wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

36 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Schriftsteller kurz vor der Selbstaufgabe?, 2. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Allmen und die verschwundene María (Gebundene Ausgabe)
Martin Suter hat toll geschrieben. Seine Kolumnen waren großartig. Die ersten zwei, drei Romane auch. Anmutend im Ton, berührend im Stil. Klug war auch die Auswahl der Themen. Nach und nach gelangte Suter damit zu Anerkennung und zu Rum. Erst bei den Lesern, dann zogen die Literaturkritiker nach. Jeder wollte den neuen Suter gelesen haben, keiner im Abseits stehen. Doch allmählich schlich das Banale, ja das Triviale in seine Texte ein. Die Figuren wurden flach, die Geschichten langweilig, deren Handlung vorhersehbar. Es fehlte an Tiefe und Ausdruck. Es wurde kaum noch recherchiert. Dafür aber um so mehr produziert. Jahr für Jahr kommt ein neues Büchlein auf dem Markt, allzu banal und leidig ausgearbeitet. Das mag daran liegen, dass Super-Suter, die cash cow bei Diogenes, sich unter Druck gesetzt fühlt oder daran, dass er verpflichtet wurde, regelmässig Manuskripte abzuliefern. Das zerrt an den Kräften und ja, die Kreativität bleibt natürlich auch auf der Stecke. Heute gereicht Suters Schreibe kaum noch an die Qualität eines Groschenromans heran. Das ist traurig und bitter für alle Beteiligten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.03.2015 12:25:14 GMT+01:00
Hanna meint:
Ich bin ganz ihrer Meinung. Mich haben auch die Dialoge in spanischer Sprache gestört, die nur dazu dienten die Seiten mit den Übersetzungen zu füllen damit ein Buch (wenn auch nur ein dünnes) daraus wird.
‹ Zurück 1 Weiter ›