ARRAY(0xa29bb264)
 
Kundenrezension

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Powerline kein "besseres" WLAN, 31. August 2013
Rezension bezieht sich auf: TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, Gigabit LAN, integrierte Steckdose) 2er Set (Zubehör)
Ich nutze in unserem Einfamilienhaus aktuell WLAN und wollte auf Powerline wechseln, da basierend auf den hier gegebenen Rezesionen sowie der Marketingangabe "bis zu 500Mbps" suggeriert wird, dass ein hoher Datendurchsatz möglich ist. Dass ein Erreichen von den 500 Mbps nicht möglich sein würde, war mir klar. Stillschweigend hatte ich aber die Hoffnung, dass zumindest in bestimmten Situationen 100 Mbps herausspringen würden, was für mich akzeptabel gewesen wäre.

Um den Powerline-Adapter hinsichtlich der erreichbaren Geschwindigkeit zu testen habe ich bewusst nicht die Angabe im "PowerLine Utility" genutzt, die vorne und hinten nicht stimmt (auf diese beziehen sich viele Rezensenten hier, und diese war bei mir eigentlich immer 4 mal so hoch als die real erreichbaren Geschwindigkeiten), sondern Tests mit iperf - sowohl über WLAN als auch über Powerline an verschiedensten Stellen meines Hauses - und testweise mit einem Netzwerkkabel, gemacht.

Zu den folgenden Abschnitten muss ich noch sagen, dass Powerline sehr stark von den lokalen Gegebenheiten (Verkabelung, ...) abhängig ist. Die unteren Abschnitte beziehen sich also auf meine persönlichen Erfahrungen, eventuell ist es ja tatsächlich möglich, in anderen Testumgebungen sehr gute Übertragungsgeschwindigkeit erreichen zu können. Bei mir war es aber zumindest nicht der Fall:

Der Datendurchsatz über Powerline war real nie größer als 25 Mbps - und der Datendurchsatz über mein WLAN (Access Point: FRITZ!Box 7240) war selbst über zwei Etagen ähnlich gut/schlecht. Sobald ich die (iperf-)Testsysteme zum Vergleich mit einem Netzwerkkabel verbunden hatte, konnte ich fast die angegebene Bruttorate von 1000 Mbps erreichen.

Fazit: Powerline ist einen Versuch wert, wenn ein Teil des Objekts mit dem Netzwerk verbunden werden soll, an dem kein WLAN (z.B. aufgrund baulicher Gegebenheiten oder technischer Gegebenheiten wie z.B. teilw. bei Receivern für T-Entertain) genutzt werden kann. Wenn allerdings Powerline gekauft wird, um den Datendurchsatz ggü. WLAN zu verbessern, ist eine kritische Herangehensweise vonnöten: Es ist wichtig gegenzutesten, wie groß der tatsächlich Mehrwert gegenüber des WLANs ist, und abzuwägen, ob sich eine Anschaffung / ein Behalten der Powerline-Adapter überhaupt lohnt. Schließlich wird die Infrastruktur für WLAN in der Regel schon vom Provider gestellt (in Form von einem Router, bzw. ist in Geräten wie Laptops/Tablets in Form eines WLAN-Moduls enthalten) und erfordert keine Neuanschaffungen. Und: Die (langfristig) stressfreieste Vernetzungsmethode ist weiterhin das gute alte Cat-Kabel. Neben einer konstant hohen Übertragungsgeschwindigkeit bekommt man auch eine gewisse Störungssicherheit, die bei Powerline-Adaptern nicht gegeben sein soll (auch wenn ich keine Probleme damit hatte).

Und noch zu guter Letzt: Der Anschluss der Powerline-Adapter war wie erwartet problemlos. Da aber die Marketingangaben extrem (!) weit von der Realität entfernt sind, und der Adapter zumindest bei mir keinen Mehrwert ggü. WLAN bietet, kann ich nicht mehr als 2 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.11.2013 17:14:22 GMT+01:00
Die Funktion der Powerline Adapter ist von der Art der Verkabelung im Haus abhängig. Wenn man Pech hat, dann geht fast gar nichts durch die Leitung. Problematisch sind andere Verbraucher, die Störungen ins Kabel bringen (elektrische Netzteile z.B.). Es können aber auch 2 Steckdosen an unterschiedlichen Phasen des Drehstromes hängen, was ohne einer zusätzlichen Verschaltung eines Elektrikers zu keinem befriedigendem Ergebnis führen wird. Hängen die Dosen an der gleichen Phase, dann kann man sehr wohl die versprochenen Datenraten erzielen.

Nur wie die Verschaltung in den Wohnungen und Häusern sind, kann kein Hersteller vorhersehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 10:14:05 GMT+01:00
hallo,,und das problem wenn das adapter auf standby geht ,,,muss ich den adapter immer raus und rein nehmen???
mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2014 12:29:07 GMT+01:00
NEIN!

Veröffentlicht am 03.02.2014 12:29:40 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.02.2014 12:53:19 GMT+01:00
Zitat: "Da aber die Marketingangaben extrem (!) weit von der Realität entfernt sind, und der Adapter zumindest bei mir keinen Mehrwert ggü. WLAN bietet, kann ich nicht mehr als 2 Sterne gebe“.
=> Die Marketingangaben sind reine Laborwerte, die nur unter Idealbedingungen zu erreichen sind. Das sollte aber jeder Verbraucher wissen.
Auch dass die MBit/s-Angabe immer in Brutto angegeben wird.

Powerline HomePlug AV ___ 200 MBit/s brutto = bis ca. 85 MBit/s netto = 10,625 MB/s netto

Powerline HomePlug AV2 __ 500 MBit/s brutto = bis ca. 160 MBit/s netto = 20 MB/s netto
(Dazu wird aber ein 1000 MBit/s Gigabit-Ethernet-Netz benötigt - ein 100 MBit/s Fast-Ethernet-Netz bremst das sonst auf 11,75 MB/s netto ab!)

Die genannten Werte sind Idealwerte... Jedes Stromnetz, auch in Neubauten, verhält sich anders.

Ich habe bspw. nach 4 Stockwerken noch 60 MBit/s netto (= 7,5 MB/s netto). In den Wohnräumen komme ich derzeit nur auf max. 4,8 MB/s netto (= 38,4 MBit/s), im schlechtesten Fall (Küche) auf 2,7 MB/s netto (= 21,6 MBit/s). Die MBit/s unterliegen je nach Tageszeit auch noch Schwankungen.
Zum Streamen von 1080p Videos reichen meine Steckdosen jedoch völlig aus!!! Auch über Mehrfachsteckdosen gibt es (bei mir) mit den Adaptern keine Probleme.
Habe auch Devolos im Einsatz, die mir nur fast das vierfache kosteten und auch nicht mehr leisten. ;)
[Anm.: Es ist auch zu beachten, gerade bei älteren Strominstallationen, dass viele Leitungen kreuz und quer gelegt wurden damit nicht die alle Wände aufgerissen werden mussten oder um Automaten zu sparen.
Einfach mal bei sich die Automaten im Verteilerkasten anschauen...da bekommt man oft das Einsehen(!), dass nicht immer die Adapter an der Geschwindigkeit Schuld haben. ;)]

Mit WLAN komme ich keine 4 Stockwerke weit und innerhalb der Wohnräume ist mein WLAN sehr störanfällig und fällt des öfteren zusammen. Eine konstante Datenübertragung, wie bspw. bei einem Backup, ist bei mir mit WLAN fast unmöglich und würde ich auch bei günstigeren Werten nicht machen. Für ein Backup nimmt man m. E. ein Ethernetkabel oder DLAN (Powerlineadapter).

[Anm.: 1 Byte = 8 Bit]

-

Datendurchsatz bei WLAN:

WLAN 802.11a | 5 GHz | 10-120 Mtr. | 54 MBit/s brutto | 5-25 MBit/s netto
WLAN 802.11b | 2,4 GHz | 10-140 Mtr. | 11 MBit/s brutto | 1-4,4 MBit/s netto
WLAN 802.11g | 2,4 GHz | 10-300 Mtr. | 54 MBit/s brutto | 5-25 MBit/s netto
WLAN 802.11n | 2,4 GHz | 10-300 Mtr. | bis 600 MBit/s brutto | 5-120 MBit/s netto
WLAN 802.11n | 5 GHz | 10-300 Mtr. | bis 600 MBit/s brutto | 5-240 MBit/s netto

Wer noch mehr darüber wissen will, einfach googeln, bingen, ixquicken... Wikipedia ist m. E. die Adresse No1 für solche Fragen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 40.215