Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gabriel goes Indie..., 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: And I'll Scratch Yours (Audio CD)
Zuerst mal die Warnung: wer von Bands wie Bon Iver, Elbow oder Arcade Fire noch nichts gehört hat, sollte einfach die Finger von dieser Scheibe lassen. Denn Gabriel hat sich bei der Auswahl seiner Tribut-Zoller fast ausschließlich im Indie-Genre bedient. Wer auf klassischen Prog oder Pop steht, muss das Gebotene wohl auch einfach unerträglich finden, hier regiert weitgehend der Sound von 2013. Transatlantic, Steven Wilson, Opeth und andere 70er-Retro-Aktivisten sucht man hier vergeblich.

Wer aber etwas offenere Ohren besitzt und auch in den letzten Jahren noch neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen war, wird hier definitiv fündig. Die Bands nehmen allesamt den jeweiligen Song und pressen ihn in gnadenlos ihren ureigenen Stil - ob die Jungen oder die Alten, Gabriel hat vornehmlich Charakterköpfe eingeladen.

"I Don't Remember" klingt mehr nach den Talking Heads als jedes Byrne-Soloalbum, "Solsbury Hill" ist, typisch Lou Reed, eine lärmige Klangcollage mit drüber rezitiertem Text und wenig Melodie (fraglich, ob Lou das Original überhaupt vorher gehört hat) und Randy Newman macht eine typische swingend-zynische Newman-Nummer draus. Eno geht den selben noisigen Weg wie Reed, nur elektronischer, klingt fast wie eine besonders kaputte NIN-Nummer... Paul Simons "Biko" als klassischer Folksong schießt hierbei den Vogel ab - von allem Bombast befreit, bleibt nur die pure Anklage und die Trauer übrig - fehlt nur noch eine Harmoniestimme von Art, und das Ding wäre perfekt.

Die jüngeren Künstler lassen sich dann auch nicht lumpen, Bon Ivers folkiges "Come Talk To Me" und Elbows "Mercy Street" sind recht nahe am Feeling des Originals, bei Guy Garvey natürlich kein Wunder, der klingt ja schon auf seinen eigenen Songs mehr nach dem Mittachtziger-Gabriel als PG mittlerweile selbst...

"Don't Give Up" vertauscht die Geschlechterrollen des Originals, "Games without Frontiers" klingt schön düster, noch mehr als das Original, und "Not one of Us" ist typischer Magnetic Fields-Synthiesound. Ebenfalls im atmosphärischen Düsterfolkstil ist "Shock the Monkey" von Real World-Künstler Joseph Arthur gehalten, wer sich an die "Quiet Steam"-Alternativ-Version von PG erinnert, kriegt schon mal eine gute Vorstellung, wie das klingt. "Blood of Eden" von Regina Spektor wird zur unaufgeregten, entspannten Klavierballade - wie bei der Dame nicht anders zu erwarten.

Fazit: wenn das die Bands sind, die sich Peter derzeit privat reinpfeift, könnte ein zukünftiges neues Studioalbum einige Fans vergrätzen. Den einen Stern Abzug gibt's übrigens nicht wegen der vertretenen Musik, sondern weil so langsam mit der Nabelschau und Zweitverwertung aus dem Hause Gabriel echt mal genug wäre, Neues muss mal wieder her!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details