Kundenrezension

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich Nachschub im Strategie Genre, 23. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Warhammer 40,000: Dawn of War (Computerspiel)
Anfangs ist man sicherlich skeptisch ob des merkwürdigen Szenarios, dass durch die Warhammer Serie gegeben ist. Doch schon nach kurzer Spielzeit wird klar, dass das Szenario zusammen mit dem rasanten Spielablauf Warhammer 40K Dawn of War zu dem wohl besten Echtzeitstrategiespiel seit C&C Generäle und Warcraft 3 machen.
Dawn of War startet wie jedes gewöhnliche Strategiespiel. In einem Tutorial werden ihnen grundlegende Dinge über Basisbau, Ressourcenbeschaffung und Truppenmanagment beigebracht. Hierbei sticht sofort die grandiose Optik ins Auge. Man kann die Kamera in alle Richtungen drehen, ranzoomen und kippen wie es einem passt. Die Gebäude und Einheiten weisen bei näherer Betrachtung erstaunliche Details auf und auch die Animationen sind mehr als gut gelungen. Während eines Kampfes hauen ihre Einheiten z.B. nicht mehr einfach nur in die Luft und der Energiebalken der Gegner schwindet, sondern jede Einheit sucht sich einen Gegenüber und beharkt ihn solange bis er zu Boden sinkt. Ab und zu kann man seine Einheiten sogar dabei beobachten, wie sie dem Gegner noch eine Art Todesstoß geben.
Als ob die Gefechte durch die hervorragende Grafik nicht schon ansehnlich genug wären, so tritt bei Kämpfen mit starken Einheiten auch die Physik-Engine zum Vorschein. Große Einheiten verschaffen sich Platz indem sie kleinere Einheiten mit gezielten Schlägen durch die Luft schleudern. Selbiges passiert beim Zerstören von Gebäuden; durch die Wucht der Explosion werden ihre Truppen schon mal über den halben Bildschirmausschnitt geschleudert.
Sobald man das Tutorial gemeistert hat, kann man sich in die Kampagne stürzen. Hierbei fällt positiv auf, dass der Basisbau erstaunlich schnell vonstatten geht. Innerhalb weniger Minuten hat man alle Gebäude errichtet und der Sturm auf den Gegner beginnt. Auch bei der Ressourcenverwaltung hat man das Spiel erfreulich einfach gehalten. Es gibt nur zwei verschiedene Typen, zum einen Energie, die aus Generatoren gewonnen wird, die man in seiner Basis aufstellt. Die wichtigere Ressource sind die sog. Anforderungspunkte. Diese erhält man nur, wenn man bestimmte Kontrollgebiete auf der Karte erobert und hält. Der Clou: man kann sich nicht mehr in seiner Basis verstecken und einen Verteidigungsturm nach dem anderen errichten, denn früher oder später benötigt man mehr Ressourcen. Somit ist ein aggressives vorgehen Pflicht, was dem Spielspaß gewaltig zugute kommt.
Die Gefechte gestalten sich stets spannend. Man bildet einen Trupp Marines immer als eine Gruppe aus, niemals einzelne Soldaten. Diesen Trupp kann man dann nach seiner Ausbildung noch weiter verfeinern. Schon während er sich ins Kampfgetümmel stürzt, lässt er sich vergrößern, sodass sehr schnell die doppelte Anzahl an Soldanten im Trupp vorhanden ist. Außerdem kann man ihm spezielle Waffen, wie Raketen- oder Plasmawerfer spendieren. Ein weiterer Punkt sind eine Art Helden, die über spezielle Angriffe verfügen, aber keine Erfahrung gewinnen. Diese lassen sich auch einem Trupp zuweisen. Wichtig für einen erfolgreichen Kampf ist die Moral der Einheiten. Abgesehen von mechanischen Kämpfern verfügen alle Truppen über einen Moralbalken. Wenn sich die Einheiten unterlegen fühlen, oder gegnerische Einheiten die Moral beeinflussen (z.B. Avatare, die die normalen Einheiten um Meter überragen und extrem Furcht einflößend aussehen), sinkt dieser Balken, und die Einheiten Kämpfen schlechter. Dagegen gibt es zwei Mittel: zum einen eigene Einheiten (eine Art Generäle) die die Moral wieder stärken können, oder man muss die betroffenen Einheiten aus dem Kampf zurückziehen, damit diese sich wieder regenerieren können.
Wenn man in der Kampagne voranschreitet fallen einem in der Hinsicht auf die Story deutliche Parallelen zu Warcraft 3 auf. Die Space Marines (Menschen) kämpfen eigentlich gegen einen Haufen Orks (auch in Warcraft Orks). Im Hintergrund planen aber schon die Chaos Marines (Untote), einen Dämon zu beschwören, der das Universum in Schutt und Asche legt. Zu guter letzt wären da noch die Eldar (Nachtelfen) die so tun, als ob sie die Weisheit persönlich erfunden hätten und versuchen die Chaos Marines bei ihrem Vorhaben zu stoppen.
Die nicht besonders originelle Story wird aber durch das interessante Level- und Einheitendesign, sowie das ungewöhnliche Warhammer Szenario wieder gut gemacht.
Zum Ende der Kampagne zeigen sich die ersten Schwächen in Dawn of War. Denn langsam gleicht sich der Missionsablauf ein wenig zu sehr. Immer wieder Basis aufbauen und Gegner überrennen wird ein wenig langweilig, zumal die Motivation, in späteren Level noch weiter neue Einheiten zu bekommen, wegfällt. Hier hätte ein wenig mehr Abwechslung sicher nicht geschadet. Nachdem beenden der Kampagne erfolgt dann aber die (einzige) große Enttäuschung: Man darf mit keiner Partei außer den Space Marines an der Story teilhaben. Wenn man mit einer der drei anderen Rassen spielen will, muss man in den Gefecht Modus wechseln und hat dort natürlich keine Story zum Nachspielen.
Hier hat man jede Menge Spielspaß verschenkt, zumal die Einheiten der anderen Völker mindestens genauso genial sind wie die der Space Marines. Im Gefecht stellt sich dann heraus, dass die Parteien hervorragend ausbalanciert sind, sie aber dennoch eine andere Spielweiße erfordern. Während die Orks auf riesige Heere bestehen, haben die Chaos Marines die teureren aber auch besseren Einheiten. Die Eldar besitzen Portale, mit denen sie überall auf der Karte erscheinen können und somit immer für eine Überraschung gut sind. Multiplayerspaß ist somit garantiert, vielleicht sogar noch mehr als im Einzelspielermodus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (47 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 49,95 EUR 19,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.959.087