Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Michael Jackson's Wahl zwischen Pest und Cholera - keine Chance auf Gerechtigkeit, 3. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Redemption (Gebundene Ausgabe)
ENTSTEHUNG DES BUCHES
Geraldine Hughes arbeitete als erfahrene, freiberufliche und einzige juristische Sekretärin bei Barry Rothmann, dem Anwalt von Dr.Evan Chandler (Vater des 13-jährigen Jordie).
Sie gab bereits 1993 ihre Kenntnisse an die Verteidigung weiter, diese wären bei einem Strafverfahren an die Öffentlichkeit gelangt, allerdings wurde MJ aus Mangel an Beweisen erst gar nicht angeklagt.
Da rein rechtlich gesehen ein Anwalts-Klientverhältnis durch Schweigepflicht nicht geschützt ist, wenn Anwalt und Klient versuchen oder planen, ein Verbrechen zu begehen (in diesem Fall Erpressung), war Geraldine Hughes nicht an diese Schutzbestimmung gebunden.
Als das Buch 2003 auf dem Weg der Veröffentlichung war, wurde MJ zum 2. Mal Opfer eines ähnlichen kriminellen Netzwerkes und es wurde anscheined von Verlagen auch versucht, das Buch zu boykottieren (s.Quellen im Internet)

1. PHASE:
Der Zahnarzt Dr. Evan Chandler verlangt mitten im Sorgerechtsstreit um seinen Sohn, der ihm durch MJ weiter entfremdet wurde, 20 Millionen Dollar zur Realisierung eines Filmes, da er dort seine Zukunft sieht. Auslöser: MJ wollte Jordie und seine Mutter zum 2. Teil der Dangerous-Tour mitnehmen.
Es geht ein Tonband um die Welt in dem Dr. Chandler droht, MJ fertig zu machen, wenn er nicht bekommt, was er will. Es werde dann ein Gemetzel geben. Es gäbe einen sicheren Plan, in dem andere Personen, die von Evan bezahlt worden seien, tätig werden. Wenn er einen Anruf mache, werde Rothmann jeden im Umkreis vernichten auf jede erdenkliche hinterhältige scheußliche, grausame Art.
Diese Tonbandaufnahme wurde heimlich aus Todesangst vom dem Stiefvater des Jungen angefertigt wegen Morddrohungen des Dr. Chandler ggü. der gesamten Familie.
MJ verklagte Dr. Evan Chandler wegen Erpressung, diese Klage wurde kaum gewissenhaft untersucht und darüber wurde auch wenig von den Medien berichtet. Dasselbe Untersuchungsteam konzentrierte sich lieber auf die später aufkommenden Kindesmißbrauchs-Beschuldigungen.

2. PHASE:
Dr. Evan Chandler schafft es, für einige Zeit seinen Sohn, für den er nur Besuchsrecht hat, 1 Woche bei sich zu haben, gibt ihn nicht zurück und wird vom Gericht zu einer Eilanhörung geladen.
Hätte er bei dieser Gelegenheit von den Mißbrauchsvorwürfen gesprochen, hätte ein Sozialarbeiter das Kind der Mutter sofort weggenommen und vor MJ in Sicherheit gebracht.

Dr. Chandler aber schwieg und gab das Kind trotz richterlicher Verfügung für ein bestimmtes Datum nicht zurück, sondern brachte es an jenem Tag zu einem Psychiater.
Was Geraldine Hughes nicht erwähnt ist: er hatte das Kind bereits präpariert, indem er dem Jungen während einer Zahnbehandlung ein unübliches Medikament verabreichte. Während eines solchen Einflusses kann man einem Menschen durch suggestive Fragen neue Erinnerungen einpflanzen. (Klingt irrwitzig - aber es gibt entsprechende Berichte und Quellen dazu z.B. Mary Fisher Artikel s.u. Tipps und es gibt auch eine Aussage von Dr. Chandler selbst zu dieser Befragung des Sohnes unter Einfluss des Sedativas und Stellungnahme von Psychiatern zu dem Vorfall) Das Team Rothmann und Chandler war vorher schon durch Kontakt mit einem Psychiater instruiert, wie man über eine 3. Partei, die glaubhaft und eine angesehene Quelle sein muss, die sexuellen Anschuldigungen ins Spiel bringen könnte. Chandler selbst war nicht glaubwürdig und Barry Rothmann hatte einen äußerst zweifelhaften Ruf.

Die Tatsache, dass Dr. Evan Chandler nicht zur Polizei ging und vor Gericht nichts zum sexuellen Mißbrauch sagte, um seinen Sohn von der Gefahr wegzubringen, spricht für sich selbst.

DAS VERFAHREN
Es ist in Amerika absolut üblich, einen Zivilprozess auszusetzen, solange eine strafrechtliche Untersuchung läuft. Dadurch wird der Angeklagte davor geschützt, in einen Widerspruch zu gelangen oder/und sich selbst zu belasten. Die Beweiserhebung wird geschützt, das Privatleben ebenso und der Ausgang einer Ziviklage hängt ja auch entscheidend vom Ausgang des Strafverfahrens ab.
Nachdem Jordie bald 14 Jahre alt geworden wäre, stellte der Anwalt des Kindes Feldmann (der gleiche wie im späteren Prozess um Gavin Arvizo) einen Antrag auf raschen Prozess. Es gab von dieser Seite kein Interesse auf einen strafrechtlichen Prozess !(wäre das denn nicht eigentlich normal für einen Vater ?)
Alle Eingaben auf Schutz der Privatsphäre und auf Einhaltung der Regelung - erst Abschluss des Strafverfahrens - wurden abgelehnt und MJ's verfassungsmäßige Rechte verletzt und ausgehebelt. Thomas Sneddon und Mr. Garcetti hätten alle Beweise aus dem Zivilprozess abgewartet und dann in aller Ruhe das Strafverfahren aufgerollt -
völlig willkürliche Entscheidung.
Der Antrag der Presse auf Zugang zum Verfahren wurde weitgehend gebilligt.
Seltsam auch, dass das Dokument, das der Psychiater an die Kinderfürsorge sandte, nach ein paar Tagen in der Presse war - die Zeitungen boten bis zu 1/2 Million Dollar, falls jemand die Anschuldigungen beglaubigen könnte

MJ'S ENTSCHEIDUNG ODER DIE SEINER ANWÄLTE
MJ wollte eigentlich nicht zahlen, es ist bis heute nicht klar, wieviel gezahlt wurde und von wem. Eventuell wurde das Ganze über eine Versicherung abgewickelt. Das Problem war, das für MJ aufgrund der Verwebung von Zivilklage und Strafverfolgung kein fairer Prozess möglich gemacht wurde, das Verfahren sich über Jahre hingezogen hätte und seine Karriere wahrscheinlich vollkommen zerstört worden wäre (daran war ja auch kein Mitverdiener um MJ interessiert - kein Anwalt wollte in einem solchen Prozess seine Reputation verlieren). Sein Privatleben wäre absolut veröffentlicht worden.

Trotzdem war sein Ruf unwiderbringlich beschädigt und Tom Mesereau, sein Anwalt im Jahr 2005 hält diesen Vergleich ja auch für einen Fehler.

WAS FOLGT ?
Jordie hat seit 1993 keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter, die immer aussagte, sie habe nie etwas Unrichtiges beobachtet, auch 2005 im Gerichtsprozess.
Dr. Evan Candler wurde vor einigen Jahren von seinem Sohn wegen brutalen Angriffes angeklagt und hatte auch keinen Kontakt mehr und erschoss sich vor kurzem.
Das Strafverfahren wurde nicht geschlossen sondern endete erst 1999 mit der ultimativen 6-Jahres-Regelung. Aber leider hatte in diesem Zeitraum keiner MJ erneut beschuldigt - sehr seltsam, da ein Pädophiler im Laufe seines Lebens Hunderte von Kindern belästigt !
1995 gab Lisa Marie mit MJ ein Interview (Prime Time mit Diane Sawyer) und gab an, dass er nicht über den Vergleich sprechen könnte und trotzdem verklagte Dr. Evan Chandler MJ auf 60 Millionen Dollar ! (wurde in einem Gerichtsverfahren abgelehnt)
Alles klar ????

SPRACHE UND AUFBAU DES BUCHES
im engeren Sinne könnte man hier keine top-Bewertung abgeben, aber die 5 Sterne sind verdient allein für den Mut und die Aufrichtigkeit der Autorin.
Die Struktur des Buches erfodert Konzentration, um die Zeitlinie zu verfolgen und die Ereignisse richtig einzuordnen.
Ohne Übersetzungsprogramm hätte ich das Buch nicht lesen können, 1 Kapitel war schwierig und mühsam für mich, aber absolut wichtig, weil es eben die Rechtslage genau erklärt hat.
G. HUGHES ist ein sehr religiöser Mensch, man darf sich nicht stören lassen, wenn sie da einiges an Sichtweisen und Bibelzitaten miteinbringt. Obwohl das überhaupt nicht mein Gebiet ist, hat es mich kaum gestört, noch dazu war ja MJ überaus religiös.

FAZIT VON GERALDINE:
"Wie auch immer: warum wurden so viele Tatsachen, die auf seine (Michael Jacksons) Unschuld hinwiesen, beiseite geschoben und die Stimme eines Kindes erlaubte es, das Bild des Charakters eines Megastars völlig zu zerstören, der die ganze Zeit in tadelloser Art und Weise gelebt hatte ?"
"Wenn es Beweise gegeben hätte, wäre MJ angeklagt worden. Schlimmer, als gekreuzigt zu werden für ein Verbrechen, das man nicht begangen hat, ist es, gekreuzigt zu werden für ein Verbrechen, für das man nicht angeklagt wurde."
"Nur ein Kind würde es schaffen, dass MJ seinen Schutz aufgibt. Es scheint so, dass MJ' einziger Irrtum das Vertrauen in die Unschuld eines Kindes war.
Für Michael Jackson kam der Todeskuss, ein moderner Judas der heutigen Zeit, in Gestalt eines Kindes."

TIPPS:
"was Jackson framed" , Mary Fisher, GQ-Magazine
"Veritas project" einfach googlen
"conspiracy" Aphrodite Jones
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.02.2010 14:55:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2010 14:59:08 GMT+01:00
Billie Jean meint:
Ich danke Ihnen für diesen ausführliche Kommentar. Ich bin erst nach Michael Jackson's Tod zu einem Fan geworden und tief erschüttert über das, was diesem wundervollen Menschen angetan wurde. Als Motorradfahrerin habe ich damals eine ganz andere Musikrichtung (Dire Straits, Heavy Metal, AC DC, usw.) gehört und leider verpasst, dass es in meinem Leben diesen Mega-Superstar gegeben hat. Ich habe wahrhaftig erst im Juli 2009 (ich schäme mich dafür und verstehe bis heute nicht warum) Thriller, Bad, Billie Jean und die tausend anderen Videos gesehen. Zuerst die Songs im Radio, dann die Videos und dann das Konzert in Bukarest. Mir ist der Atem stehengeblieben! So etwas hatte ich noch nie gesehen. Ich war wie versteinert. Irgend etwas hatte mich so berührt, dass ich mich bis heute nicht mehr davon lösen kann. Ich machte mir Gedanken, was es war. Mir wurde klar, dass Michael Jackson mehr als ein Mensch auf dieser Erde gewesen ist. Mir wurde klar, dass Gott uns einen modernen Jesus geschickt hatte, der singen und tanzen konnte, wie ein Engel und der Kinder genauso lieb hatte wie Jesus auf eine reine und unbeschwerte Art und Weise. Was taten wir Menschen? Wir verurteilten und kreuzigten ihn, wie damals Jesus. Haben wir nichts gelernt? Ich wünsche mir, dass mehr Autoren den Mut finden, Michael Jackson zu rehabilitieren, damit ich meinen Bekannten und Freunden, die erschreckenderweise auch oft nur äußern: "Michael Jackson, was findest du denn an dem, der ist doch ein Kinderschänder" endlich mal Etwas in deutscher Sprache unter die Nase halten kann (vielleicht als Geburtstagsgeschenk?) damit sie kapieren, wie sie sich von dem Medien für dumm verkaufen lassen. Auch wenn ich diese Dramen und Michael Jackson nur am Rande verfolgt habe, so habe ich niemals geglaubt, dass er einem Kind etwas antun könnte. Das Seltsame ist: ich hatte zwar nie seine Musik gehört, doch mir schon viele Jahre Gedanken um seine äußere Verwandlung, sein Seelenleid und die Vorwürfe gegen ihn gemacht. Zu meinem Mann sagte ich vor 4 Jahren, dass ich Michael Jackson gern mal für 4 Monate in unser kleines Dorf auf dem Land zu mir nach Hause einladen würde, wo es keine kreischenden Fans gibt und er sich komplett in unserem wunderschönen Garten erholen könnte. Hätte ich es bloss getan!!! Was würde ich heute darum geben, ihm vielleicht mit so einer normalen "Kur" und vielen nette Gesprächen geholfen zu haben. Er hatte auch Freunde in Hamburg und da ist noch die Familie aus Sachsen, die Michael zu sich einlud, als sie im Hochwasser versanken. Ich frage mich oft, was diese Menschen über Michael Jacksons Tod denken und ob sie ihn vermissen.

Michael, you will always be in my heart!

Viele Grüße, Astrid aus dem Oberbergischen Land

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2010 23:40:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.02.2010 08:29:23 GMT+01:00
Stini meint:
Hallo Billie Jean/Astrid !
Mir ging es ähnlich - habe MJ seit etwa 1988 irgendwie musikalisch verloren, dann auch nur mitbekommen, was hier so berichtet wurde (leider). Mit seinem Tod ist Ähnliches in mir ausgelöst worden wie bei Ihnen und obwohl ich nicht besonders religiös bin, dachte ich in Bezug auf ihn auch an einen modernen Jesus. Es ist schwer zu verstehen, wie so etwas passieren konnte - wieder - ich dachte zu Anfang, er könne irgendwie rehabilitiert werden - aber da gibt es keine Chance. Es gibt zu viele Menschen, die einfach nicht tiefer gehen und daher werden nur die, die sich wirklich mit dem Ganzen auseinandersetzen, die Tragweite dessen, was geschehen ist, verstehen. Gleichzeitig ist das sehr schmerzhaft - ich habe genau zu der Zeit, als ich mich sozusagen von Michael Jackson verabschieden musste, seine Welt erkundet und das ist es , was so schwer zu ertragen ist. Man kann einfach nichts mehr ungeschehen machen von dem, was ihm widerfahren ist. Man kann nicht mehr ausgleichen, was zerstört wurde - man kann seinen Ruf nicht wiederherstellen. Nichts haben die Menschen gelernt aus dem, was schon war. Ich habe in meinem Umfeld eigentlich auch niemanden, der sich näher damit auseinandersetzt oder auch nur annähernd verstehen kann, was da in mir vorgeht. Ihr Kommentar hat erneut bei mir diese Trauer ausgelöst, die ich schon verarbeitet glaubte.
Ich versuche selbst auch herauszufinden, was mich das nicht loslässt. Wäre schön, wenn Sie noch mal posten!!
Leider kann man hier nicht, wie bei amazon.com einfach direkt miteinander diskutieren.

Viele Grüße aus dem Altmühltal in Oberbayern von Silvia/Stini

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2010 16:56:19 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 15.04.2010 15:03:28 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2010 12:35:21 GMT+01:00
Stini meint:
Hallo Hexe !
Danke für den Kommentar.
Ich habe, je mehr ich jetzt über Michael Jackson gelesen und gesehen habe, auch seine alten Konzerte und viele seiner Auftritte bei Verleihungen usw., eine immer größere Betroffenheit entwickelt. Die Dimension dessen, was da sehr wahrscheinlich passiert ist, kann ich gar nicht begreifen und ist sehr schwer zu verarbeiten.
Das Schlimme ist, das es in Deutschland so ziemlich unbemerkt abgelaufen ist und erst jetzt klar wird, was für eine menschliche und künstlerische Leistung dieser Mensch vollbracht hat.
Viele amerikanische Fans und Bewunderer sind so traurig, weil es ihnen so vorkommt, als sei das, was mit Michael passiert ist mit der Geschichte von Jesus zu vergleichen.
Sie versuchen jetzt im Nachhinein, die Wahrheit über Michaels Wesen zu verbreiten, so dass im Nachhinein, vielleicht auch für die Kinder, ein wenig Gerechtigkeit herrschen kann.
Es wäre wirklich schön, wenn das doch noch gelänge.

Viele Grüße
Stini
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 43,29
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 35.181