Kundenrezension

21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 500 MBit - weit verfehlt, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TP-Link TL-PA4030KIT AV500 Mini Powerline-Netzwerkadapter (500Mbps, 3-Port) 2-er Set (Zubehör)
Fazit als erstes:
- Wer hofft, mit der Anschaffung dieser Geräte eine Alternative zum WLAN mit besserem Durchsatz zu haben, wird vermutlich enttäuscht.
- Wer kein Kabel verlegen will und die Geräte nicht per WLAN einbinden kann, der ist mit dem Gerät sehr gut bedient, wenn der Datendurchsatz keine Rolle spielt.
- Ob die Geräte anderer Hersteller sich bei mir zuhause besser machen würden weiß ich (leider) nicht.
- Ich werde das Gerät zurückschicken. Ob ich es mit dem TP-Link Gigabit TL-PA551KIT Powerline versuchen werde (bei dem steht wenigstens explizit dabei, dass er einen Gigabit-Ethernet Anschluss hat) oder doch Kabel verlege, muss ich mir noch überlegen.
- Das Produkt selbst hat m.E. eine (sehr?) gute Qualität. Deshalb gibt es nicht die Mindestbewertung. Höher kann ich aber auch nicht gehen, da ich der Ansicht bin, dass die Produktbezeichnung irreführend ist. Ich erwarte beim Kauf einer "Kiste Bananen" ja auch nicht, dass da nur 4 Bananen drin sind. Und ich finde nicht, dass man als Endnutzer wissen muss, dass "100Base-TX" in der Produktbeschreibung bedeutet: keine 500 MBit, egal was in der Produktbezeichnung steht!

Dann Negatives, das will man schließlich als Käufer gern wissen.
- Es ist ein 100 MBit Port verbaut (benannt in der Produktbeschreibung: "10Base-T/100Base-TX - RJ-45"). Der Name des Geräts und die Produktbeschreibung suggerieren aber, dass sich hiermit 500 MBit, also etwa die Hälfte des Durchsatzes eines Gigabit-Netzwerkes erzielen lässt. Wie soll das gehen, wenn schon der Anschluss nicht mehr als 100 MBit unterstützt?
- Aber auch auf 100 MBit kommt meine Verbindung mit Abstand nicht heran. Effektiv messe ich einen Durchsatz von 40-50 MBit. So viel kann mein WLAN auch. Ob das durch irgendeine Fehlkonfiguration im Stromnetz kommt, kann ich nicht beurteilen und einen Elektriker werde ich nicht hinzuziehen.

Ich möchte aber auch die positiven Aspekte erwähnen:
- Extrem leichte Installation, alles klappt auf Anhieb, kein Konfigurationshorror
- Pairing der beiden Geräte war kein Problem, nur kleines Missverständnis (siehe Anmerkungen)
- Bei mir lagen 2 Netzwerkkabel (2m) bei, entgegen der Angabe, es sei nur eines.

Rahmenbedingungen meiner Installationstests:
- Beide Geräte habe ich direkt mit der Steckdose verbunden, keine Mehrfachsteckdose. Also wie empfohlen.
- Die verwendeten Kabel sind alle Gigabit-fähig, das habe ich mit Direktverbindungen zwischen Fritz.Box und Notebook getestet.
- Ich habe eines der Geräte mit einem der mitgelieferten Kabel an meine Fritz.Box angeschlossen (und den Power Mode aktiviert, d.h. Gigabit-Unterstützung in der Fritz.Box). Mit dem anderen Kabel habe ich meinen Rechner angebunden. Die Fritz.Box meldet bzgl. der Verbindung, dass es sich um eine 100 MBit-Verbindung handelt (wundert einen bei der verbauten Hardware auch wenig).

Anmerkungen:
- Es empfiehlt sich dringend, den Pairing-Modus zu verwenden. Ich habe die Geräte angeschlossen und dabei festgestellt, dass ein anderer Mieter im Haus so etwas offenbar auch nutzt. Seine Geräte waren bei mir im Netzwerk (direkt nach der Einrichtung ging mein Rechner offenbar sogar über seinen Router ins Internet!). Mittels Pairing blieb mein Netz dann privat. Hätte der andere Mieter seine Geräte einfach bei Installation "gepairt", könnte ich nicht über seinen Internetanschluss surfen, wenn ich wollte. Wieso unsere Stromnetze nicht getrennt sind, kann ich nicht sagen, über die Technik der Stromverteilung in Mehrfamilienhäusern weiß ich nicht viel.
- Zum Pairing: die Anleitung sagt "press pair button for 1 second", gemeint ist aber wohl "for up to 1 second", denn wenn man etwas länger als eine Sekunde hält, passiert gar nichts. Also: einfach kurz den Knopf drücken, dann den Knopf auf dem anderen Gerät drücken, fertig wenn das Blinken wieder aufhört!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.01.2014 16:49:49 GMT+01:00
Bartman meint:
"Ob das durch irgendeine Fehlkonfiguration im Stromnetz kommt, kann ich nicht beurteilen"

Ich denke nicht. Ich erreiche mit meinen Devolo Smart+, die 200 MBit schaffen sollen, auch nicht annähernd die ausgewiesene Kapazität. Die Angaben sind mehr Marketing denn Realität...

Veröffentlicht am 22.01.2014 13:51:20 GMT+01:00
MediaJunky meint:
So....hier mal einige Gedanken zu "500Mbit/s".

Solche Adapter sollen mehrere Räume mit jeweils 1 oder mehrere Rechner/Smartlink/DLNA Geräten.

Ein PC hat im normalfall ein "Fast-Ethernet-Interface" mit bis zu 100Mbit/s und wenn in dem Raum vielleicht auch ein TV (DLNA) steht? Ja, der hat auch ein 100Mbit Ethernet-Interface!
Und wenn dort auch ein Drucker steht? Ja...der nutzt auch 10-100Mbit Ethernet. In einem anderen Zimmer steht das DSL-Modem und vielleicht auch ein PC (also beide auch bis zu 100Mbit).

Verstehen Sie das Beispiel?
Der powerline Adapter hat "bis zu 500Mbit/s" um auch Bandbreite für mehrere Komponenten zu bieten, welche alls mit bis zu 100Mbit/s auf das Netz zugreifen.
Natürlich kann meckern, dass ein User diese "bis zu 500Mb/s" für sich alleine ausnutzen will, aber fast jeder gute Test kritisiert meistens "bis zu 500Mbit/s Geräte sind oft nicht 500Mbit/s schnell!".

Ihr Test mit 40-50Mbit? Sind das Mbit/s oder Mbyte/s? Da gibt es nämlich ein Unterschied! Und wie haben Sie gemessen? DSL Speedtest und die Anzeige in Windows (verschieben von Paketen) sind
mangelhaft und nicht geeignet.

Die Tests in Magazinen zeigen, dass meistens nur teurere Powerlink Adapter näher an die "bis zu 500Mbit/s) kommen und Geräte unter 60 Euro eher weniger.
Wer sich vorher informiert und den Satz "bis zu 500Bit/s" versteht.....hätte Frust vermieden, aber wie heisst es so gerne im "deutschen Recht"?

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2014 15:13:09 GMT+01:00
"Natürlich kann meckern, dass ein User diese "bis zu 500Mb/s" für sich alleine ausnutzen will"

Genau das ist aber mein Anwendungsfall. Mein Rechner im Arbeitszimmer möge eine möglichst schnelle Übertragung zum NAS im Wohnzimmer haben. Anhand der Produktbezeichnung alleine ist es nicht möglich zu erkennen, dass das Gerät keine 500MBit für die Einzelverbindung zur Verfügung stellt.

Das ist nicht das richtige Produkt für mich, so viel ist klar. Das wusste ich beim Erwerb nur nicht. Ich beklage mich nicht über das Produkt, sondern über die Produktbezeichnung.

"Ihr Test mit 40-50Mbit? Sind das Mbit/s oder Mbyte/s? Da gibt es nämlich ein Unterschied!"

Die Frage können Sie sich eigentlich sparen. Es steht in meinem Beitrag dabei. Gemessen wurden zwischen 40 und 50 MBit. Dass ich nicht MByte/s meine ist auch relativ einfach herauszufinden: über einen 100MBit-LAN-Anschluss kann ich ganz sicher keine 40 MByte/s schicken. Und beschwert hätte ich mich darüber sicher nicht.

Dass ich die Zahlen falsch interpretiert habe, wie Sie anscheinend annehmen, ist natürlich nicht ausgeschlossen, aber dafür sehe ich keine Indizien.

"Und wie haben Sie gemessen?"

Ich habe die Direktverbindung zwischen PC (Gigabit-Ethernet) und NAS (Gigabit-Ethernet) mit LAN_SpeedTest von Totusoft gemessen. Als Verbindung waren noch die Fritz.Box (Gigabit-Ethernet) und die beiden Powerline Adapter im Spiel (zudem die nötigen Cat5e-Kabel).

Ein DSL Speedtest hätte als Obergrenze auf jeden Fall die DSL-Geschwindigkeit. Diese Fehlerquelle habe ich ausgeschlossen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2014 13:10:53 GMT+01:00

Powerline HomePlug AV ___ 200 MBit/s brutto = bis ca. 85 MBit/s netto = 10,625 MB/s netto

Powerline HomePlug AV2 __ 500 MBit/s brutto = bis ca. 160 MBit/s netto = 20 MB/s netto
(Dazu wird aber ein 1000 MBit/s Gigabit-Ethernet-Netz benötigt - ein 100 MBit/s Fast-Ethernet-Netz bremst das sonst auf 11,75 MB/s netto ab!)

Die genannten Werte sind Idealwerte... Jedes Stromnetz, auch in Neubauten, verhält sich anders.

Ich habe bspw. nach 4 Stockwerken noch 60 MBit/s netto (= 7,5 MB/s netto). In den Wohnräumen komme ich derzeit nur auf max. 4,8 MB/s netto (= 38,4 MBit/s), im schlechtesten Fall (Küche) auf 2,7 MB/s netto (= 21,6 MBit/s). Die MBit/s unterliegen je nach Tageszeit auch noch Schwankungen.
Zum Streamen von 1080p Videos reichen meine Steckdosen jedoch völlig aus!!! Auch über Mehrfachsteckdosen gibt es (bei mir) mit den Adaptern keine Probleme.
Habe auch Devolos im Einsatz, die mir nur fast das vierfache kosteten und auch nicht mehr leisten. ;)
[Anm.: Es ist auch zu beachten, gerade bei älteren Strominstallationen, dass viele Leitungen kreuz und quer gelegt wurden damit nicht die alle Wände aufgerissen werden mussten oder um Automaten zu sparen.
Einfach mal bei sich die Automaten im Verteilerkasten anschauen...da bekommt man oft das Einsehen(!), dass nicht immer die Adapter an der Geschwindigkeit Schuld haben. ;)]

Mit WLAN komme ich keine 4 Stockwerke weit und innerhalb der Wohnräume ist mein WLAN sehr störanfällig und fällt des öfteren zusammen. Eine konstante Datenübertragung, wie bspw. bei einem Backup, ist bei mir mit WLAN fast unmöglich und würde ich auch bei günstigeren Werten nicht machen. Für ein Backup nimmt man m. E. ein Ethernetkabel oder DLAN (Powerlineadapter).

[Anm.: 1 Byte = 8 Bit]

-

Datendurchsatz bei WLAN:

WLAN 802.11a | 5 GHz | 10-120 Mtr. | 54 MBit/s brutto | 5-25 MBit/s netto
WLAN 802.11b | 2,4 GHz | 10-140 Mtr. | 11 MBit/s brutto | 1-4,4 MBit/s netto
WLAN 802.11g | 2,4 GHz | 10-300 Mtr. | 54 MBit/s brutto | 5-25 MBit/s netto
WLAN 802.11n | 2,4 GHz | 10-300 Mtr. | bis 600 MBit/s brutto | 5-120 MBit/s netto
WLAN 802.11n | 5 GHz | 10-300 Mtr. | bis 600 MBit/s brutto | 5-240 MBit/s netto

Wer noch mehr darüber wissen will, einfach googeln, bingen, ixquicken... Wikipedia ist m. E. die Adresse No1 für solche Fragen.
‹ Zurück 1 Weiter ›