Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pures Adrenalin - Ein Ziel, ein Jäger, eine Beute, 6. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: 96 Hours (DVD)
Es stand schon vorher fest, aber jetzt erst recht: Sollte ich jemals Vater einer Tochter werden, stelle ich mir einen Baseballschläger in die Ecke, erringe den Schwarzen Gürtel, lege mir einen Dobermann zu, schenke meinem Töchterchen eine mit einem Funksender versehene Schicki-Micki-Kette und schlafe mit der Waffe in der Hand vor ihrer Tür. Punkt. Der ehemalige CIA-Agenten Bryan Mills würde mir sicher beipflichten. Er mag zwar seinem Land seine Ehe geopfert haben, aber bei seiner Tochter wird der Schlusstrich gezogen. Nach seinem Ausstieg aus dem internationalen Spiel wohnt er nun bescheiden situiert in ihrer Nähe und versucht den Kontakt aufzubauen, den man allgemein Vaterschaft nennt. Schwierig genug. Schweren Herzens lässt er seine Kleine auf große Fahrt nach Paris, wo sie von albanischen Mädchenhändlern entführt wird. 96 Stunden ist die Dauer, die ihm der Statistik nach zur Verfügung steht, um sie zu finden. 96 Stunden ist der Zeitraum, den Bryan Mills auszunutzen gedenkt.

Halleluja! Nach einer Unzahl an mittelmäßigen Actionstreifen, zahllosen austauschbaren Helden und noch mehr billigen Popcornkinos hatte ich endlich, endlich, wieder einmal die Ehre einen Actionstreifen genießen zu dürfen, der mich von der ersten bis zur letzten Sekunden völlig vereinnahmt hat. Keine Pausen, totale Ausrichtung auf den Film. Boah, ich bin jetzt noch hin und weg, und versuche die Augen vom Bildschirm und Liam Nesson, dem personifizierten Rächer-Daddy, zu lösen, der so abgeklärt und beherrscht spielt, das es billig aufgesetzter Coolness oder markigen Sprüchen nicht die Spur bedarf. Zum Auffinden seiner Tochter ist ihm insofern auch alles Recht: Erpressung, Folter und Mord. Moralisch zutiefst fragwürdig, aber auf eine dunkle Art und Weise auch zutiefst nachvollziehbar. Es geht um's eigene Kind.

Tempo, Tempo, Tempo. Ständige Bewegung u dunkle Gassen, kurze rasant durchchoreographierte Gefechte u wuchtige Konfrontationen, ausgefeilte Kameraführung u nahtlos einfügender Soundtrack, keine Grenzen, nur niedergewalzte Hindernisse - ein Ziel vor Augen. Faszination Jagd.

Von kleineren Schwächen bei der Auswahl völlig irrelevanter Nebendarsteller abgesehen, konnte ich nur einen echten Fauxpas wahrnehmen: Als Bryan am Handy die Entführung seiner Tochter mitbekommt, und sein väterlich besorgtes "I'll kill you if...."-Sprüchlein ablässt. Hier wäre der höfliche Hinweis auf die finanziell äußerst erquickliche Situation des Stiefvaters seiner Tochter vielleicht ganz hilfreich gewesen. Dachte ich mir zumindest - mea culpa - bis mich die Worte und die Stimme von Liam Neeson erreichten und mir eine eisig prickelnde Gänsehaut über den Rücken jagten. Nein, in der Haut des Entführers möchte ich nicht stecken. Definitiv nicht. O-Ton-Empfehlung.

Fazit:

Hut ab, M. Morel, Hut ab, Mr. Neeson. War mir eine Ehre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.01.2010 22:48:06 GMT+01:00
Jo meint:
was machst du eigentlich, wenns denn doch ein sohn werden sollte? auch ne schicki-micki-kette? oder die räppä-variante mut testosteronzulage?? ein aparter fingerring??? ein bauchnabelpiercing????

ratlose grüße.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2010 06:23:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.01.2010 20:06:14 GMT+01:00
Chilischote meint:
Howdy die Dame,

auch wenn ich die Äuglein vor meinem geistigen Augen schon rollen sehe: Ich kriege natürlich nur Söhne! Und die sind dann ganz der Vater, versteht sich, der für solchen Schnulli wie Schmuck am Mann schon immer nur ein spöttisches Lächeln übrig hatte. (Mit Ausnahme vom Ehering, aber da graust es mich eher, weil es sich weniger um Schmuck als vielmehr um das erste Glied der Kette handelt. ;-)

Testosterongeschwängerte Grüße

Chilischote,

der es nicht ganz nachvollziehen kann, wieso eine Pfeife an unbekanntem Leser der Kommentaristin einen albernen Negativklick reindrückt, aber die Rezension dabei vergisst. Keine falsche Bescheidenheit, bitte!

Nachtrag: Geht doch. Verbindlichsten Dank.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2010 01:10:37 GMT+01:00
Lieber Chili.

Ich habe den Eindruck, dass Du den Kern von Jos Frage mehr oder weniger geschickt umschifft hast: Also wo soll der praktische Peilsender denn bei einem Bengel hin? Also ich konnte diese Frage für mich noch nicht wirklich beantworten. Mützen taugen jedenfalls nicht, da die nach gefühlten 2 Sekunden wieder abgedstreift worden sind.....grübel:-)

Sehr schöne Rezension übrigens. Bisher hatte ich die DVD immer gemieden, weil ich mir immer die 10000ste langweilige Variation einer Rächerstory vorgestellt habe. Ich glaube nun werde ich doch mal einen Blick riskieren.

LG aus Shenzhen
Jens

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2010 05:18:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.01.2010 05:29:48 GMT+01:00
Chilischote meint:
Lieber Jens,

als Vater eines kleinen wehrhaften Spartaners solltest Du es eigentlich besser wissen. Tztztztz. ;-) Ein Peilsender ist natürlich nur u ausschließlich bei einer Tochter vonnöten. Beim Sohnemann sehe ich das wesentlich entspannter. Aus dem wird die jüngere Version vom Vater gemacht, und gut is.

Deine Nachfrage hat aber trotzdem in null komma nix ein geistiges Bild bzgl. des Peilsenderhalters entstehen lassen: http://www.racheshop.de/product_images/images/big/114539_dogTag_big.jpg

Da grüßt der Rambo-Fan. ;o)

Was nun "Taken" angeht - gehört der Film für mich schon jetzt zu den besten Filmen seit langer Zeit. So wirklich weiß ich gar nicht mehr, wann mich das letzte Mal ein Film derart vereinnahmt hat. Klarer Rächerfilm, aber bei weitem nicht stumpfsinnig oder billig produziert. Der Film war jedenfalls vermaledeit schnell vorbei.

Viele Grüße

Chilischote
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (564 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (449)
4 Sterne:
 (71)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
EUR 7,99 EUR 5,55
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent