ARRAY(0xa964a0e4)
 
Kundenrezension

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Damals revolutionär, heute spannend, 22. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Entführung Aus Dem Serail (Ga) (Audio CD)
Als Nicolaus Harnoncourt 1984 nach dem Idomeneo auch die Entführung aus dem Serail mit dem Ensemble des Opernhauses Zürich auf historischen Instrumenten aufnahm, war das Aufsehen fast noch größer. Gehörte doch die Entführung im Gegensatz zum Idomeneo zu den bekanntesten Opern überhaupt, die jeder irgendwie im Ohr hatte - als heiteres Singspiel mit sanften Orientalismen. Und dann lässt es Harnoncourt schon in der Ouverture geradezu bedrohlich scheppern und trommeln, schärft die Kontraste, entdeckt in der Partitur neue Details und sorgt für eine Spannung, die vorher nur ganz wenige Dirigenten dem Stück gegönnt hatten (z. B. Thomas Beecham oder Ferenc Fricsay). Der Dirigent nimmt das Drama und dessen Figuren ernst und lässt gerade dadurch auch die Komik leben (die Vorliebe für teilweise verstörend langsame Tempi hat er erst später entdeckt).

Die Sänger unterstützen ihn dabei vorbildlich:

Peter Schreier (Belmonte) war damals der Star der Aufnahme. Es ist seine vielleicht beste Mozartrolle und -einspielung geworden. Schreier singt nicht nur technisch hervorragend - das war immer seine Stärke -, er singt auch temperamentvoller und klingt männlicher als etwa in der Böhm-Aufnahme.

Yvonne Kenny ist seine Konstanze, eine Rolle, deren Schwierigkeiten schon manche prominentere Sängerin überfordert haben. Kenny dagegen singt nicht nur die beiden ersten Arien und die Ensembleszenen bewegend und bewegt. Auch die Marternarie bewältigt sie mehr als passabel. An ihr etwas scharfes Timbre muss, kann man sich aber auch gut gewöhnen.

Der zweite prominente Sänger der Aufnahme ist der finnische Bass Matti Salminen, der heute noch zu den gesuchtesten Sängern seines Fachs gehört. Sein Osmin ist technisch sehr gut gesungen (Koloraturen!), gleichzeitig unheimlich ausdrucksvoll. Lediglich seinen ganz tiefen Tönen fehlt etwas Fülle. Trotzdem kenne ich außer Kurt Moll keinen besseren Osmin.

Die Nebenrollen sind mit Lilian Watson und Wilfried Gahmlich ebenfalls ausgezeichnet besetzt.

Chor und Orchester des Opernhauses Zürich waren damals sicherlich nicht als Spitzenensemble bekannt, machen aber ihre Sache mehr als ordentlich - man merkt, dass der Dirigent für diese Aufnahme sehr lange proben und die Artikulation in allen Details ausarbeiten konnte.

Heute gibt es viele neuere Aufnahmen auf historischen Instrumenten, bei denen einige Rauheiten dieser wegbereitenden Aufnahme geglättet sind. Spannend ist und bleibt sie auch nach fast dreißig Jahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Neuhausen

Top-Rezensenten Rang: 155