Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Kammer des Wissens, 24. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Rätsel der Sphinx (DVD)
Story: Ein Wissenschaftler (Thomas) öffnet mit Hilfe eines uralten Schlüssels einen Weg zur Kammer des Wissens, in der Sphinx (das Gebäude). Doch leider wird dabei die Sphinx (das Monster) freigelassen. Jess, Thomas Assistentin, ist die einzige, die dem Massaker entkommen kann. Sie sucht Robert, Thomas's Sohn auf, welcher früher nicht nur ein ultrageheimer Wissenschaftsagent, sondern auch ein heißer Typ war. Robert, welcher nun Geschichtslehrer an eine gewöhnlichen Schule ist, steht Jess zusammen mit seiner Tochter mehr oder weniger freiwillig auf der Suche nach der Kammer des Wissens zur Seite. Mehr oder weniger freiwillig, weil die Sphinx den Träger der Schlüssel (Jess und dann Robert) vernichten will, ausserdem droht in 2 Tagen der Fluch der Ises auszubrechen, eine schreckliche Seuche, die die gesamte Menschheit dahinraffen wird, dem aber noch nicht genug, es gibt einen Saboteur in den Reihen der Forscher, welcher das Wissen für sich haben möchten.
Es gibt also viel zu tun. Doch bevor man zur Kammer des Wissens gelangen kann, muss man verschiedene Rätsel an verschiedenen Orten (die alle am gleichen Ort sind, nämlich in der Kiesgrube, in der der Film gedreht wurde) in einer anderen Dimension lösen und um den Fluch aufzuhalten, muss die Sphinx vernichtet werden. Aber zum Glück war Robert früher zusammen mit seinem Vater ultrageheimer Wissenschaftsagent eines Projektes, dass gegründet wurde, um Hitlers mystischen Wesen aus Tibet entgegenzuwirken. Die geheime Bunkeranlage des Dienstes inkl. Schutzschild gegen mystische Monster ist immer noch aktiv. So ganz klappt es aber nicht mit den ultramodernen Geräten des Bunkers und der Organisation, da schreitet Roberts Tochter ein, denn im Internet läßt sich alles finden, insbesondere mit der Playstation Portable. Die 3 Reisen nun zusammen mit einem Team aus ultrageheimen Soldaten und ihrem Chef zu den Orten um dort in eine andere Dimension zu reisen und Rätsel um die 4 Elemente (Luft, Wasser, Feuer, Erde) zu lösen.

Bild/Ton: Das Bild im Format 1,85:1 (anamorph/16:9) ist sehr gut, es gibt gelegentlich leichte Schwächen in der Schärfe, das Bild wird weicher, insbesondere bei den CGi Szenen, dies fällt im Großen und Ganzen aber kaum auf. Für einen B-Movie ist das Bild Top. Der Ton ist es leider nicht. Format: deutsch und englisch, jeweils DD 5.1, sowie deutsch DTS 5.1. Der deutsche Ton ist Aussnahmsweise dem englischen Ton vorzuziehen. Im Englischen befindet sich ein sehr starkes Hintergrundrauschen, wobei es kein richtiges Rauschen ist, es hört sich mehr so an, als wäre die Tonspur von einer anderen Spule aufgenommen worden und das Drehgeräusch der Spule ist nun mit auf der DVD. Im deutschen wurde das Hintergrundrauschen komplett entfernt, nicht nur kann die Synchronisation hier punkten, auch die Tonlage ist optimal, sprich die Studioaufnahme wurde ideal an die Umgebungsgeräusche angepasst, weder zu laut (so dass es sich wie eine Aufnahme anhört), noch zu leise - dem englischen entsprechend (ohne Hintergrundgeräusche).

Extras: keine

Fazit: Leider kann die Story absolut nicht punkten, dafür ist sie einfach zu konfus, zu konstruiert. Es werden sämtliche Klischees bedient, Jess, gespielt von Dina Meyer, soll eindeutig Lara Croft und Robert, Indiana Jones sein. Die Tochter, das Superhirn, erinnert ein bisschen an Spock. Der Saboteur passt perfekt ins Naziklischee und die ultrageheime Wissenschaftsorganisation (Stargate) setzt dem ganzen die Krone auf. Auch die Kulisse ist mehr als dürftig, wer schon mal in Griechenland war, weiß das Olympia sich nicht auf einem matschigem Hügel mitten im Wald von Colorado befindet, auch muss der örtliche Brackwassersee für das Meer vor Rhodos herhalten. Das Öffnen der Dimensionsportale erinnert dabei zu stark an Stargate und die Rätsel sind so billig, dass die Tochter des "höchstintelligenten" Wissenschaftlers die Rätsel im Stehgreif lösen kann jedoch die angeblich begabteste Kryptografin (die nie irgendwas entschlüsselt, sondern immer nur mit ihrem Pistolen rumfuchtelt und mit dem Hinter wackelt) Jess, trägt dabei ebenso wenig zur Lösung der Rätsel bei, wie Robert (ausser beim letzten Rätsel, da macht Robert sich nackig). Die CGi Effekte sind für einen B-Movie halbwegs ok, die Sphinx ist eigentlich recht gut modelliert, allerdings musste man wohl sparen (2 Millionen Dollar sind schnell ausgegeben), weshalb man bereits zu Anfang des Film mitteilte, dass das Monster auch Menschengestalt annehmen kann. Dario De Iaco alias Dario Delacio bereits bekannt aus Stargate (Jaffa oder Doomsday aus der Serie Smallville), hat die Rolle der Sphinx relativ gut dargestellt, sprich Leistung im Böse gucken und grollen 1A. Allerdings ist das Monster keine Sphinx, sondern eher ein Greif. Leider strotzt der Film auch nur so vor anderen Logik Fehlern und Unwahrheiten, die Einzeln nicht so aufgefallen wären, aber die Häufigkeit dieser ist einfach zu eindeutig. Z.B. warf Truman hier H-Bomben auf Japan anstatt A-Bomben, "billige" Privatjets können plötzlich Mach 5 fliegen, die Sieger der olympischen Spiele bekommen laut Robert Olivenblätter anstatt Lorbeerblätter, der Äther wird plötzlich zum 5. Element und dessen Theorie griechisch anstatt chinesisch.
Der Film ist absolut nicht zu empfehlen, er ist trotz Action langweilig, trotz "Lara Croft" nicht erotisch genug, trotz Mystery nicht mysterisch. Das einzige wofür der Film gut ist, ist zum einschlafen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.08.2014 23:11:29 GMT+02:00
Blarksel meint:
Ich bedanke mich für diese Rezension.. hat sie mich doch weit mehr unterhalten, als der Film in Gänze. Schon bei Minute 20 wollte ich ihn ermüdet ab- und einen anderen Streifen anschalten. Habe mich aber dank deiner Zeilen gezwungen, das Elend bis zum Ende durchzuhalten und den ganzen Quatsch zu sehen, von dem geschrieben wurde. Nunja.. ich wurde definitiv nicht enttäuscht. ^^

Die Strapazen nimmt man ohnehin gern in Kauf, wenn man von seinem Kindheits-Idol Terence Hill hier zu lesen bekommt.. ;o)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 50.014