Kundenrezension

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Darf der Reigen auch nach der Hochzeit weitergehen?, 27. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Traumnovelle (Gebundene Ausgabe)
In einer Zeit, in der die standesgemäße Vernunftehe laut aktueller, demographischer Daten eine unerwartete Renaissance erlebt, werden Geschichten wie diese plötzlich wieder modern. Und so erinnert uns dieses kleine und kurze Buch daran, dass es jenseits der Bildungs-, Einkommens- und Hobbykategorien in den Suchmaschinen für Singles im Internet auch die unkalkulierbare Leidenschaft gibt, die unsere Pläne zunichte macht und die rationalen Ideen von Liebe, Beziehung und Ehe schnell an ihre Grenzen führen kann. Und ganz im Ernst: Das ist gut so.

99 Prozent aller Liebesgeschichten enden mit der Hochzeit, oder zumindest mit dem glücklichen Zusammensein zweier Menschen. Aber frei nach Tucholsky: Nach dem Happy End wird immer abgeblendt, denn dann passiert ja nichts mehr, die Situation ist stabil, und die dann folgende Langweile möchte man dem Leser nicht mehr zumuten, oder? Und soll man nicht den Protagonisten ihr Glück lassen, um das so lange gekämpft werden musste? Nun ja, das ist menschlich, entspricht dem Zeitgeist, ist wohl aber dennoch ein Irrtum. Schnitzler ist da etwas klüger. Der Autor ist vor allem für seinen Reigen berühmt, ein Buch, das eine Folge von Liebesakten zwischen Menschen verschiedener Herkunft erzählt, dabei brillante Charakterstudien bietet und tiefe Einsichten in Leidenschaften und Lügen von Menschen vermittelt. Schnitzlers Traumnovelle wiederum hat ein Film aus der Versenkung gerissen, es ist die Vorlage zu Eyes Wide Shut, dem letzten, umstrittenen, aber wohl doch genialen Film von Stanley Kubrick. Dieser schafft es, die Handlung nicht nur in unsere Zeit zu versetzen, sondern sie auch noch etwas extremer, klarer werden zu lassen. Und so gibt es einige, in der Summe aber doch kleine Änderungen gegenüber dem Buch.

Hier bei Schnitzler werden wenige Tage im Leben eines jüdischen Arztehepaars in Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts erzählt. Gleich in der ersten Szene führt das Paar einen Dialog über die Leidenschaft, über die erotische Anziehungskraft, die Außenstehende auf das Paar haben. Ein erster, subtiler Höhepunkt: Die Frau gesteht ein, dass sie ihren Mann nicht nur geheiratet, sondern auch gegen alle Konvention ohne Heirat ihre Jungfraulichkeit an ihn verschenkt hätte - wenn er sie, die noch nicht Siebzehnjährige, einfach nur gefragt hätte. Eine wunderschöne Liebeserklärung, und eine wunderbar verdorbene dazu. Und auch die folgende Szene enthält noch eine kleine Botschaft über den Film hinaus, Tod, Krankheit und Alter werden eingeführt als bewusster Gegensatz zur Leidenschaft und Sexualität zwischen Mann und Frau. Auch die Phantasie von Gewalt, von Männlichkeit ausgeübt in einem Duell darf nicht fehlen. Man lebt nur, wenn man das Leben wagt, das scheint hier die Botschaft zu sein. Ein kleiner Gegensatz zum Film, in dem die Handlung eher von der sexuellen Verunsicherung des Ehemanns getrieben ist. Diese kommt hier im Buch auch, aber erst später.

Es folgt die auch aus dem Film bekannte Suche des Manns durch die Abgründe der Großstadt. Und natürlich hat Wien hier viel zu bieten, allem voran die diversen Formen von Prostituierten in der Stadt und die Ausschweifungen der höheren Gesellschaft, hier eine geheime Orgie zu Klavierspiel. Dabei ist Sex natürlich immer mit Gefahr verbunden, er ist lebensgefährlich, buchstäblich. Wie es schon der Titel verspricht, langsam gleicht die Handlung dann tatsächlich einem Traum, wobei es dem Leser nicht gelingt, einen Übergang zwischen der Wirklichkeit und den Traumszenen auszumachen. Sehr geschickt ist das alles geschrieben. Wie im Film auch gibt es dann als Kontrast zum Sexuellen plötzlich das Thema Opferbereitschaft für einen anderen, vielleicht sogar Liebe und Hingabe, als eine unbekannte Frau sich für den falsch handelnden Protagonisten der erforderlichen Bestrafung stellt. Wie im Film auch bleiben die Hintergründe ungeklärt. Man vermutet tiefere Wahrheiten hinter auch unwesentlich erscheinenden Details. Erotik und Geheimnis zusammen ergibt brennende Sehnsucht. Klarer als im Film werden die Parallelen zwischen den Erlebnissen des Ehemanns und dem später erzähltem Traum der Ehefrau. Kann es sein, dass beide eigentlich über dasselbe Erlebnis sprechen, die Frau nur deutlich weitergeht, als es der Mut des Mannes zuließ? Im Buch kann der Mann mit dieser Erkenntnis kaum mehr leben. Er scheint bereit, sein eigenes, bürgerliches Leben mit glücklicher Familie zu zerstören. Aber dann kommt erneut der Tod ins Spiel, und ein ungewöhnlicher Akt des Verständnisses, der geistigen und emotionalen Nähe zweier Menschen sorgt dafür, dass alles wieder ins Lot kommen kann.

Alles im allem erstaunt es, wie es dem Autor gelingt, soviel auf so wenigen Seiten unterzubringen. Und ich kann mich dem Eindruck nicht verschließen, dass man zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts - zumindest im Wien von Freud - ein genaueres Bild über den Menschen hatte als wir heute in unserer Zeit. Aber vielleicht war man auch nur einfach ehrlicher zu sich selbst als heutzutage, jedenfalls als Schriftsteller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (55 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 3,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 454