Kundenrezension

531 von 565 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz perfekt, aber LG scheint aus dem Vorgänger-Fiasko gelernt zu haben, 25. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG P880 Optimus 4X HD Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 1,5GHz, NFC, WiFi, Android 4.0) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich bei meiner neuen Arbeitsstelle nicht mehr über den Rechner surfen kann und sich der Spaßfaktor bei meinem alten Modell (LG Optimus 2X) in recht engen Grenzen gehalten hatte, musste ein neues Handy her!

Mein Hauptanwendungszweck ist also die Internetnutzung. Daneben spiele ich ab und zu ein bisschen und höre regelmäßig Musik über externe Lautsprecher. Ab und zu benutze ich auch mal die Kamera für den einen oder anderen Schnappschuss. Und manchmal kommt es auch vor, dass ich damit telefoniere (!) oder SMS sende und empfange.

Des weiteren würde ich mich als Android-Fetischist mit ausgedehntem Spieltrieb beim nutzen von Custom ROMs bezeichnen. Ein iPhone oder ähnliches kommt also nicht in Frage, da kann man zu wenig rumspielen/tweaken/individualisieren.

Kaufentscheidung
----------------------
Allzu viel Auswahl gibt es aktuell in der Android-Oberliga momentan nicht.

- Das Samsung Galaxy S3 hatte ich in einem Laden kurz in der Hand, das hatte sich damit erledigt. Wie kann man nur ein haptisch so minderwertiges Gehäuse um so gute Hardware bauen. Da würde ich mich jedesmal ärgern, wenn ich es in die Hand nehme.

- Das HTC One X in coolem Unibody-Gehäuse. Mit uncool fehlendem MicroSD-Slot (Schlecht für Musiksammlung und das Flashen von Custom ROMs). Außerdem finde ich die Geschäftspraktik, einen Software-Equalizer als Super-Feature (beats "by Dre", als ob der mehr als seinen Namen dazu beigesteuert hätte) zu verkaufen und wie sonstwas zu hypen gelinde gesagt grenzwertig. Schade, hätte mir rein optisch am Besten gefallen.

- Das LG Optimus 4X bot zumindest auf dem Papier alles, was ich brauche. Und obwohl ich schon schlechte bis apokalyptische Erfahrungen mit LG gemacht habe (Für den Vorgänger Optimus 2X wünsche ich dem verantwortlichen Manager und Software-Supervisor jede erdenkliche Art von Warzen auf den Körper), habe ich es einfach mal gewagt. Und wurde nicht enttäuscht, teilweise sogar positiv überrascht. Der moderate Preis im Vergleich zur Konkurrenz war natürlich auch ein Bonus, und die Amazon-Möglichkeit, das Gerät bei nichtgefallen innerhalb von 4 Wochen zurückgeben zu können.

Design / Haptik / Verarbeitung
----------------------
Design ist bekanntlich Geschmackssache, daher möchte ich nur soviel sagen: Es sieht aus wie ein Smartphone! Überraschung!
(Davon abgesehen sehen mMn fast alle Smartphones mehr oder weniger gleich aus - wie sollen sie sich auch großartig unterscheiden, wenn die komplette Front aus Display besteht.)

Die Haptik also. Das Display bzw. die Schutzschicht davor besteht aus glatt-kühlem Gorilla Glas und fühlt sich auch so an. Nichts neues, aber sehr gut.
Die Rückseite (bzw. der Akkudeckel) besteht aus einem gummierten und strukturierten Material, dass sich mMn hervorragend anfühlt und auch guten Halt bietet. Leider ist im Akkudeckel eine Aussparung für die Kameralinse und den Blitz, so dass diese Teile ohne weiteren Schutz freiliegen und beschädigt werden können. Das hätte man besser lösen können, z.B durch eine zusätzliche transparente Schutzschicht.
Wenigstens steht die Kamera nicht aus dem Gehäuse heraus oder macht es an der Stelle dicker (Ich sehe dich an, Razr Droid!)

Immernoch ein kleines Rätsel ist mir die Seite des Gerätes.
Hier hat LG oben und unten je eine abgerundeten Plastikstreifen in Chromoptik, dazwischen befindet sich, etwas vertieft, griffiges schwarzes Plastik. Wenn man genauer hinsieht, sind es aneinandergereite schwarze Plastikpyramiden, lustige Sache. Was jetzt aber nicht ganz so lustig ist:
Dadurch, dass die nicht-sehr-griffigen (fast schon rutschigen) Plastikchromstreifen überstehen, fühlt man die griffigen Pyramiden fast gar nicht und findet auch keinen Halt daran, außer man drückt mit den Finger drauf wie sonstwas, was ja nicht der Sinn der Sache sein kann.

