Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunst und Kommerz finden hier zueinander, 3. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: 90125 (Audio CD)
Die Geschichte hinter der "90125" von Yes ist sehr interessant. 1981 hatte sich Yes eigentlich aufgelöst. Nur Chris Squire und Alan White arbeiteten weiter gemeinsam. Irgendwann stieß der südafrikanische Gitarrist und Sänger Trevor Rabin dazu. Unter dem Namen CINEMA komponierte und textete man fleißig neue Stücke. Als Produzenten stelle ihnen die Plattenfirma Trevor Horn beiseite, welcher ja Sänger von Yes auf der "Drama" von 1980 war. Außerdem war die Plattenfirma der Meinung, dass man als Yes größere Chancen auf dem Markt hätte, als unter dem Namen Cinema. Problem war nur, dass mit Chris Squire nur ein Gründungsmitglied von Yes an dem neuen Projekt arbeitete. Zufällig traf Squire den Orginal Keyboarder Tony Kaye auf einer Party und konnte diesen überreden bei dem Projekt mitzumachen. Den Gesang teilten sich ursprünglich Squire und Trevor Rabin. Kurz vor Beendigung der Aufnahmen konnte man Jon Anderson überreden, sich der Gruppe (wieder) anzuschließen. Somit waren plötzlich 3 Orginalmitglieder dabei und man entschloß sich tatsächlich, als Yes weiterzumachen. Trevor Rabin war das angeblich nicht so recht gewesen. Er hätte Songs für Cinema geschrieben und nicht für Yes, außerdem war ihm der Gedanke unangenehm, als Ersatz für Steve Howe angesehen zu werden. Hier liegt vielleicht u.a. der Grund für die Spannungen zwischen einzelnen Mitgliedern in den kommenden Jahren.
Wie auch immer, "90125" erschien im November 1983 unter dem Banner von Yes und wurde von Trevor Horn produziert.
Jon Anderson (Vocals), Chris Squire (Bass, Vocals), Alan White (Drums), Tony Kaye (Keyboards) und Trevor Rabin (Guitars, Keyboards und Vocals) heißen die beteiligten Musiker, wobei die meisten Keys angeblich von Rabin eingespielt wurden.

"90125" traf den Nerv der Zeit und wurde zum erfolgreichsten Album der gesamten Yes-Historie. Das lag natürlich auch an dem großen Singlehit `Owner of a lonely heart`, welcher in vielen Ländern ganz oben in den Charts war. Das Album verbindet in meinen Ohren aber wundervoll die klassischen Yes der 70er Jahre mit einem moderneren Sound, welcher hauptsächlich von Trevor Horn und Trevor Rabin eingebracht wurde. Wunderbare Beispiele sind die tollen Stücke `Changes`, `Hearts`, `Hold on` und `It can happen`. Tolle, traumhafte Melodien, super Gesang der Herren Anderson, Squire und Rabin und knackige Riffs von Rabin und fertig war das Meisterwerk. In meiner Stammdisco lief z.B. neben `Owner of a lonely heart` auch häufig `Changes` und es gefiel allen.

Selbst als Fan der klassischen Alben wie "Fragile", Close To The Edge" und "Yessongs" gehört "90125" für mich zu den Meisterwerken der Gruppe. Es zeigt eben eine "mit der Zeit gegangene Gruppe", was hier nicht negativ gemeint ist.
Ich beschreibe das mal so: Das beste der 70er Jahre trifft auf den damals modernen Sound der 80er und es funktioniert. Für mich ist das Werk auch ein guter Einstieg in den Prog Rock und die Musik von Yes, danach kann man sich nach und nach zu den älteren Werken vortasten. Von mir natürlich für "90125" 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.12.2011 09:43:17 GMT+01:00
Rocka Rolla meint:
Volle Zustimmung!!!

Gruß RR

Endlich mal wieder an der Pol Position :-)

Veröffentlicht am 05.12.2011 09:04:42 GMT+01:00
Uwe Smala meint:
Geile Platte, unbedingt.

Veröffentlicht am 12.04.2013 10:37:33 GMT+02:00
Die Beste von "Yes"....
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 802