Kundenrezension

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Vergleich besser als die bisherigen Kindles, 29. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kindle Paperwhite [Vorgängermodell], 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung, WLAN (Elektronik)
Schon einen Tag vor dem offiziellen Release, am 21.11. haben wir den neuen Kindle Paperwhite erhalten. Wir haben bereits einen Kindle Touch und einen normalen Kindle in der Familie.

Die Verpackung ist in einem sehr schönen schwarz gehalten - wie bei allen anderen Kindle's handelt es sich um eine "frustfreie" Packung von Amazon ohne jegliches Plastik. Das enthaltene Handbuch ist recht kurz gehalten, außerdem liegt ein USB-Ladekabel (kein Netzstecker) bei.

Da die grundlegenden Infos über den Paperwhite bereits bekannt sein dürften, möchte ich im Folgenden vor allem auf die Qualität und die Unterschiede zu den anderen Kindle Versionen eingehen, da wir wie gesagt alle Modelle in der Familie haben:

Größe und Dicke sind wie beim Kindle Touch, wobei die schwarze Farbe deutlich edler aussieht - leider sind dort auch Fingerabdrücke besser zu sehen.
Der im Vergleich fehlende Home-Button stört nicht wirklich. Man wechselt nur ja nur recht selten auf den Startscreen und vermisst ihn daher nicht.

Der Startscreen selbst wurde stark überarbeitet. Er teilt sich jetzt auf in "Gerät" und "Cloud", wobei die in der Cloud liegenden Bücher denen entsprechen, die beim Kindle Touch im Archiv liegen.
Die Bücher werden jetzt als Bild auf dem Startscreen dargestellt, was schöner ist, zumindest solange der Buchtitel auf dem Cover klar erkennbar ist. Doch gerade wenn man mehrere Bücher aus der gleichen Reihe hat kann es schon vorkommen, dass sich diese anhand des Covers etwas schwer auseinander halten lassen.

Außerdem - und das steht in der Artikelbeschreibung so weit ich es sehen konnte nicht - besteht die Hälfte des Startscreens aus "Empfehlungen", was nichts anderes als Werbung ist.
Denn durch die Werbung passen nur 3 Bücher auf die erste Seite des Startscreens! Auf der zweiten Seite ist dafür keine Werbung mehr und der volle Screen kann genutzt werden.

edit: Wie mir mitgeteilt wurde lässt sich die Werbung über die Geräteoptionen abschalten. Umso besser. :)

Des weiteren hat sich das Einstellungsmenü etwas verändert.
Während man beim Kindle Touch von überall aus (auch wenn man gerade ein Buch liest) die WLAN Verbindung aktiveren / deaktivieren konnte muss man beim Kindle Paperwhite zunächst zum Startscreen wechseln, von dort aus in das Einstellungsmenü und von dort wiederum den Flugzeugmodus aktivieren. Das ist etwas umständlicher und soll meiner Meinung nach dazu führen, dass weniger Nutzer das WLAN deaktivieren um immer mit aktueller Werbung auf dem Startscreen versorgt zu werden.

Diese Kritikpunkte fallen allerdings nicht wirklich stark in's Gewicht und sind nur sehr kleine Störfaktoren.

Die wohl wichtigste Veränderung ist definitiv das Display, sowie dessen Beleuchtung.

Die höhere Auflösung des Display's im Vergleich zum Kindle Touch merkt man meiner Meinung nach in einem normalen Buch nicht. Nur wenn man Bücher mit Grafiken öffnen fällt die höhere Pixeldichte auf.

Das namensgebende "Paperwhite", also der weißere Hintergrund kommt durch die Beleuchtung zu stande. Schaltet man die Beleuchtung aus, so sieht das Display exakt gleich aus wie am Kindle Touch.
Erst mit dem Hochfahren des Lichts wird der Hintergrund weiß. Diese Technik die Amazon hier verbaut hat ist wirklich revolutionär und einfach toll. Das Display ist bei unserem Gerät komplett gleichmäßig ausgeleuchtet, die im Vorhinein bekanntgegebenen dunklen Felder am unteren Rand des Displays sind bei uns nur minimal sichtbar.

Da der Hintergrund durch das Licht weißer wird lohnt es sich selbst bei Tageslicht die Beleuchtung einzuschalten - das Lesen wird damit deutlich angenehmer.
Auswirkungen auf den Akku sind meiner Meinung nach schon spürbar, allerdings hält dieser auch mit Beleuchtung noch lange genug um nicht zu stören - ein bis zwei Bücher bekommt man in jedem Fall problemlos damit durch.

Des weiteren wird die Zeit berechnet, die man noch benötigt um das aktuelle Kapitel, sowie das komplette Buch durchzulesen. Diese Info's bräuchte ich nicht wirklich, sie sind aber ganz nett und kommen recht gut hin.

Der fehlende Audio-Ausgang im Vergleich zum Touch sollte beachtet werden - wir brauchen ihn nicht, aber wer gerne Hörbücher oder Musik mit dem Kindle hört sollte Bescheid wissen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Beleuchtung der ausschlaggebende Punkt ist, was dem Paperwhite deutlich besser macht als den Touch.
Die kleineren Kritikpunkte haben hier den fünften Stern gekostet, sie würden mich aber niemals davon abhalten einen weiteren Paperwhite zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.11.2012 14:13:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.11.2012 14:15:05 GMT+01:00
P. Will meint:
Die 'Werbung' kann man abschalten: Einstellungen > Geräteoptionen > Persönliche Einstellungen > Empfohlene Inhalte > AUS

Das steht auch auf meiner Wunschliste: WLAN an/aus bitte in die Symbolmenüleiste.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 14:20:29 GMT+01:00
Christian H. meint:
Vielen Dank für die Info!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 15:55:40 GMT+01:00
S. Dirks meint:
Das mit dem WLAN-Knopf wäre in der Tat nicht schlecht. Oder es sollte sich wenigstens per Checkbox direkt über das Kontextmenü setzen lassen. Wobei ich die Funtktionalität hautpsächlich beim Deaktivieren vermisse, wenn man WLAN benötigt, wird man ja gefragt, ob man aktivieren möchte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 16:03:12 GMT+01:00
P. Will meint:
Stimmt, das Einschalten ist weniger das Problem.

Für's Ausschalten hätte ich eine einfache Softwarelösung:
Kurz den Ein-Ausschaltknopf drücken
= WLAN aus (Standby)
+
nochmal drücken
= Gerät an, ohne WLAN
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 39.883