Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Das ist nicht mein Speer.", 22. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Year One - Aller Anfang ist schwer [Director's Cut] (DVD)
So geht das schon mal los. Wenn Zed(Jack Black) in seiner Urwaldgruppe mal wieder das gejagte Wildschwein verfehlt und der Speer anschließend in einem Stammesmitglied steckt. Egal, was der trottelige Typ anstellt, irgendwie geht alles schief. Auch an die hübsche Maya kommt er nicht heran, denn die steht dem starken Gruppenchef Marlak zu. Zeds Kumpel Oh(Michael Cera) geht es nicht viel besser. Er ist zwar wesentlich intelligenter als Zed, aber viel zu ruhig, als das man ihn ernst nehmen würde. Als Zed dann noch die verbotenen Früchte vom Baum der Erkenntnis kostet, muss er mit Oh fliehen. Zunächst landet er im Dorf des gewalttätigen Kain, dann gibt es einen kurzen Zwischenstop bei dem Römern, ehe es weiter zu den Hebräern geht. Danach landen die beiden in Sodom und müssen feststellen, dass ihre früheren Stammesfreunde als Sklaven dort gelandet sind, Klar, dass Zed und Oh versuchen ihre Freunde zu befreien. Da sich Zed auch noch als Auserwählter Gottes fühlt, müsste das doch klappen. Aber da gibt es noch den fiesen König und seinen Hohepriester(Oliver Platt). Ob das gut geht?

Harold Ramis ist ja wirklich kein schlechter Regiseur. In puncto Comedy kann man sich mit Produktionen wie -Und täglich grüßt das Murmeltier- schon sehen lassen. Auch Filme wie -Teuflisch- oder -Ice Harvest- sind gut gelungen. Dazu jetzt noch Jack Black in der Hauptrolle. Kann das überhaupt schiefgehen? Ja, zumindest zum Teil.
Ramis lässt sein Protagonisten durch sämtliche bekannten Ereignisse des Alten Testaments stolpern und dabei ordentlich mitwirken. Das ist manchmal urkomisch, gleitet dann aber wieder(und das auch noch wörtlich) auf Furz-Niveau ab.
Was für mich aber viel negativer rüberkam war, dass Ramis sich beim Storybook keine großen Gedanken gemacht hat. Er hat die Anfangssequenzen komplett bei -Caveman- geklaut, sich in einigen Teilen an Mel Brooks -Verrückte Geschichte der Welt- gehalten und zwischendurch irgendwie versucht, das -Leben des Brian- neu zu arrangieren. Für einen Klasse-Mann hinter der Kamera ist das, jedenfalls meiner Ansicht nach, zu dürftig.

So ist -Year one- eine Klamotte mit Höhen und Tiefen, die aufgrund einer guten Besetzung und einiger gelungener Gags durchaus ansehenswert ist. Viel mehr aber auch nicht. Ganz sicher wird -Year one- keinen Kultstatus oder eine riesige Fangemeinde nach sich ziehen.

Mir persönlich hat vor allem Michael Cera in der Rolle des Oh gefallen. Der Rest der Produktion ist ein Auf und Ab von guten Gags und flachen Witzen. Harold Ramis kommt mit seinem Film dabei nicht ansatzweise an seine berühmten Vorgänger heran. Also: Anschauen, ein paar Mal lachen, abschalten und wieder vergessen. Kein Grund, sich großartig zu ägern, aber halt auch keine Komödie, die lange nachhallt und die man unbedingt weiter empfehlen müsste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]