Hier hätte LG lieber mal:
- Diese dämlichen Chromstreifen weglassen sollen
- Die lustigen Pyramiden nicht so weit nach innen versetzen sollen
- Die Streifen nicht aus dem glitschigsten der Menschheit bekannten Material herstellen sollen

Die Lautstärkewippe ist an der linken Seite platziert und steht minimal hervor. Hier können meine erregten Finger endlich mal in vollem Ausmaß mit den lustigen Pyramiden spielen. Der Druckpunkt ist gut, könnte für meinen Geschmack aber ein bisschen härter sein.
Der Power-Taster und Kopfhörerausgang sind an der Oberseite platziert, unten findet man den Micro-USB-Port, die rechte Seite ist frei von Knöpfen oder sonstigem.

Alles in allem liegt das Optimus 4X bei mir gut und sicher in der Hand, was vor allem der grandiosen Rückseite geschuldet ist.

Die Verabeitung insgesamt würde ich als gut bis sehr bezeichnen. Ich bin kein Spaltmaß-Fetischist, aber für mich sieht alles richtig aus.

Einen dicken Schnitzer hat sich LG noch geleistet: Die Micro-USB-Buchse. Welcher arglose Käufer würde hier schon eine Unstimmigkeit erwarten?
Beim anschließen des Kabels schabt das Kabel am Rand der Buchse oder am Gehäuse entlang und erzeugt die Miniatur-Version des beliebten Geräusches von Fingernagel-auf-Tafel-kratzen. Außerdem ist nach nichtmal 3 Wochen der dämliche Plastikchromstreifen unterhalb der Buchse total zerkratzt. Ärgerlich!

Hardware
---------------------
Hier ist drin, was man aktuell von einem Flagship-Smartphone erwartet:
Tegra3-Prozessor mit 1,5GHz, 1GB RAM, 16GB Speicher (davon 12 nutzbar), WLAN mit N-Standard, Bluetooth, GPS (Auch Glonass, die russische Version von GPS ist an Bord; edit: oder auch nicht! siehe Kommentare.), und NFC.

Display
---------------------
Anstatt hier jetzt wieder völlig abzuschweifen schreibe ich kurz und bündig:
Die Bildqualität ist sehr gut. Ich kann keine einzelnen Pixel erkennen, alles wirkt wie aus einem Guß. Die Farbwiedergabe empfinde ich als natürlich, die maximale Helligkeit ist hoch genug, um auch bei Sonneneinstrahlung noch lesbar zu sein. Auch bei völlig irrsinnigen Blickwinkeln bleiben die Farben stabil.
Selbst wenn man Internetseiten ohne zu zoomen im Hochformat darstellt, bleibt die Schrift noch gut lesbar. Wer einmal so ein Display gesehen hat, möchte nichts anderes mehr. Yeah!

Software
---------------------
An der Stelle hat ich schon damit gerechnet, dass LG wie beim Vorgänger Optimus 2X gute Hardware baut, um sie dann mit grauenvoller Software zu demütigen.
Doch das neue Optimus UI 3 mit dem Vorgänger zu vergleichen wäre eine grobe Beleidigung. Anstatt zwanghaft alles umzubauen und möglichst viel Bloatware zu installieren, hat LG das ohnehin sehr gute ICS 4.0.3 maximal sanft überarbeitet.

- Das Entsperren vom Lockscreen ist die geilste Scheiße ever, wenn ich das mal so sagen darf. Man bewegt seinen Finger irgendwo auf dem Lockscreen und es entsteht quasi ein "Loch", dass den Blick auf den Homescreen frei gibt. Im Prinzip nur ein optisches Gimmick, aber sieht wirklich unglaublich gut aus. Ansonsten hat man auf dem Lockscreen die Möglichkeit, zwischen fünf Uhren-und Kalenderdesigns sowie vier App-Shortscuts zu wählen. Musikplayer oder sonstige Widgets konnte ich nicht finden.

- Das individualisieren der Homescreens ist super gelöst: Wenn man lange auf eine freie Stelle tippt, öffnet sich ein zweigeteilter Bildschirm. Oben kann man zwischen den sieben verschieden Homescreens wechseln. Unten hat man die Auswahl zwischen Apps/Heruntegeladenen Apps/ Widgets/Hintergrundbildern. Einfach die gewünschte App/das Widget auf den entsprechenden Homescreen ziehen und fertig. Das ist mMn sogar noch einfacher als die ICS Vanilla Lösung!

- Der App Launcher zeigt Apps/Heruntergeladene Apps/Widgets in getrennten Tabs an, wie von ICS gewohnt. Zusätzlich gibt es einen Bearbeiten-Button. Wenn man diesen drückt, kann man Apps direkt aus dem Launcher deinstallieren. Grandios!

- Im Status-Bar-Menü kann man die Shortcuts zum (de)aktivieren von WLAN, Bluetooth, GPS uvm. individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

- Anmerkung zur Software-Tastatur: In einigen Rezensionen wird erwähnt, dass man beim Drücken der Leertaste öfter auf den Home-Button kommt. Mir ist das am Anfang ein paar mal passiert, aber anscheinend gewöhnt man sich ziemlich schnell daran und tippt ein bisschen höher auf die Leertaste. Funktioniert "jetzt" einwandfrei.

Ernsthafte Ruckler konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Teilweise gibt es winzige Mikroruckler, die man aber aktiv suchen muss, um sie zu sehen. Insgesamt läuft das sehr flüssig und stabil.

LG ist für seine Software/Updatepolitik berüchtigt. Ein für den miserabel laufenden Vorgänger Optimus 2X versprochenes Update auf ICS wird seid zwei Quartalen verschoben bzw. erscheint nicht und generell scheint LG nicht viel für seine Kunden übrig zu haben, nachdem sie ihr Geld in der Tasche haben. Ich empfehle hierzu, einen Blick auf die Facebook-Pinnwand von LG Deutschland zu werfen :)

Auch das könnte mit dem 4X besser werden: Seit dem Kauf vor 3 Wochen wurden bereits zwei Updates ausgeliefert, was ja ganz ordentlich ist. Die Updates enthielten allerdings "nur" Bugfixes und kein Update auf eine neuere Android-Version (Aktuell auf dem 4X ist 4.0.3).
Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis wir das Update auf Jelly Bean erhalten, dass einige wichtige Neuerungen mit sich bringt.

Zu guter letzt noch ein (erwartetes) Ärgernis:
Wie alle LG Modelle hat das Optimus 4X keine Root-Rechte und einen verschlüsselten Bootloader. Vergleichbar wäre es ein Auto zu kaufen, bei dem man die Motorhaube nicht öffnen kann.
Konkret nimmt mir das die Möglichkeit, z.B. die Apps von meinem alten Handy inklusive Benutzerdaten auf das 4X zu übertragen oder tiefergehende Systemeinstellungen zu ändern.
Der verschlüsselte Bootloader verhindert das Aufspielen von Custom ROMs, welche meistens wesentlich besser laufen und zu individualisieren sind als die Original-Software.
Mit der Zeit werden diese beiden Sperren von der Community geknackt werden, so dass wir früher oder später ein offenes System haben.

(Edit 07.08.12: Root ist da :D siehe XDA-Forum)

Normalerweise wären diese Sperren ein K.O.-Kriterium für mich, aber die aktuelle Software läuft wirklich gut und bietet fast alles, was ich brauche.

Akkulaufzeit
------------------
Im Standbybetrieb ist das Handy sehr sparsam: Ich verliere über Nacht lediglich 1% Ladung bei aktiviertem WLAN und der halbstündlichen Synchronisierung von 4 Email-Konten.
Ich kann leider noch keine genaueren Angaben zum Akkuverbrauch machen, da ich mein Handy sowieso jeden Abend auflade - normalerweise habe ich zu diesem Zeitpunkt ca 2-3 Stunden aktiv benutzt und noch rund 20-30% Ladung übrig.
Laut Energieanzeige (und menschlicher Logik) ist das Display der größte Akkufresser. Hier bleibt zu hoffen, dass mit zukünftigen Updates die Laufzeit erhöht wird - wobei jedem bewusst sein sollte, dass solche Geräte niemals die Laufzeiten früherer Nokia-Brocken erreichen werden, zumindest mit der aktuellen Akku-Technologie.

Edit 03.09.: Ich würde schätzen, dass bei aktiver Nutzung rund 20% Akkuladung pro Stunde verbraucht werden. Wer also nur 5 mal am Tag kurz aufs Display schaut, kommt mit einer Ladung vielleicht auch zwei Tage weit, aber wozu kauft man sich dann ein Smartphone?

Kamera
------------------
Die Bildqualität bei guter Beleuchtung empfinde ich als grenzwertig akzeptabel. Bei Dunkelheit oder schlechter Beleuchtung sollte man damit keine Fotos machen, selbst in Tageslicht-beleuchteten Räumen hat man mehr Rauschen als Bild.
Man sollte nicht erwarten, eine Digicam damit ersetzen zu können. Für den einen oder anderen Schnappschuss zwischendurch aber OK.
Außerdem ist die Kamera-Software momentan von massiven Fokus-Problemen geplagt, so dass man viel Glück haben muss, um ein einigermaßen scharfes Bild zu schießen. Videos habe ich nicht getestet, laut anderen Rezensionen gibt es dort das gleiche Problem.

Edit 07.08.: Der Fokus ist mittlerweile "repariert", aber immer noch nicht der schnellste. An der Bildqualität selbst hat sich nichts geändert.
Oder auch nicht. Ich wollte heute mal wieder ein bisschen fotografieren, 5 von 6 Fotos sind aufgrund von nicht stattfindender Fokussierung nicht zu gebrauchen.
Edit 03.09.: Bei XDA gibt es mittlerweile einen Fix, der die ISO-Auswahl in dunkleren Umgebungen optimiert und die Bilder nicht mehr totkomprimiert (Statt 1,5MB -> 2,5MB). Laut diverser Forennutzer steigt die Qualität merkbar. Ich habe es selbst noch nicht getestet, aber das spricht mal wieder nicht für Genialität der LG-Software-Entwickler.

Sonstiges
-----------------
- NFC: Ganz lustig, mit den zwei mitgelieferten NFC-Tags kann man Profile wechseln und individuell einstellen. Na gut, so individuell auch nicht. Mit der LG Software lassen sich die Einstellungen für Audio-Profil, WLAN, WLAN-Hotspot BT, GPS und Daten-Verbindung einstellen. Da wäre wesentlich mehr möglich gewesen.
Google Beam zum direkt übertragen von Daten zwischen zwei NFC-fähigen Geräten wird natürlich unterstützt, konnte ich mangels eines zweiten Gerätes aber noch nicht testen.

- Lautsprecher: Ein Smartphonelautsprecher halt. Ein bisschen leiser als bei anderen Geräten, aber durchaus hörbar. Schade, dass hier kein Hersteller in die Forschung investiert und mal einen besseren Klang rausholt. Allerdings könnte man dann wohl kaum noch Bahn fahren, ohne von komischer Musik belästigt zu werden :)

- Vibration: Die Vibration als haptische Bestätigung bei der Bedienung ist im Vergleich zu anderen Geräten relativ hochfrequent und dadurch akkustisch lauter als bei anderen Geräten. Das ist natürlich ungünstig, da man einen Vibrationsalarm meistens dann benutzt, wenn man nicht gehört werden will.

- Sprachqualität: Ich habe noch nicht sooo viel telefoniert, aber konnte meine Gesprächspartner immer sehr gut verstehen und umgekehrt hat sich auch noch niemand beschwert.

Fazit
-----------------
Bis auf die Kamera und Plastikchromstreifen am Gehäuse hat LG hier ein sehr ordentliches Smartphone abgeliefert. Verbesserungspotential gibt es vor allem bei der Kamera und Akkulaufzeit, was sich mit Updates bewerkstelligen lassen sollte. Hier wird sich zeigen, ob LG seine Produktpflege ernster nimmt als in der Vergangenheit.

Mal ein Update hier unten (03.09.2012)
-------------------------------
Es ist mal wieder eine neue Software ausgerollt worden. Sie hört auf den Namen V10F (mittlerweile das fünfte) und soll unter anderem die Akkulaufzeit erhöhen und die Hitzeentwicklung verringern.
An der Leistung hat sich nach meinem Empfinden nichts geändert, die Akkulaufzeit scheint mir gefühlt eher kleiner zu sein - vielleicht sind mit V10F aber auch nur meine Erwartungen gestiegen. Definitiv neu ist allerdings ein Softwarefehler, der dafür sorgt, dass die Tastenbeleuchtung trotz Einstellung nicht mehr dauerhaft anbleibt. Grrr!
Ein Android-Software-Update auf 4.0.4 oder gar 4.1 gab es mittlerweile immer noch nicht.

Insgesamt bin ich immer noch zufrieden, das Optimus 4X ist ein Oberklasse-Smartphone zum verhältnismäßig kleinen Preis. Allerdings wird die Luft für LG dünner, da mittlerweile auch die Konkurrenz im Preis sinkt.

