Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolger eine fantastischen Romans!, 9. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Metro 2034: Roman (Broschiert)
Der Nachfolger des russischen Bestsellers "Metro 2033", der europaweit gefeiert wurde, handelt von den mysteriösen Ereignissen im Süden der Moskauer Metro einige Monate nach den Ereignissen des ersten Buchs. Seit geraumer Zeit kommen keine Boten und Trupps mehr an der Station Sewastopolskaja an, irgendetwas rührt sich in den Tiefen der Metro, und wer meldet sich freiwillig, nach der Ursache zu suchen? Der mysteriöse Hunter, der im ersten Band einer der Nebencharaktere war. Diesmal ist er eine der Hauptpersonen, erzählt wird die Geschichte jedoch aus den Augen des ältlichen Geschichtenerzählers Homer, welcher ihn begleitet. Der junge Artjom, Held des ersten Teils, nimmt dagegen eine Rolle ein, die man bestenfalls als Hauch von Nichts bezeichnen kann (Faszinierend allerdings, dass er trotzdem auch in diesem Buch enorm sympathisch erscheint). Im Verlauf der Geschichte treffen der gutmütige Homer und der mürrische, teils erschreckend erbarmungslose Hunter auch auf die ausgestoßene Sascha, die sich ihnen anschließt.

Auch in Metro 2034 fängt Dimitry Glukhovsky wieder jene Stimmung ein, die seinen Erstling in Russland und ganz Europa zum Instant-Classic machte. Überhaupt spielt der Autor wie im ersten Buch gekonnt mit der Angst des Lesers. Neben der generell düsteren Atmosphäre, die sich durch das ganze Buch zieht, schafft Glukhovsky es immer wieder, dem Leser richtig das Fürchten zu lehren. Denn wie Kenner des ersten Buches wissen, ist selbstverständlich nicht jedes Lebewesen in der Moskauer Metro menschlich, oder ist es nicht mehr. Schade, dass es im zweiten Roman der Saga dennoch weniger richtig unheimliche Passagen gibt als im ersten. Ich persönlich hätte mir jedenfalls noch mehr gruselige Begegnungen gewünscht. Grandios das Kapitel, in welchem Hunter, Homer und eine dritte unglückliche Seele durch eine aufgegebene Station kommen, die von unsagbar schrecklichen Untieren bevölkert wird, Untieren, die ihre Beute mit solcher Selbstverständlichkeit, ja geradezu Langweile jagen, erlegen und bis zum letzten Haar auffressen, dass es einem bei der bloßen Vorstellung kalt den Rücken hinunterläuft. Eine andere Passage des Buches, in der sich die Helden zusammen mit Sascha durch einen Tunnel schlagen, der mit gigantischen Spinnennetzen gefüllt ist, hätte für Leser mit Spinnenangst das ultimative Horrorelebnis geboten. Stattdessen wird diese Möglichkeit nicht (beziehungsweise kaum ;-) )ausgebaut. Schade!

Alles in allem ist "2034" ein größtenteils würdiger zweite Teil der Metro-Saga geworden, der aber leider teilweise unfertig wirkt. Besonders schade ist, dass - wie oben erwähnt - für einen düsteren Endzeitthriller zu wenig Horror eingebaut wurde. Die Charaktere sind (bis auf einen vollkommen unnötigen vierten Hauptcharakter im letzten Drittel des Buches) zwar sympathisch, aber so naiv, dass es teilweise schwerfällt, nicht die Augen zu verdrehen. Wer mit dem fantastischen ersten Teil aber angefangen hat, sollte auf jeden Fall auch "2034" lesen. Schließlich arbeitet Glukhovsky schon am dritten Buch. Das dann hoffentlich wieder so perfekt wird wie "2033".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.3 von 5 Sternen (103 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
EUR 14,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Heidelberg, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 143.758