Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ohne Manuela Kraller ist Xandria nur noch die Hälfte wert, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sacrificium (Limited Mediabook + Bonus CD) (Audio CD)
Leider ist der Frontfrau-Ersatz nicht vollwertig, die Stimme von Dianne kommt mir oft zu dünn vor. Die Songs sind mehrheitlich gut, aber irgendwie fehlt mir der magische Glanz von Neverworld's End. Der Funke springt nicht zu mir über.
Es fühlt sich für mich so ähnlich an wie seinerzeit, als Tarja Nightwish verließ; ihr Ersatz hat die Lücke auch nie ganz füllen können.
Schade, ich hätte der Band ein echt überzeugendes Nachfolgealbum gewünscht, die Arrangements sind wirklich gut, die neue Richtung stimmt insgesamt. Für M.Kraller-Fans heißt es auf das Dark Sarah-Album warten, das Duett 'Memories Fall' ist vom Feinsten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.06.2014 09:17:37 GMT+02:00
Ich gebe Dir Recht. Für mich ist Xandria schon seit dem Weggang von Lisa sind mehr die Band, die sie einmal war. Den Stiel völlig zu ändern war sicher eine Richtige Entscheidung. Leider gingen dadurch die Wurzeln der Band völlig verloren und man hätte getrost auch gleich den Namen ändern können. Manuela hatte dann wenigstens noch wirklich Power, Emotion und eine besondere Art in ihrer Stimme, die ich jetzt auch vergebens suche. Vor allem live ist es mir enorm aufgefallen, dass da einfach nichts mehr rüber kommt. Und ich behaare nach wie vor darauf, dass Dianne in München beim Konzert nicht live gesungen hat!!! Ich habe bei einem Song von Neverworlds End sogar den Eindruck es war Manuela im Playback!!! Mit Nightwish würde ich Xandria nun nicht vergleichen. Dafür fehlt auf Sacrificum einfach das gute Songwriting, die Abwechslung und die besondere Umsetzung des Bombasts. Denn leider wird man hier von dem Bombast nur noch erschlagen. Aber in der Hinsicht mit dem nicht live Singen sind Xandria dann eben doch auch wieder sehr nahe an Nightwish dran ;) Zumindest, zu der Zeit als Anette sich in der Mini-Playback-Show durchgeschlagen hat. Aber zum Glück sind auch diese Zeiten nun vorbei. Ich bin gespannt, wer als nächstes Als Gastsängerin bei Xandria fungiert! Dass Dianne nun endlich die dauerhafte Sängerin wird wage ich noch zu bezweifeln!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 516.604