Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Kinderfahrzeuge Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sex & Drugs.........., 21. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Sick City: Roman (Taschenbuch)
Jeffrey und Randal lernen sich bei einem Drogenentzug in der Klinik des berühmten "Fernseh-Doktors" Mike kennen und planen, ein besseres Leben nach dem "clean-werden" zu beginnen.
Jeffrey hat von seinem reichen und beim Liebesspiel dahingeschiedenen Lover Bill ein Video-Band vererbt bekommen, das den ehemaligen Hollywood-Star Sharon-Tate in einer heißen Sex-Orgie mit Schauspielerkollegen zeigt und Randal hat aufgrund der Tatsache, aus einer einflussreichen Hollywood-Familie zu stammen, die entsprechenden Connections. Doch ganz so einfach gestaltet sich die Sache nicht; es heften sich diverse Junkies und Dealer an ihre Fersen und eine wilde Odyssee durch das Drogenmillieu beginnt.......
"Sick-City" ist eine abgefahrene Geschichte, die gespickt ist mit Sex, Drugs & irren Typen.
Muß man natürlich mögen und mir hat's gefallen.
Nebenbei wurde ich animiert, mich mit dem Fall Sharon Tate zu befassen, die seinerzeit hochschwanger auf Initiative des irren Charles Manson ermordet wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.03.2014 21:48:14 GMT+01:00
In einer Doku sah ich mal, dass nicht Charles Manson seine Anhänger initiiert hatte, Sharon Tate zu ermorden, sondern diese es aus eigener Initiative heraus getan hatte. Doch da Manson die Macht über sie nicht verlieren wollte, segnete er ihrer Tate im Nachhinein ab. Da war wohl ein ausgeklügeltes Geflecht aus emotionalen und psychischen Abhängigkeiten am Werk.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Lübeck

Top-Rezensenten Rang: 32.144