Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeder kann etwas tun. Was man zunächst dabei zu verlieren droht, ist nicht mehr als die eigene Bequemlichkeit und Trägheit, 1. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Generation Man-müsste-mal: Eine Streitschrift (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch will aufrütteln. Menschen den Spiegel vorhalten. Sie konfrontieren mit ihrem Leben, ihrer Lebenshaltung, ihrer Bequemlichkeit, ihrer Konsumorientierung, ihrem Warenfetisch und ihrer permanenten Redewendung vom „man müsste mal“.

Denn es ist Zeit zu handeln. Es ist egal, sagt seine Autorin Claudia Langer, was Sie tun, Hauptsache Sie tun irgendetwas. Anstatt immer nur zu reden, zu philosophieren und zu problematisieren. Anstatt dauernd nur Urlaub zu machen mit dem Flieger oder dem Auto und sich halb zu Tode zu konsumieren. Und daran mitzuwirken, dass diese Welt noch mehr ausbrennt.

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus.
Es ist nicht die Überzeugung,
das etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn macht –
ohne Rücksicht darauf,
wie es ausgeht.“

Diese Worte von Vaclav Havel stellt sie ihrem Buch voran, bevor sie in einem, wie ich finde, sehr dialogischen Stil ihre Anklagen formuliert. Denn sie will Betroffenheit bewirken, sie will die jeweiligen Menschen treffen bis ins Mark, dort wo noch etwas sitzt von ihrer eigenen Würde und ihrem Menschsein.

Sie klagt an:

• Die „Man müsste mal –Eltern“
Sie opfert ihre Kinder auf dem Altar des eigenen Egoismus
• Die „Man müsste mal- Großeltern“
Sie profitieren von einem System, das sie mitverantworten, tragen aber auch das Wissen in sich, wie man für Ideale auch gegen Widerstände kämpft
• Die „Man müsste mal – Jugend“
Sie hat Angst, anstatt wütend zu sein. Ist auf Leistung getrimmt, und steht vor dem Erbe ihrer Eltern: Chaos und Dreck. Sie wird die Sache selbst in die Hand nehmen müssen
• Die „Man müsste Mal- Konsumenten“
Er will alles vom Feinsten, aber nicht viel dafür bezahlen
• Die „Man müsste mal- Manager“
Sie sind mächtig und stehen gleichzeitig extrem unter Druck (shareholdervalue). Das ist aber keine Entschuldigung, es nicht zu versuchen
• Die „Man müsste mal- Politiker“
Sie reagieren, anstatt zu agieren, und verstecken sich hinter Panzerglas, wenn es darum geht, dem Volk zu erklären, was gerade mit ihm passiert. Sie delegieren lieber Verantwortung, als sie zu übernehmen
• Die „Man müsste mal – Wissenschaftler
Sie sind die Übersetzer der Probleme in Lösungen. Doch sie scheuen die Verantwortung, dabei wächst ihre Relevanz mit ihrer Stimme, nicht allein mit ihren Forschungsergebnissen

Verantwortung übernehmen, das ist es, was Claudia Langer allen Gruppen der Gesellschaft am Ende in zehn Paragraphen ins Stammbuch schreibt. Verantwortung zu übernehmen für sich selbst, ihre Kinder, für ihre Gesellschaft und für die Welt.

Jeder kann etwas tun. Was man zunächst dabei zu verlieren droht, ist nicht mehr als die eigene Bequemlichkeit und Trägheit. Gewinnen wird man sich selbst, seine Mitmenschen, seine Zukunft und - seine Menschenwürde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (15 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 18,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland