Kundenrezension

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartig erzählter Noire-Thriller mit kleineren Schwächen, 10. Juli 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: L.A. Noire - Complete Edition (uncut) (Computerspiel)
Viel wurde geschrieben über L.A. Noire, die Konvertierung von der Konsole zum PC sehnlichst erwartet - und jetzt gibt es das ganze Paket inklusive Bonus- und DLC-Paketen zum Budgetpreis. Für mich Grund genug, zu zugreifen!

Bei "L.A. Noire" handelt es sich um einen typischen Noire-Thriller. Das heißt: Düstere Stimmung, Jazzklänge, ein ordentlicher Schuß Melancholie, aber auch viel Stil.
Der Spieler begleitet dabei Cole Phelps, der als dekorierter Soldat aus dem zweiten Weltkrieg zurückkehrt und nun als Polizist auf den Straßen von Los Angeles für Recht und Ordnung sorgt. Neben der "alltäglichen" Polizeiarbeit wird Cole schon bald in eine Verschwörung hineingezogen, die nicht nur bis in die höchsten Kreise der Stadt reicht, sondern unseren Protagonisten auch mit seiner unliebsamen Vergangenheit konfrontiert...

Soviel zur Prämisse, die Vorzüge des Spiels Stück für Stück:

Spielweise/Story:

Das Spiel ist in Fälle unterteilt, bei denen Cole im Laufe des Spiels in verschiedene Abteilungen versetzt wird: Wir starten als einfacher Streifenpolizist, dürfen uns dann aber Stück für Stück mit guten Leistungen nach oben arbeiten, bis wir schließlich auch Fälle vom Morddezernat auf den Tisch bekommen. Bei der Bearbeitung dieser Fälle muss der Spieler verschiedene Aufgaben erledigen: Oft müssen Tatorte nach Beweisen durchsucht und Verdächtige vernommen werden. Aber auch Verfolgungsjagden per Auto und zu Fuß, diverse Schießereien und einige Minispiele stehen auf dem Programm. Prima: Die Polizeiarbeit kommt zunächst vielfältig und wenig monoton rüber.
Es ist den Entwicklern gelungen, die Spielabschnitte wirklich authentisch zu arrangieren: Bei Vernehmungen stellen wir etwa dem Verdächtigen Fragen, die wir vorher per Hinweis gesammelt haben, beobachten seine Mimik und müssen dann beurteilen, ob der Verdächtige uns anlügt oder nicht. Wir konfrontieren den Gegenüber mit Beweisen, harken nach und reagieren auf die vermittelte Stimmung: Großartig.
Wissen wir mal nicht weiter, können wir uns mit Intuitionspunkten - die wir beispielsweise durch erfolgreiche Ermittlungen erhalten - Tips geben lassen. Einziger Wermutstropfen: Das Spiel ist fast ein wenig zu lang. So spaßig die oben genannten Einlagen anfangs sind, nutzen sie sich nach der zigsten Wiederholung des Prinzips leider etwas ab. Entsprechend kommt gerade der Mittelteil des Spiels etwas sehr zäh daher.
Der Spieler hat übrigens auch die Gelegenheit das liebevoll und akurat designte LA frei zu erkunden und dabei Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder Straßenverbrechen (Eine Art Sidequests) aufzuklären. Letztere sind ganz nett gemeint, werden aber durch ihre Redundanz schnell langweilig. L.A. Noire versucht hier ein bißchen wie GTA zu sein, seine Stärken offenbart es aber nur dann voll, wenn es die mitreißende Geschichte erzählt. Auch positiv: "L.A. Noire" ist keines dieser unsäglichen "6-Stunden-Singleplayer"-Spiele, sondern bietet mit 20-30 Stunden einen angemessenen Umfang.

Grafik:

Kurzum: Hübsch. Die Stadt vermittelt wunderbar das Feeling der späten 40er Jahre, die Umwelt ist Lebendig und wirkt nicht "kopiert". Obwohl die Grafik an sich weder schlecht, noch ein absoluter Meilenstein ist, gibt es einen ganz klaren Höhepunkt: Die Animation der Personen und insbesondere der Gesichter. Fast jede Figur hat ein eigenes, detailliertes Antlitz spendiert bekommen, alles ist schön weich und natürlich mit Motion Capturing animiert. Es ist wirklich beeindruckend, wie man die Emotionen der Figuren aus deren Mimik lesen kann - das trägt ungemein zur Atmosphäre bei.

Sound:

Auch hier lässt sich nicht viel aussetzen. Wir haben stimmige Klänge am Tatort, die uns zudem auch signalisieren, wenn wir einer Spur nahe sind. In Nachtclubs lauschen wir Jazzklängen, auf dem Weg zu den verschiedenen Szenerien spielt uns das Radio den typischen Sound der späten 40er vor. Das alles trägt sehr gut dazu bei, den Spieler in dieses Jahrzehnt einzubinden und auch um Spannung und Atmosphäre zu generieren. Lediglich nach einiger Spielzeit schleicht sich mit Wiederholungen ein wenig die Monotonie ein.

Steuerung:

Hier ist wohl einer der Hauptkritikpunkte zu nennen: L.A. Noire ist eine typische Konsolen-Konvertierung und die Importierung der Steuerung gelingt nur leidlich. Wir steuern Cole aus einer "Über die Schulter"-Ansicht mit Tastatur und Maus, wahlweise auch mit Gamepad. Letzteres ist zu empfehlen, denn die Steuerung per Maus ist mitunter sehr träge. Besonders bei den Actioneinlagen kann man an der Steuerung schnell verzweifeln, aber auch das Drehen von Hinweisen oder auswählen von Gegenständen ist nervig. Lediglich die Steuerung von Fahrzeugen ist (verständlicherweise) bequem.
Auch wie erwartet ärgerlich: Das für Konsolen typische Checkpoint-Speichersystem.

Drumherum:

Hier ist natürlich ein Wort zu ewigen Themen wie Registrierungszwang, DLC, Bugs etc. zu verlieren. Vorab: Ich habe mit L.A. Noire keine Schwierigkeiten beim Installieren oder Spielen erfahren. Aber aufgrund der Erfahrung von vielen Usern sei jedem geraten, sich vielleicht erst einmal eine Demo anzusehen oder den Kassenzettel bereit zu halten: Auf vielen Systemen scheint "L.A. Noire" nur instabil oder gar nicht zu laufen.
Vorsicht ist auch beim Registrierungszwang geboten: Steam-Artig müssen wir uns hier Online beim "Rockstar Social Club" registrieren und einloggen, um zocken zu können. Das mag für manchen ein Problem darstellen und bietet an Vorteilen eigentlich nur eine recht nutzlose Rangliste und diverse kostenpflichtige Zusatzinhalte (DLCs). Letztere sind glücklicherweise in dieser speziellen Version größtenteils mitenthalten, dennoch muss man dieser speziellen Firmenpolitik nicht unbedingt positiv gegenüberstehen. Wenn ich ein Spiel kaufe, erwarte ich eigentlich, dass es fertig ist und nicht durch teure Zusatzinhalte ergänzt werden muss.

FAZIT:

"L.A. Noire" ist kein perfektes Spiel. Die Probleme zeigen sich in Form von Kinderkrankheiten und als Folge der Konsolenkonvertierung. Auch sollten Gegner des umgreifenden Registrierungszwanges einen Bogen um dieses Spiel machen. Wer sich damit aber arrangieren kann, erhält einen spannenden und abwechslungsreichen Detektiv-Thriller im Noire-Stil mit unglaublich dichter Amtosphäre und stattlicher Länge. Besonders das Finale ist denkwürdig und entschädigt für vorher erlebte Längen. Jeder Spieler, der gerne eine Geschichte erzählt bekommt und sich von oben genannten Punkten nicht abschrecken lässt, sollte unbedingt zugreifen. Ich vergebe solide 4 von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.1 von 5 Sternen (152 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (23)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (46)
 
 
 
EUR 49,95 EUR 7,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent