Kundenrezension

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein bestialisches Verbrechen an Zivilisten!, 2. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Als Feuer vom Himmel fiel: Der Bombenkrieg in Deutschland (Gebundene Ausgabe)
Ehrlich gesagt hat mich dieses Buch und die darin enthaltene Dokumentation über den angloamerikanischen Bombenkrieg sehr beeindruckt und fassungslos gemacht. Sicher - jeder weiß von den Flächenbombardierungen deutscher Städte im Zweiten Weltkrieg. Aber das quantitative und qualitative Ausmaß an Tot und Zerstörung ruft dann doch bei uns Nachgeborenen wirklich blankes Entsetzen hervor.

Mit ehrenhafter Verteidigung und gerechtem Krieg hat das alles tatsächlich nichts mehr zu tun gehabt. Es war ein grauenhaftes und verbrecherisches Abschlachten, und die Hinterbliebenen der unschuldigen Opfer haben von angloamerikanischer Seite ehrlich gemeinte entschuldigende Worte und Reue, wenn nicht gar Entschädigungsleistungen verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.11.2013 09:15:03 GMT+01:00
Palladio -

Sie haben völiig recht. Der (vor allem britische) Bombenkrieg gegen die deutsche Zivilbevölkeerung war ein Kriegsverbrechen enormen Ausmaßes und wird inzwischen auch von diversen britischen Historikern so gesehen. Er gehörte zu Churchills Maxime, dass Deutschland "ausgeweidet und zerhackt" werden müsse ("gutted and dismembered"). Es ging nicht um Hitler, nicht um Moral, sondern nur um materielle Interessen.

Die Hintergründe dazu kann man nachlesen in dem Buch eines hohen Beamten im britischen Luftfahrtministerium, J.L. Spaight, "Bombing vindicated". Dort wird klar dargelegt, dass GB mit dem Aufbau des "Bomber Command" seit 1936 den Krieg ins Hinterland des Feindes (d.h. Deutschlands) tragen wollte, während "die dummen Deutschen" (Spaight) Flugzeuge nur soz. als fliegende Artillerie zur Unterstützung von Bodentruppen ansahen (also z.B. bei den Kämpfen um Rotterdam und Warschau); deswegen baute das Deutsche Reich auch kaum viermotorige Bomber.

Schließlich ist der Hinweis auf Coventry in der obigen Darstellung des Buches schlicht unrichtig, denn der immer wieder erwähnte Angriff auf diese Stadt fand erst im November 1940 statt, während die RAF schon seit Mai jenes Jahres zivile Ziele im Deutschen Reich angegriffen hatten. Der sog. "Blitz" (die deutschen Luftangriffe auf britische Ziele) begann erst im September 1940; zu jener Zeit waren viele deutsche Schulen aus Berlin und westdeutschen Städten längst wegen der britischen Luftangriffe evakuiert worden.

TD
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (2 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,80
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Potsdam

Top-Rezensenten Rang: 56.307