Kundenrezension

843 von 871 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Standard Normalobjektiv, 11. Februar 2008
Das Standardobjektiv (zumindest bei KB Kleinbild/Vollformat, an APS-C Sensoren ein wenig länger), Klein und fein präsentiert es sich. Und mit 1:1,4 der preisgünstigste 'Lichtriese'.

50 mm eigenen sich im Wesentlichen für Quer-Oberkörper- oder Ganzkörperaufnahmen. Für reine Gesichtsportraits ist es eher ungeeignet da es hier zu leichten sichtbaren Verzeichnungen führt. Je größer der Abstand zum Motiv desto weniger fällt dies auf. Doch brauchen sie sich nicht damit einzugrenzen, mit 50mm haben Generationen vor dem Erscheinen von Zoom alles fotografiert; und es ist immer noch der Standard. Mit einer Festbrennweite ist man gezwungen, sich etwas mehr mit dem Motiv auseinander zu setzen. Da man nicht einfach zoomen kann, muss man sich bewegen um das Motiv entsprechend im Sucher zu haben.

Unschlagbar sind Festbrennweiten in Sachen Lichtstärke, doch nicht mit jedem Motiv kann man diese Lichtstärke nutzen. Prinzipiell sind Festbrennweiten bei Ihrer größten Blende schwächer in Bezug auf Auflösung, Schärfe und chromatische Abberationen. Deshalb muss man, wenn absolute Qualität gewünscht wird, abblenden. Und das Objektiv wird Objektiv ab Blende 4 immer besser. In Situationen mit wenig Licht, kann im Gegensatz dazu ruhig die Offenblende von 1:1,4 genutzt werden, da Auflösung, Schärfe und chromatische Abberationen, bei solchem Umgebungslicht nicht so gravierend in Erscheinung treten.

Es hat ein Metallbajonett (im Gegensatz zur 1,8 Version das Plastik benutzt) und acht Blendenlamellen (wichtig für schöne runde Formen im Bokeh). Mikro USM (kein Ring USM der noch schneller wäre) mit FTM (full time manual, sie können jederzeit manuell einstellen), was an sich nicht üblich ist und es somit auch meiner Kenntnis nach das Einzige in dieser Form darstellt. Im Gegensatz zum 85mm Objektiv ist es dadurch minimal lauter und minimal langsamer.

Dennoch mit einer Lichtstärke von f:1,4 ein "Lichtriese". Beim fokussieren fährt die innere "Röhre" bis zu einem Zentimeter heraus. Zum Glück rotiert die Vorderlinse nicht (damit Polfiltereinsatz möglich) und auch die Streulichtblende bleibt an Ihrer Position. Die Streulichtblende ES-71II muss wie üblich, da es kein L-Objektiv ist, hinzu gekauft werden. Ggf. kann ein Köcher LHP-C10, und noch ein ES-C9 Lederbeutel der eher Köcher ist oder ein Lederbeutel neuerer Art LP1014 benutzt werden.

Sie werden für das Canon System in dieser Preisklasse kein qualitativ besseres finden. Das nur ca. 1/3 Blende stärkere 50mm 1,2 ist fast viermal so teuer und nur bedingt besser. Allerdings ist es ein L-Objektiv und somit ganz anders in der Fertigungsqualität.

Ich habe mich bei meiner Rezension darum bemüht sachlich zu bleiben. Sollte ihnen dennoch etwas an der Rezension auffallen, was nicht diesem Ziel entspricht, so kommentieren sie es doch bitte mit dem "Kommentar-Button" und schreiben sie mir. Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 38 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.03.2010 14:37:19 GMT+01:00
mike meint:
ausgezeichneter detaillierter bericht! hat mir sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 20.05.2010 21:23:09 GMT+02:00
Zeljko Belosa meint:
Danke für Ihre Rezession.
Besonders hat mir Ihr Mut zur evtl. Eigenkritik gefallen. Sie geben Ihre eigene Meinung sehr sachlich wieder.
Rein technisch finde ich das Objektiv schon sehr lecker. Hier nun meine Gemeinheit ;-) Ich habe mir das Objektiv
anhand Ihrer Rezession bestellt. Danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2010 08:41:14 GMT+02:00
E. Tatzberger meint:
... und ich werde es mir jetzt aufgrund Ihrer hervorragenden Rezension, für meine Nikon D5000 holen ;-)

Veröffentlicht am 02.10.2010 00:24:58 GMT+02:00
N. Doppler meint:
Auch ich bin sehr begeistert von Ihrem detaillierten, sachlichen Bericht. Ein ganz dickes Kompliment und vielen herzlichen Dank für die außerordentlich hilfreiche Rezension!

Veröffentlicht am 25.12.2010 12:42:52 GMT+01:00
M.A.D. meint:
Guten Tag,
bei mir lag dieses Objektiv unterm Weihnachtsbaum. Bei leichtem schütteln habe ich festgestellt, dass es ein wenig klappert. Mit der optischen Abbildungsleistung bin ich eigentlich sehr zu frieden. Jetzt überlege ich es aber trotzdem umzutauschen und auf eines zu hoffen, das nicht klappert. Hat hier jemand schon einmal diese Erfahrung mit dem 50mm 1:1,4 er gemacht? Meine anderen Canon Objektive klappern nicht.

Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich im voraus!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2011 17:35:50 GMT+01:00
M. Lais meint:
Hallo M.A.D,

das klappern ist normal. ich hatte es an meiner 50mm 1.4 auch gehabt. nach einem gespräch mit einem fotografen sollten das die blendenlamellen sein. das klappern sollte beim anschliessen an die kamera (blende justieren, an der kamera gibt's in knopf, an dem man die blende schliessen kann um z.b die tiefenschärfe zu kontrollieren) behoben sein. lg, max

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2011 17:55:38 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 16.04.2011 17:55:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 15.05.2011 13:24:35 GMT+02:00
Thomas C. meint:
Naja. Zitat: "Für reine Gesichtsportraits ist es eher ungeeignet da es hier zu leichten sichtbaren Verzeichnungen führt. Je größer der Abstand zum Motiv desto weniger fällt dies auf. Doch brauchen sie sich nicht damit einzugrenzen, mit 50mm haben Generationen vor dem Erscheinen von Zoom alles fotografiert; und es ist immer noch der Standard".

Diese Bemerkung bezieht sich auf die Kleinbildfotografie bzw. auf Vollformat-DLSRs. Bei den üblichen Canons der mittleren Preisklasse enstpricht die Abbildungsgröße der eines 80mm-Objetivs, und das ist eine in der Porträtfotographie besonders häufig genutzte Brennweite, gerade WEGEN der geringen Verzeichnung.

Veröffentlicht am 02.08.2011 22:17:32 GMT+02:00
Martin meint:
Sehr gute Rezession finde ich, kann mich dem großen Teil der anderen Kommentare nur anschließen und bin auch ein weiterer Gemeiner, der sich dieses Objektiv aus diesem Grund bestellt hat. Die objektive Sachlichkeit von Ihrer Rezession finde ich gut und ich lese sehr viel in den Rezessionen und Kommentaren, bevor ich mich etwas anschaffe. Danke

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2011 13:50:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2011 22:12:37 GMT+01:00
RL meint:
Portraitobjektiv - so hatte ich erst auch gedacht - stimmt aber nur bedingt:

Durch den Cropfaktor wird das 50 mm nicht (!!) zu einem Portraittele 85mm, sondern der Cropfaktor bewirkt, dass man quasi eine Ausschnittsvergrößerung vom Bild eines Vollformater+50mm erhält. Nur vom B i l d w i n k e l entsprechen sich die Objektive näherungsweise. Was ich leider feststellen musste (ich hätte vorher richtig nachdenken sollen...): die anderen brennweitenspezifischen Unterschiede fehlen (natürlich), u.a. für Portraitaufnahmen wichtige geringe Schärfentiefe leidet trotz höherer Lichtstärke!
Eigentlich logisch:
Für eine formatfüllenden Aufnahme ergibt sich in etwa ein gleicher Aufnahmeabstand bei 50mm Objektiv+Cropkamera im Vergleich zu 85mm+KB-Kamera.
Effekt: Da das Normalobjektiv aber eher ein WW denn leichtes Tele ist, ergibt sich beim 50mm trotz höherer Lichtstärke eindeutig ein eindeutig größerer Schärfentiefebereich, schlecht fürs Freistellen... (ich vergleiche CANON T90 + FD 85mm 1:1,8 mit CANON 60D + EF 50mm 1:1,4).
Und trotz gleichem Aufnahmeabstand wirkt das 85mm von der Perspektive her als leichtes Tele noch "neutraler" als ein perspektivisch etwas verzeichnendes "leichtes WW" (=Normalobjektiv), auch wenn sich die perspektivische Verzeichnung aufgrund des Aufnahmeabstandes m.E. relativiert (gegenüber den bekannten perspektivischen Effekten, die eintreten, wenn man für eine formatfüllende Aufnahme mit einer KB-Kamera+50mm dann näher ans Motiv muss).
Und auch vom 85mm ef verspreche ich mir aus gleichem Grunde noch nicht die gleiche Leistung: Für eine formatfüllende Aufnahme bei mit der Cropcamera muss ich ggü KB weiter vom Motiv weg - weiter weg bei gleichem Objektiv heißt aber gleichzeitig höhere Schärfentiefe in cm... (vgl. Schärfentiefeskala auf den Objektiven).

Werde wohl mal das 100mm ausprobieren müssen...

Habe es - obwohl es sich wirklich um ein gutes Objekti v handelt - jetzt aus besagten Gründen gg. die 85mm "eingetauscht"
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 18.819