Etwas geärgert habe ich mich, als LG das Optimus G angekündigt hat - das neue Flagship-Smartphone, das demnächst in Südkorea erscheinen wird. Einerseits sind die Produktzyklen (gerade bei Smartphones) ziemlich kurz, andererseits sind 4 Monate zwischen dem Release von zwei Flagship-Produkten nicht viel und lassen mich ahnen, dass LG den Support des Optimus 4X fallen lassen wird, wie eine heiße Kartoffel.

Und noch ein Update (21.05.2013)
-----------------------------------------
Unglaublich, aber wahr: LG hat vor einigen Wochen tatsächlich das Update auf Jelly Bean (4.1.2.) ausgerollt.
Folgende, teils subjektive Änderungen haben sich ergeben:

+ Die neuen Notifications sind da: Erweiterte Funktionalität in der Statusleiste, z.B. direkt zurückrufen bei einer SMS oder einem verpassen Anruf. Eingehende SMS werden als Overlay über dem aktuellen Bildschirm eingeblendet. -> Kleine, aber feine Verbesserung

+ Die sich abschaltende Tastenbeleuchtung ist repariert, bei entsprechender Einstellung leuchten diese nun wieder dauerhaft

+ Der Bootloader ist jetzt freigeschaltet. Es gibt auch schon einige Custom Roms, unter anderem Cyanogenmod Nightlies.

- Die Navigation auf dem Homescreen ruckelt. Die Benutzererfahrung ist jetzt gefühlt auf dem Niveau meines HTC Hero mit Android 2.3.

- Die Akkulaufzeit ist schlechter geworden. Beim Surfen über WLAN mit 20% Helligkeit "verbraucht" man ca. 25-30% Ladung pro Stunde.

Diese beiden Probleme lassen sich möglicherweise durch einen Hard-Reset, also das vollständige zurücksetzen (und löschen aller Daten) beheben. Da dies jedoch mit einigem Aufwand (vor allem bei einer Neuinstallation aller Apps mit 1000er Leitung) verbunden ist, werde ich dies erstmal nicht tun, denn:

Eine weitere Unerfreulichkeit
-----------------------------------
Ich hatte vor längerer Zeit ein paar Flecken in der Mitte meiner Displayschutzfolie bemerkt. Die haben mich eigentlich nicht besonders gestört, da man sie nur gesehen hat, wenn eine einfarbige Fläche dargestellt wurde oder das Display abgeschaltet.
Aufgrund dieser völlig übertriebenen 5-Folien-für-2-Euro-Angebote hatte ich aber noch ein paar Schutzfolien übrig, und so beschloss ich, dass es jetzt mal Zeit wäre. Also, alte Schutzfolie runtergepult: Flecken sind immer noch da. "Wie kommen die nur unter die Folie", fragte ich mich. Microfasertuch. Glasreiniger. Verzweiflung. Die Flecken sind immer noch da. Ich wollte es nicht wahrhaben, aber tatsächlicherweise sind die Flecken unter dem Glas. Zwischen Display und Glas sozusagen. Wie sie dahin kommen? Keine Ahnung.
Nach kurzer Recherche scheine ich vom Staub-unterm-Display-Problem betroffen zu sein, dass schon einige Nutzer erwischt hat. Mein Handy war immer in einer Tasche vor äußeren Einflüssen geschützt und wurde auch nicht in Extremsituation eingesetzt wie z.B. bei Kamelrennen in der Wüste. Daher finde ich das einigermaßen ärgerlich, zumal es sich hier nicht um einen Einzelfall handelt. Wenigstens scheint die Garantie diesen Fall abzudecken, trotzdem ärgert es mich ordentlich, meine Gerät für ein paar Wochen wegschicken zu müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 6 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 32 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.07.2012 17:36:13 GMT+02:00
MaxXx meint:
Tolle, informative und zugleich witzige Rezension. Besonders die Stelle mit den Warzen hat mich zum Grinsen gebracht ;). Zum Autofokus-Problem: Nach dem letzten Update (V10 July oder irgendetwas) funktioniert der Autofokus bei Videos zumindest bei meinem Gerät super, fokusiert fast schon unmerklich und auch nur dann, wenn es nötig ist - im Gegensatz zum hyperaktiven/aufmerksamkeitsdefiziten Fokus vor dem Update. Offenbar hat LG das das 4x zum Therapeuten geschickt.

