Kundenrezension

4 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ASUS 32GB mit Windows 8.1, 2. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 32GB HDD, Intel HD, Windows 8 Touchscreen) grau (Personal Computers)
Ich habe dieses Tablet/Convertable nun seit 1 Woche.
Ohne es wirklich täglich verwendet zu haben, treten leider grobe Mängel zu Tage.
Über die Spezifikationen wurde bereits mehrfach geschrieben, ich möchte hier den Rest, die Arbeit mit dem Gerät beschreiben und beurteilen.

Preis/Leistung (in der Theorie):
unschlagbar, 5 Sterne
Tablet, Netbook in einem
Windows 8.1 mit 4core Prozessor (auch wenn es ein Atom ist) mit 2GB RAM völlig ausreichend und schnell genug
inklusive Office Home & Stundent (leider ohne Outlook)
d.h man zahlt für das Tablet/Netbook nur ca. 150€ (wenn man die Lizenzen für Windows und Office abzieht)
WOW.

Preis/Leistung (in der Praxis):
1 Stern
zu wenig Anschlüsse (ok, das weiß man auch vorher schon)
32GB zu wenig Speicher - eine Auffrischung ist nicht möglich
Office - nett
Verarbeitung - in Ordnung
Geschwindigkeit - gut
Zuverlässigkeit - sehr schlecht

Folgendes ist passiert:
Das Tablet bootet plötzlich nicht mehr, sondern startet die Autorepartur
AUTOREPARAUR von Windows 8:
Die Autoreparatur kann die Probleme nicht beheben.
Die Navigation in der Autoreparatur ist ohne externer Maus und Tastatur (ist hier ja dabei, aber wie sieht das dann bei reinen Tablets aus?) nicht möglich !!!!
AUFFRISCHEN:
Ist nur möglich, wenn man den Wiederherstellungsschlüssel eingibt. Das geht nur, wenn man diesen vorher auf USB gesichert hat (und wer hat das?) oder wenn man über ein Microsoft Konto diesen sich zusenden/anzeigen lässt. Fein, dafür braucht man einen weiteren PC/Notebook. Hat ja jeder mit, wenn man unterwegs ist oder?
OK - wenn man diesen dann eingegeben hat (ziemlich lange Prozedur), dann bekommt man die Meldung, dass nicht genügend Speicher verfügbar ist und man diesen freigeben soll. Cool - wie denn, wenn man sich nicht einloggen kann und der Speicher onboard ist (also nix mit HDD ausbauen und an einem anderen PC anstecken). 10GB sind frei, die reichen aber anscheinend für eine Auffrischung nicht aus - also die Auffrischung ist schon mal für den A. Danke Microsoft, Danke Asus.

SYSTEMWIEDERHERSTELLUNG:
beendet mit einem unbekannten Fehler. Sehr aussagekräftig.

Also zurück in den Originalzustand - alles zurücksetzen, alle Einstellungen, Programme, Updates und Daten sind hiermit Geschichte und es darf von vorne begonnen werden. Ok, das war bei Monopoly oder DKT auch so - zurück zum Start - nur dauerte das dann nicht so lange....

Also ich bin angekotzt.

Und frage mich - Microsoft - seid ihr den völlig bescheuert? Dafür zahlt man?
Das ist bei weitem das schlechteste OS, das ihr jemals herausgebracht habt (und das trotz Vista ist eine Leistung).
Von Programmierung habt Ihr keine Ahnung mehr.

Sehr zuverlässiges Teil also. Wenn ich daran denke, dass mein iPad nach über 3 Jahren nicht einmal ein Problem gemacht hat und immer auf Knopfdruck funktioniert, dann kann ich nur sagen - Schuster bleib bei Deinen Leisten. Ihr habt im Tabletbereich aber sowas von nix verloren. Spielzeug - ja, Arbeitsgerät - no way !!
Dafür sind auch 50€ zu viel.

So nicht! Nie wieder Windows 8.

Mir ist klar, andere werden diese Probleme vielleicht nicht so bald bekommen und diese Rezension nicht verstehen. Aber sie sind da und irgendwann kommen sie zu Tage.

Update 10.02.14
Auch nach komplett zurücksetzen, neuester Firmware, aller Windows 8.1 Updates bleibt dieses Ding einfach mega-unzuverlässig. Es artet in einem Glücksspiel aus, ob das Tablet startet oder nicht (d.h einfach schwarz und off power bleibt), wenn es komplett heruntergefahren und mehrere Stunden nicht verwendet wird.

Wirklich schade - hier wurde das ganze Potential verspielt. Sowohl Microsoft hat mit Windows 8 vieles falsch gemacht (obwohl einige Funktionen sinnvoll und gut sind, die Bedienbarkeit auf Tablets brauchbar ist, jedoch auf einem PC/Notebook komplett fehl am Platz ist) erinnert es an das Fiasko mit Windows Vista. Asus gesellt sich ebenso mit zu wenig Speicher und einer schlechten Software (Firmware) dazu. Als Spielzeug nett, als Arbeitsgerät höchst unzuverlässig und auf Dauer nicht brauchbar.
Ich wiederhole mich - schade, da wäre einiges drinnen gewesen.

UPDATE MÄRZ 2014
- Seit dem letzten Firmwareupdate (Anfang März) sind bisher keine der oben genannten Probleme mehr aufgetreten.
Nichts desto Trotz ist das Assembling mit 32GB SSD nicht einmal zum Ausführen der Windows 8.1 Onboard-Mitteln ausreichend und damit ungenügend. Nach spätestens 1 Jahr Gebrauch wird dieser Speicher alleine durch Antivirus- und Microsoft Updates verbraucht sein und nicht mehr ausreichen. Ausserdem wurde hier ein Produkt verkauft, dass nicht annähernd ausreichend getestet und verlässlich war. So etwas dürfte einfach nicht auf den Markt gebracht werden. Egal, ob man vorher weiß, dass 32GB zu gering sein könnten und es größere Versionen gibt. Tatsache bleibt, dass nicht mal genügend Speicher zum reibungslosen Betrieb (inkl.Wiederherstellung ohne Datenverlust) von Microsoft Windows 8.1 verfügbar ist. Trotzdem erhöhe ich die Bewertung auf 3 Sterne, da nun zumindest ein Arbeiten möglich ist, Asus anscheinend bereit ist, seine Fehler zu korrigieren und das Ding nun endlich an und für sich ausreicht und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet.

mit freundlichen Grüßen
RiP
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.02.2014 19:56:53 GMT+01:00
RobTheBob meint:
Ich war auf der Suche nach einem gutem Kompromiss zwischen Tablet, Ultrabook, Office Tauglichkeit + lange Akkulaufzeit. Das Asus hätte mir auch gut gepasst, hat aber nach einem Tag schon Zicken gemacht. Das bedeutet, dass es verzögert auf Eingaben reagiert hat und das Touchpad wollte nicht so wie ich.

Am Zweiten Tag hat es sich dann nicht mehr einschalten lassen. Schade, musste somit zurück gesandt werden. Habe auch keinen Ersatz bestellt, weil auf Amazon.com häufig von dieser Problematik berichtet wird.

Habe mich für das "HP Pavilion 11-h000sg x2 PC" entschieden. Kostet zwar jetzt 599,-, ist aber deutlich besser. Hier einige Vergleichsdaten:

