Kundenrezension

72 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gabriel In Wonderland, 12. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: The Lamb Lies Down On Broadway (Audio CD)
Genesis waren zu ihren Gabriel-Zeiten immer Erzähler skurriler Geschichten, doch was die Story des Innenwelt-Reisenden Rael angeht, stellten sie alles Dagewesene in den Schatten. Da liegt einfach ein Lamm mitten auf dem Broadway, was an sich schon eigenartig genug ist. Dann wird die Hauptfigur in eine Wolke eingehüllt, um kurz drauf in einer Art Kokon zu erwachen. Selbst Collins verwies darauf, dass die Geschichte allein auf Gabriels Konto ging und außer ihm niemand genauer darüber Bescheid wisse. Noch heute hat die Doppel-LP nichts von ihrem kafkaesken Alice-in-Wonderland-Charme verloren. Die Stücke gehen fließend und logisch ineinander über, so dass der Hörer den Eindruck gewinnt, selbst dem unerhörten Geschehen zwischen Traum und Wirklichkeit beizuwohnen.
Musikalisch verließen Genesis mit dieser Platte ein Stück weit die Prog-Rock Gefilde und wurden eine Ecke poppiger, was ihnen aber sehr gut stand. Was sie mit ihrer Musik bieten, sind auch für sich betrachtet starke, eingängige Songs - manche länger geraten, andere straffer. Doch keinem davon haftet der collagehafte Charakter der Frühsiebziger-Rocksuiten an, die auf Bildung-komm-raus mit den Erzeugnissen der E-Musik konkurrieren wollten. Vielleicht waren Genesis nie so konsequent sie selbst wie auf ,The Lamb'. Danach konnte eigentlich nichts mehr Größeres folgen, und Gabriel stieg aus. Mit diesem Werk hat er sich und seiner Band mit Sicherheit ein zeitloses Denkmal gesetzt, das die Jüngeren unter uns gerne wieder für sich entdecken dürfen: Genesis waren wirklich mal gut und interessant, musikalisch niveauvoll und spannend!
Da es sich um einen Song-Zyklus handelt, gibt es auch echte Treffer, richtige Hits: ,Carpet Crawl' kennt jeder, aber auch der Titelsong am Anfang ist erste Sahne, und nicht zu vergessen: ,Counting Out Time'. Der Rest ist erstklassig gespielte und gesungene Musik mit ausgeklügelter Dramatik für Hörer mit langem Atem. Denn es macht keinen Sinn, nur einzelne Tracks herauszupicken. Die eigentliche Qualität entfaltet das Lamm auf dem Broadway, wenn es in einem Stück genossen wird.
Für mich einer der unangefochtenen Klassiker der Rockgeschichte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.03.2015 13:43:26 GMT+01:00
Raimund Eller meint:
Zur Klarstellung, weil in dieser an und für sich guten Rezi wieder mal so getan wird, als sei TLLDOB ein Werk von Peter Gabriel: Die Story und Texte ja, nur in geringem Umfang waren Banks und Rutherford beteiligt. Umgekehrt aber verhält es sich mit der Musik: die geht fast ausschließlich auf das Konto der anderen 4 (Banks, Collins, Hackett, Rutherford). Das muss gesagt werden, weil an der Platte die Musik das eigentlich heute noch Relevante ist, die Story ist halt originell........
‹ Zurück 1 Weiter ›