an der Spitze und hinten ersetzt wurden. Ich besaß beide Varianten.

Veröffentlicht am 12.07.2014 12:29:41 GMT+02:00
A.S meint:
Nutze auch schon seit vielen Jahren die MX510 bei mir fehlt derzeit auch nur 1 Füßchen.

Aber deine Rezession hat mir gefallen vorallem mit dem Vergleich zur MX510 die ich bisher als reine Gaming Maus verwendet habe, werde mir die G400s auch mal anschauen.

Danke ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2014 16:24:20 GMT+02:00
Vigilante8 meint:
@ Hansecowboy, danke für ihre Hilfe, denn meine MX-518 hat auch Gleitfüsschen, da hab ich wohl die "Ur-Version".

Veröffentlicht am 10.08.2014 03:19:06 GMT+02:00
Lukas Greve meint:
ich benutze immer noch ne mx500 ... ist natürlich schon etwas abgewetzt aber technisch noch voll ok. ide g400 macht nen guten eindruck, der preis ist mir aber doch zu happig muss ich sagen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.08.2014 11:54:55 GMT+02:00
Andy meint:
Habe auch noch eine MX510, die bekommt jetzt meine Dame.

Bei mir ist ein Fuss verschwunden. Die Maus geht aber noch ohne Probleme. Ich selber habe jetzt die G500S am PC.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (187 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (116)
4 Sterne:
 (30)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 44,90
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 10.101