Hat Win 8 drauf und muss upgedatet werden, ist auch etwas tricky.
Danach funktioniert aber alles astrein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2014 21:31:04 GMT+01:00
Senad meint:
Ich kann euch beiden nur mal das Dell Venue 11 Pro empfehlen - Apple-Geräte als Arbeitsgeräte zu betiteln ist ein guter Witz btw. :D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 02:40:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2014 03:42:51 GMT+01:00
RiP meint:
Wo wir gerade so am Lachen sind - Danke für die Empfehlung, das Dell scheint wirklich halbwegs gut zu sein. Nur kostet es um 50% mehr und ist dadurch nicht zu vergleichen. Es geht mir um das Preis/Leistungsverhältnis für die tägliche Verwendung. Der Preis ist beim Asus sehr gut, die Leistung recht gut aber die Zuverlässigkeit sehr schlecht. Ich habe mit den schlechten Bewertungen zu meiner Rezension kein Problem und bin gespannt auf viele verwunderte Augen, wenn nach etwas Zeit die ersten groben Probleme auftreten. - vor allem von den Leuten, die hier negativ bewerten und so enthusiastische Rezensionen verfassen, ohne das Gerät auch nur irgendwie zu fordern. Tatsache ist, dass es nicht in Ordnung ist, ein Gerät mit Windows 8.1 auf den Markt zu werfen, das selbst schon für die ordentliche Verwendung des OS zu wenig Speicher mitbringt.
Und dass 32GB zu wenig Speicher sind, wird man spätestens bei dem ersten Auftreten der Autoreparatur oder nach einem Jahr mit Windows Updates merken.
Und ja, auch Apple Geräte kann man als Arbeitsgeräte verwenden. Ich bin weder Fanboy noch Komiker,sondern offen für alle 3 Welten und will mich einfach auf meine Hardware halbwegs verlassen können ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2014 17:05:50 GMT+01:00
Mike Grosmann meint:
Kurze info das 32 GB zu wenig sind ist aber bei diesem Modell jedem selbst überlassen das es das in genügend Varianten gibt. Ich habe es mir bestellt in 64 GB mit 500GB Festplatte in der Tastatur (479,- :)
Das Gerät müsste ende der Woche kommen, ich lass mich mal überraschen, hab viel gegoogelt und in Youtube Videos geschaut und es ist mein Preisleistung Sieger geworden, wo ich Preis für die gebotene Leistung akzeptieren kann :)

Veröffentlicht am 15.02.2014 19:22:34 GMT+01:00
Neutralum meint:
Ich schreibe gerade mit dem genannten Teil. Einiges an der Rezension kann ich nachvollziehen und bestätigen. Vor allem dass Microsoft es irgendwann verpasst hat etwas ordentliches an Betriebssystem zu programmieren. Obwohl Vista meiner Meinung nach noch eine Klasse schlechter war. Für mich das Schlimmste was MS "verbrochen" hatte...
Allerdings habe ich (bisher) diese Probleme nicht. Seit einigen Wochen nutze ich das Asus Transformers täglich (32 GB mit 500 HDD) Es gibt hier wohl einige User die sehr unterschiedliche Erfahrungen mit dem Gerät gemacht haben. Das einzige was ich anders machen würde.... Ich würde die 64 GB Variante nehmen, denn viel installieren kann ich nicht mehr wenn ich auch noch eine Internet-Security installiert habe. Ebenso Windows Live Mail 2012 (da Outlook fehlt). Das Gerät möchte ich aber auch nicht um darauf sämtliche Programme zu installieren. Unterwegs mit Office zu arbeiten, Mails abzuholen und ein paar News zu sehen reicht mir, und dazu ist das Asus wirklich bemerkenswert. Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wenn ich mein 13 Zoll Macbook mitnehme, dann ist es mir im Zug oft schon zu groß. Das iPad kann man nun wirklich nicht zum arbeiten mit Office nutzen und Apples eigenbrödlerische Politik nervt mich inzwischen so dass ich mich von Apple immer mehr verabschiede. Ich sage nur Lightning Anschluss statt Micro-USB. Ich tendiere seit 1,5 Jahren wieder weg von Apple, da innovativ da auch nichts mehr kommt. Warten wir noch etwas und Apple geht den Bach runter wenn die so weiter auf dem hohen Ross sitzen. Es wird immer spürbarer dass Steve Jobs nicht mehr da ist.

Veröffentlicht am 04.03.2014 07:22:14 GMT+01:00
Paul Lange meint:
Guten Tag,

ich hatte am Anfang auch diverse Probleme mit dem Power - Button und dem Booten.
Nach einem BIOS - Update auf die neueste Version läuft alles völlig reibungslos!
Vielleicht konnte ich ja helfen.

Schönen Tag noch.
‹ Zurück 1 Weiter ›