Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tiefe Auslotung von Javas Randbereichen, 7. Januar 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Java Puzzlers: Traps, Pitfalls, and Corner Cases (Taschenbuch)
Auf dem Cover steht "Traps, pitfalls and corner cases", wobei der Schwerpunkt ganz klar auf den Corner-Cases liegt. Eigentlich müßte das Buch "Java Corner Cases" heißen, denn fast alle Puzzles konzentrieren sich auf die Grenzfälle von Java, die meistens nur dann zum Tragen kommen, wenn man sich in seinem Programm dermaßen verkünstelt hat, so daß eine Konstellation eintritt, für die eine von Javas Ausnahmeregeln aus den tiefsten Tiefen der Java-Spezifikation gilt, mit der man im Normalfall eher selten in Berührung kommt. Diese Eckbereiche auszuloten und als Code-Snippets darzustellen ist aus Autorensicht eine beachtliche Leistung, denn dazu muß man schon ein absoluter Experte sein, was bei den beiden Autoren auch definitiv der Fall ist.
Einige dieser Grenzfälle kannte ich bereits aus der Zeit, als ich mich auf den SCJP 1.4 vorbereitet hatte. Damals habe ich mich tagelang damit herumgeschlagen, um die Regeln zu lernen, welche auf die primitiven Datentypen byte, short, float und char sowie auf Bit-Operatoren zutreffen. Spaß hat das überhaupt keinen gemacht, und ich bin dabei mehr als einmal ins Schleudern gekommen, weshalb ich mich nach Abschluß des SCJP 1.4 dafür entschieden habe, diese Artefakte nicht in meinen Programmen zu benützen. Stattdessen verwende ich ausschließlich int, double, String und manchmal auch long, und bin damit auch all die Jahre gut gefahren. Warum soll ich mich mit den Elementen einer Programmiersprache herumärgern, die ein Minenfeld darstellen, und die ich im Grunde genommen gar nicht brauche? Sun hatte damals selbst ein Einsehen und hat deshalb die Objectives für den SCJP 5 + 6 angepaßt, indem die Bit-Operatoren und diverse, ausgefallene Sonderregeln, die fürs Casting von byte, short und float notwendig waren, rausgefallen sind (zumindestens kann ich mich nicht daran erinnern, damit konfrontiert worden zu sein).
Wie dem auch sei, mit den Java-Puzzlers hatte ich ein freudiges Wiedersehen mit diesen alten Bekannten, die mir damals schon schlaflose Nächte vor der Prüfung bereitet hatten. Natürlich sind das nicht die einzigen Schweinereien, die Joshua Bloch und Neil Gafter aus dem Hut zaubern, denn mit Java kann man noch viel mehr schräge Sachen programmieren, die man manchmal lieber nicht alle erfahren hätte. Liest man dieses Buch, entsteht leicht der Eindruck, als ob es ein unglaublich schwieriges Unterfangen sei, mit Java überhaupt irgendwas ans Laufen zu kriegen. Dem ist aber keineswegs so, denn wenn man seine Programme möglichst einfach aufbaut, wird man mit den meisten der Java-Puzzlers nicht konfrontiert werden. Trotzdem ist es für einen langjährigen Java-Entwickler höchst interessant, in die Corner-Cases seiner Lieblingssprache einzutauchen. Einfach ist das aber nicht, denn die Code-Beispiele sind mitunter schwer zu verstehen, und schnell mal in einem Rutsch durchlesen geht hier auf keinen Fall.
Einige der Puzzles empfand ich als lehrreich, manch andere wiederum als eher nutzlos und überkonstruiert. Am meisten lernt man aus den Resümees, die die Autoren aus jedem Puzzle ziehen, und dabei wird immer wieder betont, daß man auf diese Art und Weise AUF GAR KEINEN FALL programmieren sollte. Das Buch enthält sozusagen ein Sammelsurium an Java-Anti-Patterns. Für meine tägliche Praxis habe ich leider nicht ganz soviel Brauchbares erfahren wie erhofft, da ich die meisten hier beschriebenen Praktiken von vorneherein zu vermeiden versuche. Schließlich muß ich meine Software auch Jahre später noch warten und erweitern können, und für Wartungsarbeiten steht einem Entwickler in der Regel immer zu wenig Zeit zur Verfügung. Allein aus diesem Grund habe ich es mir schon seit einigen Jahren angewöhnt, meine Programme möglichst einfach zu schreiben, ohne mich in syntaktischen Spielereien zu verlieren. Die Autoren raten nicht umsonst: Strive for clarity!
Lesenswert ist das Buch aber auf jeden Fall (so wie alle Werke von Joshua Bloch), denn man weiß nach der Lektüre, was man beim Programmieren in Java vermeiden sollte, und daß die ausgefallenste Lösung in den seltensten Fällen die beste Vorgehensweise ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 42,16 EUR 29,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 168.444