Kundenrezension

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Audio-Test, 3. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grrr! (Greatest Hits Blu-ray Audio) (Blu-ray Audio)
Da halte ich sie nun also in den Händen - meine erste "Pure Audio" BluRay Disc von den Rolling Stones!

Es ging für mich in erster Linie darum, ob es mit diesem Audio-Format echte Verbesserungen gibt, welche eine Neuanschaffung bereits bekannter und geliebter Titel und Veröffentlichungen rechtfertigen würde.

Da die Industrie inzwischen neben den bekannten 25th Anniversary Editionen bereits nach 10, 20, 30 und jetzt auch 35 Jahren (z.B. "Rumors" von Fleetwood Mac Deluxe-Box) immer die gleichen Titel wiederveröffentlicht, war ich sehr gespannt auf das Ergebnis. Von "Rumors" habe ich übrigens die LP, die CD, die remasterte Doppel-CD mit dem Bonusmaterial sowie die DVD-Audio und die SACD.

Aber hier geht es jetzt ja um die Stones. Für meinen Test habe ich mir den Titel "Wild Horses" ausgesucht.

Warum?

Nun, das Lied habe ich 5 x in verschiedenen Veröffentlichungen vorliegen. Ein Vergleich bietet sich auch im Hinblick auf das Alter der Aufnahme an aber vor allem wegen der Instrumentierung durch das Intro mit den akustischen Gitarren bis hin zum Schlagzeugeinsatz und dem Gesang bzw. der elektrischen Gitarre. Hier die entsprechenden Tonträger:

1.) CD Sticky Fingers Sony EAN 5 099745019526
2.) CD Sticky Fingers Polydor EAN 6 02527015620 Mastered by Stephen Marcussen and Stewart Whitmore
3.) CD Hot Rocks 2 London EAN 0 42282014221 Digital Mastering by Mobile Fidelty Sound
4.) SACD Hot Rocks 2 ABKCO EAN 0 42288230526 Mastering by Bob Ludwig
5.) BluRay Audio Grrr! UPC 00602537233922 - es gibt keinerlei Informationen, wer hier Hand angelegt hat!

Fangen wir also an, genau in der Reihenfolge.

1.) die Sony CD über analoge Ausgänge (Kimber Cable)
2.) die Polydor ebenfalls über analog, aber auch mal umgeschaltet über Digitalkabel
3.) die London, analog
4.) die SACD, natürlich analog
5.) die BluRay über den optischen Ausgang Digital mit einem etwas längerem Lichtleiterkabel zum Verstärker.

Zunächst fällt ein enormer Lautstärkeunterschied auf. Die "alte CD" klingt nicht schlecht, die remasterte Polydor kling aber detailgetreuer und die Höhen wurden angehoben. Die London war eigentlich mein "alter Favorit", bis ich mir die SACD zulegte. Und jetzt die BluRay. Meine Aussage hierzu bezieht sich explizit nur auf PCM, ich habe hier nicht auch noch zwischen Dolby Digital und DTS herumgeschaltet. Alle Tests liefen über "Stereo Direct" also ohne Beeinflussung durch Klangregler oder Loudness.

Um es vorweg zu nehmen: Die SACD aus 2002 klingt am Besten für meinen Geschmack! Die Instrumente sind klar ortbar, sie perlen, jede Kleinigkeit klingt einfach luftiger, das Schlagzeug kraftvoller, Mick Jagger säuselt dahin, aber auch hier sind alle Zischer und Übersteuerungen weiter vorhanden und die E-Gitarre setzt dann kraftvoll ein.

Mein Fazit:

Ich konnte keine deutliche Klangverbesserung bei diesem Titel durch die BluRay ausmachen. Es ist aber für mich nicht geklärt, welche Masterbänder Verwendung fanden. Vielleicht geht das aus der Triple-CD hervor. Für das BluRay Format spricht die durchgehende Spieldauer, denn man braucht die Scheiben nicht mehr wechseln.

Ob man sich die vielleicht noch kommenden 40, 45 und 50-jährigen Anniversary-Ausgaben von z.B. "Rumours" auf BluRay Audio antun sollte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sofern wir alle das Jahr 2027 erleben, stellt sich mir aber die Frage, ob wir dann überhaupt noch irgendwelche Klangunterschiede wahrnehmen können!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.02.2013 09:47:55 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 05.03.2013 08:15:01 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 28.02.2013 15:34:28 GMT+01:00
Peter Racky meint:
Die qualitativ beste Tonspur wird von der Bluray nur über HDMI übertragen!
Das hat sich die Industrie aus Gründen des Kopierschutzes so eingerichtet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.02.2013 18:20:34 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 28.02.2013 20:43:17 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 28.03.2013 09:06:42 GMT+01:00
Alex meint:
Hallo Herr Loesener! Vielen Dank erst einmal für die sehr informative Rezension. Da Sie zu dem Schluß kommen, die SACD habe den besten Klang, möchte ich Sie hiermit in Versuchung bringen, auch noch die sechste Version auszuprobieren, nämlich die japanische shm-SACD-Ausgabe des Sticky Fingers-Albums (EAN-Nummer kann ich leider nicht liefern, da mein Japanisch etwas eingerostet ist...es gibt aber m.E. nur eine Ausgabe von 2011). Ich kann "nur" die o.a. Hot Rocks-SACD und eben die japanische Scheibe miteinander vergleichen und da ist die Fernost-Version noch eine ganze Schippe besser. Ist natürlich subjektiv und hängt auch ganz stark vom eigenen Equipment ab. Trotzdem halte ich das für ein lohnenswertes Experiment. Viel Spaß!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 735.289