Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichten aus Ithiria..., 4. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Tales of Ithiria - Ltd. Edition ( inkl. 20cm Aufnäher ) (Audio CD)
Nostradamus abgehakt, Galileo Galilei ad acta gelegt und weiter geht es mit einer Fantasy-Welt. "Tales of Ithiria" nennt sich das neue Album der orchestralen Metaller von Haggard rund um Asis Nasseri, der ganze vier Jahre und über 30 zusätzliche Musiker gebraucht hat, um dieses Teil fix und fertig einzuspielen.

"Tales of Ithiria" enthält 11 Tracks, wobei fast die Hälfte nur als Intro bzw. Interludes verwendet werden, was mich persönlich schon von Anfang an ein wenig störte. Das Album-Cover zeigt einen Verwundeten vor einer brennenden Burg, was thematisch sicherlich passt und auch durchaus überzeugend auf Hochglanzpapier gedruckt wurde.

Doch kommen wir nun lieber zur Musik: Los geht es mit dem obligatorischen Intro namens "The origin". Ein gesprochener Einstieg auf Englisch, der sozusagen den Prolog der Story erzählt. Leider mit zu wenig Melodie untermalt und wirklich nur als Intro gedacht. Der erste richtige Song der Platte ist gleichzeitig der Titeltrack, der mit einer klassisch gesungenen Melodielinie einsteigt, wobei sich männlicher und weiblicher Gesang abwechseln. Eine zarte Geigenmelodie stellt den Anfang des Stückes dar, ehe es in eine härtere, düster gesprochene Passage übergeht.

Überhaupt steht der Wechsel zwischen den harten und den klassisch orchestralen Passagen auf der gesamten Platte im Mittelpunkt. Auch bei "Upon fallen autumn leaves" und "La terra santa" fallen diese Wechsel extrem auf. Das gesamte Album ist ein reines Konzeptalbum, das teils wirklich geniale Melodien und Texte aufweist, doch auf der anderen Seite manchmal etwas zu platt klingt.

Das Problem an diesem Album ist meiner Meinung nach einfach, dass ein gewisser Faktor fehlt, der einem einfach im Ohr hängen bleibt. An der Gesamtspielzeit gibt es zwar nichts auszusetzen, denn fast keiner der gebotenen Songs ist kürzer als sechs Minuten, doch alles in allem gesehen, werden dem Fan auf dieser Platte einfach zu wenig richtige Songs geboten.

Die Geschichte dahinter muss sich sicherlich nicht vor anderen Konzept-Alben verstecken und auch die Produktion bzw. die Umsetzung lassen keine Wünsche offen. Das über 30-köpfige Klassik-meets-Metal-Projekt Haggard haben wieder einwandfreie Arbeit geboten und manche Refrains (wenn man das Dargebotene überhaupt so nennen kann) der weiblichen Vokalistin sind wirklich genial und gehören mit zum Besten, das man aus diesem Bereich je gehört hat.

Doch leider ist das auf die lange Sicht zu wenig. Es bleibt gesamt gesehen einfach zu wenig in den Gehörgängen kleben und irgendwie läuft "Tales of Ithiria" an einem langsam aber sicher vorbei. Haggard bieten zwar handwerklich wirklich gut gemachte Musik, der es aber ein wenig an Umfang und Eingängigkeit fehlt. Ansonsten hoffe ich natürlich, dass Haggard auch in Zukunft noch weitere Alben veröffentlichen werden, denn die Idee ist wirklich hervorragend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins