Kundenrezension

80 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe das Buch GELESEN..., 6. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland (Gebundene Ausgabe)
...und finde es sehr gut. Ich kann meine Meinung, im Gegensatz zu den negativen Bewertung, begründen: Thilo Sarrazin hat einen, für mich, sehr angenehmen Schreibstil. Dabei gefällt mir besonders der Aufbau des Buches. Schritt für Schritt widerlegt er die Aussagen seiner größten "Kritiker". Das Wort "Kritiker" setze ich hier einmal in Anführungszeichen, da die meisten falsche Zitate und Falschaussagen im Zusammenhang mit "Deutschland schafft sich ab" getätigt haben.

Ich verstehe außerdem nicht, weshalb ihm vorgeworfen wird, daß er nur Geld verdienen möchte. Diese Aussage spricht er im Buch auch an.

Besonders beeindruckt hat mich die Fülle an Zitaten. Die reichen von Schopenhauer, über de Tocqueville, bis hin zu Goethe.

Bemerken möchte ich noch, daß die kürzlich stattfindende Lesung Sarrazins, von Linksextremisten unterbrochen wurde und schließlich zum Abbruch führte. Dieses Ereignis macht klar, daß Sarrazin recht hat. Bessere Presse kann Sarrazins Buch gar nicht bekommen, als es dieser Zwischenfall getan hat...! Es ist quasi ein Beweis für seine Thesen.

Ich empfehle es all jenen, die den "Tugendterror" selbst miterleben. Vieles was Sarrazin schreibt, fällt mir bei meiner Generation (U 18) oft auf. Ich kenne auch niemanden in meinem Alter, der das Buch, oder ü b e r h a u p t ein Buch, ließt. Es regt definitiv zum nachdenken an. Außerdem macht es vielleicht dem ein oder anderen Mut, Wahrheiten so auszusprechen, wie sie sind; ohne, daß man davor alles auf gesellschaftliche Normen (politische Korrektheit) überprüft.

PS: Ich esse jetzt ein Zigeunerschnitzel und zum Nachtisch einen Mohrenkopf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.03.2014 16:44:21 GMT+01:00
Apocalyptiker meint:
Das mit dem Zigeunerschnitzel und dem Mohrenkopf dürfte bei der Sprachpolizei sauer aufstoßen..;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.03.2014 17:04:10 GMT+01:00
Ja, das stimmt wohl. Ich glaube "Schnitzel mit dem verbotenen Namen" finden die nicht so schlimm.

"Alle sind gleich, aber manche sind gleicher." - Die Farm der Tiere (George Orwell)

Veröffentlicht am 07.03.2014 01:51:34 GMT+01:00
Rhyskant meint:
Ihre Rezension finde ich sehr gelungen...aber Sie haben eine positive Bewertung ungeachtet der Qualität Ihres Beitrages wegen Ihres PS bekommen, das war köstlich!

Gruß

R

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2014 15:00:07 GMT+01:00
Vielen Dank! Ich schreibe eigentlich nicht viele Rezensionen. Wenn, dann sind diese meist sehr kurz. Aber bei diesem guten Buch wollte ich unbedingt meine positive Meinung preisgeben.

Bei mir in der Schule wird man schon gesteinigt, wenn man das (PS) so sagt. Da herrschen leider auch die "Tugendterroristen".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.03.2014 14:10:06 GMT+01:00
Apocalyptiker meint:
Schon traurig genug das man in unseren Schulen schon indoktriniert wird, denn das ist m.E. nichts Anderes.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2014 13:42:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.03.2014 13:43:37 GMT+01:00
Zumal, spaßigerweise, das ganze ein politisch korrekter Treppenwitz ist:

Dass man zu Sinti und Roma wegen der negativen Konotation nicht mehr "Zigeuner" sagen darf, mag man ja noch hinnehmen. Herr Sarrazin sagt dazu, dass es begrenzt sinnvoll ist, Wörter auszutauschen, da die negative Konotation irgendwann auf den neuen Begriff übergeht. (Bsp. "Hilfsschule"->"Sonderschule"->"Förderschule").

Den Namen eines Gerichtes dem auch anzupassen impliziert, dass das Schnitzel entweder von oder aus Zigeunern gemacht wurde.

Lassen wir uns doch den Sintis und Roma den Namen geben, die sie selber wünschen (wäre irgendwie das einfachste), und das arme Schnitzel so wie es ist.

"Sinti und Roma Schnitzel" ist doch total meschugge. Und da "Sinti und Roma Schnitzel" nicht der politisch korrekte Ersatz ist, ist Zigeunerschnitzel keine falsche Bezeichnung.

Guten Appetit,

Klaus Blömeke

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2014 10:33:54 GMT+01:00
G. Grün meint:
Toll wie klar und differenziert Sie schon in Ihrem jungen Alter denken. Dies ist gerade in Ihrer Altersklasse leider sehr selten. Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Schulzeit, da herrschten leider gleiche Bedingungen, nur dass ich damals leider selbst ein ziemlicher ''Tugendterrorist'' war :-), aber man kann seine Meinungen ja schließlich im Laufe des Lebens noch ändern.

Alles Gute für Sie im weiteren Leben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2014 14:31:58 GMT+01:00
@ G. Grün: Vielen Dank! Das weiß ich sehr zu schätzen.

"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken." - Galileo Galilei

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2014 23:54:34 GMT+01:00
Rhyskant meint:
Herr Amanatidis,

es scheint, Sie sind recht früh an einem Punkt, an den zu gelangen manche Menschen länger benötigten, Manche ihn verweigern, Manche gar nicht erst sehen.

Unabhängige Geister, die auch noch konsequent unabhängig entscheiden, erfahren nicht selten in den sog. modernen Gesellschaften Ächtung....

Soll nur für den Fall, dass Ihnen das nicht schon selbst bewusst wäre, angemerkt sein.

Gruß

R

Veröffentlicht am 17.03.2014 11:49:18 GMT+01:00
Apocalyptiker meint:
Vor Tagen habe ich einen bemerkenswerten Satz eines großen Denkers gelesen und der hat mich sehr nachdenklich gemacht weil er absolut zutreffend ist.
Ich denke das es schon aufgrund von albernen Diskussionen wie beim "Zigeunerschnitzel und Mohrenkopf" wie die Faust aufs Auge passt.

"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft".
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Stuttgart, Baden-Württemberg

Top-Rezensenten Rang: 6.632