Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ubisoft – Ein tödliches Attentat auf eine grandiose Reihe!, 23. April 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed 3 (100% uncut) - [Xbox 360] (Videospiel)
Ubisoft – Ein tödliches Attentat auf eine grandiose Reihe!

Ich bin AC-Fan der ersten Stunde. Mich faszinierten die großartigen Städte und Landschaften und die Spielerfahrung des Erstlings. Der Nachfolger wurden mit vielen Neuerungen, wie dem Schwimmen oder den Attentaten von Kanten aus, der doppelten Klinge, der Aufrüstung des Charakters, den Assassinengräbern oder der Aufbau einer eigenen Stadt, zu einem gran-diosen Spielerlebnis. AC Brotherhood schwächelte, mit Revelations wurde es besser. Was bietet nun der Abschluss der Trilogie, kurz gesagt große Ernüchterung.
Aber fangen wir erst einmal mit dem Positiven an: der Geschichte und den Charakteren. Ers-tere ist zwar nicht wirklich spannend, doch versucht Ubisoft hier einen durchaus kritischen Blick auf die amerikanisch Gründerzeit: Die Herrschaft weißer Männer, Sklaverei und die Unterdrückung und Vertreibung der Indianer von beiden Seiten wird hier erfrischend offen thematisiert. Zudem wartet sie mit einer interessanten Wendung auf.
ACHTUNG SPOILER! In diese Story passt Connor hervorragend. Denn er blickt, als Stammesmitglied und Opfer, glaubhaft auf die Heuchelei amerikanischer Geschichte. Er ist ein sehr interessanter Charakter, der zum einen mit seiner Identität als Indianer und zum anderen, mit seiner Integrität als Assassine ringt. Er versucht sich jenseits von amerikanischen und britischen Interessen zu positionieren, sieht er doch, dass beide Parteien seinen Stamm unterdrücken. Diese Unabhän-gigkeit macht ihn vielleicht zum „klassischsten“ Assassinen, ähnlich wie Altair.
Auch Haytham und Achilles sind interessante Charaktere. jedoch herrscht bei zahlreichen Figuren zu viel Fluktuation, wodurch sie zu oberflächlich sind und keiner von ihnen wirklich im Gedächtnis hängen bleibt.
Die Spielwelt als solche hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Zum einen ist sie wunder-schön: groß, offen, mit einer tollen Beleuchtung, scharfen Texturen, dynamischem Wetter und Tag/Nachtwechseln. Auch ist sie sehr lebendig. Überall wuseln kleine Tierchen herum oder es fliegen Blätter umher. Alles ist sehr stimmig. Jedoch fehlt einfach der Kontrast zwischen die-ser schönen Natur und den Städten. So lebte AC auch immer von großen Metropolen, hohen Türmen, großen Kletterpassagen – spektakuläre Ausblicke und Sprünge inklusive. Dies fehlt hier, auch Setting-bedingt, leider völlig. So geht leider viel von dem, ursprünglichen Flair verloren.
Was das Spiel mMn aber letztlich zum schlechtesten Teil der Reihe macht, sind die Missionen und das Gameplay. So ist die Hauptmission recht abwechslungs- und innovationsarm. Hier mal belauschen, da mal verkleiden und letztlich läuft alles auf eine gepflegte Keilerei gegen 20 Mann hinaus. Mehrere Wege zum Ziel oder interessante Attentatsmissionen gibt es hier her wenig oder gar nicht. Ähnlich sieht es bei den Nebenmissionen aus. Zwar sind die Missionen um „Kidds“-Schatz und auch einige See- und Jagdmissionen sehr unterhaltsam, doch letztlich scheint alles nur auf Masse statt Klasse zu beruhen. So gibt es v.a. Unmengen an Sammel- und Lieferaufträgen oder Massen an „Siedlungsmissionen“ und Aufträge für „Gesellschaften“. Alles wirkt nur wie Zeitschinderei, ohne letztlich zu motivieren oder in Interessante Geschichten eingebunden zu sein. Insbesondere der Aufbau erweist sich als langwierig und letztlich sinnfrei. Das Ziel ist das Erforschen von Gegenständen, nur für was? Denn diese dienen nicht, wie bspw. bei ANNO, dem Aufbau der Stadt, sondern letztlich nur dem Ver-kauf, den man letztlich sowieso nicht braucht, denn bspw. neue Waffen sind nicht nötig. Das führt mich zum größten Manko – der Spielmechanik.
AC war schon immer ein actionlastiges Abenteuer, aber was Ubisoft sich hier geleistet hat ist das Ende der Reihe. So lebte die Serie immer vom Free-Run, versteckten Attentaten und auch vom unerkannt bleiben. Dies alles ist hier NICHT mehr möglich. Denn es gibt KEINE Fern-waffen, wie bspw. die Wurfmesser, mehr. Zugleich wurden die Wachen auf den Dächer ge-fühlt verdreifacht. Das heißt, man kann nicht mehr unbemerkt auf den Dächern über der Stadt entlang flitzen, sondern man wird nahezu immer in Scharmützel verwickelt. Diese sind zwar AC-typischen schnell gewonnen, stören den Spielfluss aber ungemein. Ein weiteres Zeichen dafür, dass Ubisoft in der Reihe mehr Action haben will, ist, dass man sogar inkognito auf der Straße von Wachen, die sich gefühlt ebenfalls verdoppelt haben, angegriffen wird, auch wenn man nicht gesucht wird. Zudem gibt es, wie noch bei AC 2, keine Erfindungen o.Ä., die das Spiel vom Gameplay her aufwerten.
Somit schafft AC3 sämtlich Free-Run und Schleich-Momente nahezu gänzlich ab.
Fazit: Ubisoft hat mit dem dritten Teil viel Funktionierendes abgeschafft, Wurfmesser, große Städte, Free-Run Momente. Zugleich wurde jedoch zu wenig Neues und Gutes, wie der Sied-lungsansatz oder einige Nebenmissionen, eingebaut. Auch die interessante Geschichte um Connor, als hervorragender Hauptcharakter, können AC3 nicht davor bewahren, zum schlech-testen Teil der Reihe zu werden.

Da ja 2 Nachfolger schon fix sind, hat Ubisoft ja genug Möglichkeiten, alles wieder auszubü-geln. Aber ich bleibe da eher skeptisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (303 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (158)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (41)
2 Sterne:
 (32)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
EUR 29,95 EUR 26,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.149.262