Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Popstar auf Solopfaden, 22. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Electric Blue (Audio CD)
Wenn die für den Gesang zuständigen Mitglieder einer Band zu Soloausflügen ansetzen, wird oftmals bewusst ein rabiater Bruch mit dem gewohnten Musikstil gewagt, um sich nicht dem Verdacht des einfallslosen Benutzens ausgetrampelter Pfade auszusetzen. Das geht nicht immer gut, fühlen sich doch die Fans entsprechender Künstler als treueste Käuferschar nicht selten vor den Kopf gestoßen. Andererseits wird gerne "Stillstand!" gerufen, klingt alles zu sehr nach dem Sound der Hauskapelle.

Ziemlich dünnes Eis also, auf das sich der Erasure-Vorturner anno 2005 bei seinem ersten Solo-Silberling begab. Zu dominant scheint seine Rolle bei der Band, in der sich Vince Clarke als musikalischer Kopf immer ganz bewusst zurücknimmt und scheinbar unsichtbar im Hintergrund agiert. Hört man sich durch die knapp 50 Minuten, kann man konstatieren: recht geglückte Operation, Mr. Bell! Zwar klingt vieles für den Liebhaber Clarkeschem Synthie-Geblubbers sehr heimelig und wenig verstörend, dennoch eigenständig genug, um als autonome Schöpfung durchzurutschen.

Nach einem Kurz-Intro geht es mit "Caught In A Spin " schon recht flott und etwa Flamenco-gitarrenunterstützt los, aber erst die folgenden zwei Songs zeigen richtig, wo die Hammer hängt. "Crazy" ist ein ordentliches Tanzbrett und das von der ehemaligen Propaganda-Sirene Claudia Brücken gesanglich unterstützte "Love Oneself" zitiert genüsslich den Disco-Sound des Dekadenwechsels der 70er und 80er. Großartig!

Kurze Schwächephase mit "I Thought I Was You", ehe das Titelstück des Albums wieder voll hinlangt. Hier klingt es wohl - wie auch bei "Jealous" - am ehesten nach Erasure.

Leider kann dieses Level nicht durchgängig gehalten werden. "Shaking My Soul" orientiert sich ein wenig am Motown-Sound, "I'll Never Fall In Love Again" verquickt die 80er mit ein wenig Simpel-Dancefloor und und so etwas vor sich Hinplätscherndes wie "Fantasy" hört man alle Tage im Dudelfunk. Da ist das wiederum von Claudia Brücken unterstützte "Delicious" doch von ganz anderem Kaliber.

Mit einer ordentlichen Portion Pop in Form des Mitwipp-Tracks "See The Lights Go Out" geht "Electric Blue" langsam zu Ende, ganz am Schluss darf Meister Bell zu Piano und Gitarrenklängen mit "The Rest Of Our Lives" noch einen stilvollen Schmachtfetzen zum Besten geben. Insgesamt ist sein erster Alleinversuch nicht durchgehend geglückt, die zweithöchste Wertung darf man aber guten Gewissens über den Tresen schieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Riesa

Top-Rezensenten Rang: 1.522