Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausweitung der Kampfzone, 13. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Libertatia (Audio CD)
Ist’s schon an der Zeit für die erste, trübe Frühjahrsdepression? Neues Jahr begonnen und trotzdem genauso schlecht drauf wie im alten? Den Dauermaulern und Kopfhängern möchte man umgehend das neue Album von Ja, Panik ans furchtsame Herz legen, denn den drei Österreichern gelingt mit “Libertatia” die erste wirklich wundervolle Tanzplatte der Saison. Aufgenommen mit Tobias Levin in Hamburg und Berlin bringen Andreas Spechtl, Sebastian Janata und Stefan Pabst gutgelaunten Schwung in die sonst so ironiefreie Kampfzone, sie laden zur Schaumparty der kosmopolitischen Beiläufigkeit: “Dance the ECB, shake the gouvernement, swing the Staatsfinanzen – zwing sie zum Tanzen”, wann hat man Systemkritik in letzter Zeit so charmant buchstabiert?

Natürlich geht’s nicht ohne Manifest, aber eben kein verbohrt zähneknirschendes, sondern eines mit “Zärtlichkeit”, mit Übermut und dem “Look Of Love”. Einmal mehr präsentieren sich Ja, Panik als feinsinnige Verklausulierer des Guten wie des Schlechten da draußen, sind subversiv mit Vorsatz, weil alles andere zu platt und zu billig wäre. Mit der gewohnten Mixtur aus deutscher und englischer Sprache wird Slogan um Slogan zum melancholischen, aber nicht allzu traurigen Weltbild verwoben, Zitate-Overflow, nur darauf wartend, dass sich Heerscharen von vorbildlich geschulten Kulturwissenschaftlern, Historikern und ehrgeizigen Feuilletonisten daran abarbeiten.

Man liest, weil gegen Recherche ja grundsätzlich nichts einzuwenden ist, über die Reisen der drei, nach Ägypten und in den Sudan für das Goethe-Institut, das schärft die Blicke und rückt gerade. “Libertatia” hat viel mit Bewegung zu tun, weg von allem (“Au Revoir”), auch weg vom Alten (“Eigentlich wissen es alle”), manchmal aufeinander zu (“… weil ich dahin muss wo das herkommt was du hast”, ACAB) oder einfach rundherum in der Welt (“Antananrivo”). Und wie ihre (ja, doch) Brüder im Geiste von Tocotronic dahin wollen, “wo die soft boys wohnen”, bevorzugen auch Ja, Panik das Ungefähre, das Dazwischen, “I want the inbetween girls and boys, living and laughing and lying” (Chain Gang).

Und eben da, im Ungefähren, bleiben auch viele Sachen, kryptisch, witzig – man sollte es mit der Deutung wirklich nicht übertreiben. “We’re not naked, we have the radio on” klingt auch so schon amüsant, und irgendwie auch tröstlich. Eingespielt wurde das Album zu dritt, es ist deshalb, wie zu lesen war, ihr “zweites Erstes” geworden, auf der kommenden Tour werden sie dann zu fünft auf der Bühne stehen und das, wie man hört, sogar mit deutscher Beteiligung. Und Klassenbewußtsein, Kriegskunst und Wahl der Waffen hin oder her, hier werden wohl vernehmlich Körperbeherrschung und Geschmeidigkeit zählen – wohl dem, der sie dann hat, die “Gästelistenplätze auf dem allerbester aller Feste”. mapambulo:blog
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]