Veröffentlicht am 10.08.2012 09:20:38 GMT+02:00
M. Hüsch meint:
kann mich maxxx nur anschließen, hier liegt mal eine astreine rezension vor!

alle wichtigen punkte umfangreich erläutert, aber dabei immer ein gewisses grinsen auf dem gesicht der leser erhalten!

Veröffentlicht am 03.09.2012 02:13:55 GMT+02:00
K. Valachovic meint:
Gute Rezension ... Jedoch: HTC besitzt die Firma Beats. Warum sollten Sie das nicht machen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2012 20:42:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2012 21:15:03 GMT+02:00
Peter Pansen meint:
Natürlich gibt es keinen Grund, das nicht zu tun. Wenn man denn bereits die 300 Millionen (!) US-Dollar ausgegeben hat, die für die Beats-Mehrheit nötig waren.

Ansonsten hätte man das Geld wohl lieber in die Entwicklung investiert, um ernsthafte Alleinstellungsmerkmale zu schaffen.

Denn wenn Beats irgendwann nicht mehr gehyped und als "cool" betrachtet wird (50 Cent steht bereit um mit seiner Kopfhörer-Kollektion anzugreifen :D), hat HTC ziemlich viel Geld zum Fenster rausgeschmissen - der Aktienkurs sinkt seit einem Jahr fast durchgehend, die finanziellen Probleme sind bekannt.

Sie können sich sicher sein, dass der Kaufpreis von Beats auf die Smartphones umgerechnet wird, dafür wird an anderer Stelle gespart.
Und: Etwas bessere Ohrhörer kann jeder Smartphone-Hersteller beilegen. Aber ist das wirklich ein Kaufkriterium?

Meiner Meinung nach sollten Smartphone-Hersteller vor allem gute Smartphones produzieren und nicht irgendwelche Gadgets beilegen, die ich in höherer Qualität sowieso schon besitze.
Wer ernsthaft mobil Musik hören möchte, besitzt ebenfalls bereits bessere Kopf-oder Ohrhörer und fällt nicht auf solchen Marketing-Firlefanz herein.

Deshalb :)

Veröffentlicht am 09.10.2012 10:33:50 GMT+02:00
H3nry meint:
Ich fand die Rezension auch super - alle für mich wichtigen Kriterien wurden berücksichtigt :)
HTC hat mittlerweile ein Teil seiner Beats-Anteile verkauft, soviel dazu ;) Ich persönlich wurde mit dem Desire (mehr seinem Support, das Gerät ist im Grunde klasse) von HTC derbe enttäuscht.
Nach dieser Rezension kann ich aber fast schon ruhigen Gewissens zu einem aktuellen LG greifen!

Danke für die Zeit und die schön zu lesende Bewertung!

Veröffentlicht am 15.10.2012 11:30:51 GMT+02:00
AndyK. meint:
Hilfe

Hallo ich habe mir auch das LG P880 Optimus 4X HD black zugelegt , jetzt musste ich feststellen das ab und an das Display am rand ROT blinkt.Ist das normal ich denke nicht oder ?

Veröffentlicht am 15.10.2012 22:05:09 GMT+02:00
M. Mueller meint:
Vielen Dank für die super Bewertung.
Sehr informativ und teileweise saulustig.
Bitte mehr von solchen!!!!

Veröffentlicht am 16.10.2012 17:41:48 GMT+02:00
emsa8 meint:
Über die "lustigen Pyramiden" muss ich immer noch grinsen... danke für die sehr kurzweilige und dennoch auch fachlich ansprechende Rezension! :) Andrea

Veröffentlicht am 20.10.2012 11:14:18 GMT+02:00
nemo66 meint:
Pyramidische Rezension ;)

Veröffentlicht am 07.11.2012 14:43:28 GMT+01:00
Andreas meint:
Hallo Peter,
erst mal besten Dank für die gute und sehr ausführliche Rezension.

Du schreibst das auch Glonass unterstützt würde. Hierzu finde ich bei LG in den technischen Spezifikationen leider nichts, die geben einfach nur GPS an.
Bei einer Anfrage beim LG-Chat-Support kam folgendes raus:
"Andreas: Unterstützt das LG P880 Optimus 4X HD auch das Glonass Satellitensystem oder werden nur GPS-Satelliten verwendet?
Mobiltelefon-Support (MG): Das Geraet hat einen integrierten A-GPS/ GPS Empfaenger. Es ist also auf GPS ausgelegt."

Wie siehst Du, dass auch Glonass Satelliten zur Positionsbestimmung herangezogen werden?
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›

Details