Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Vissi d'arte, vissi d'amore" - "ich lebte für die Kunst, ich lebte für die Liebe" (Arie Toscas, 2.Akt), 3. August 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Tosca. Musikdrama in drei Akten. (Broschiert)
Victorien Sardou (1831-1908) gab die literarische Vorlage als Theaterstück für diese Oper Puccinis (1858-1924). Erwähnt er im Stück die Schlacht von Marengo, die am selben Tag, am 14.Juni 1800, Sieg und Niederlage für beide Parteien bescherte, so erhält der Leser auch die zeitliche Fixierung der Handlung. Italien, Rom wird zur Schwester-Republik unter Napoleons Herrschaft, der gegen die Österreicher gewann. Drei Tage später, am 17. Juni und insgesamt in einem Zeitraum von 48 Stunden ändert sich das Leben von Floria Tosca und ihrem geliebten Revolutionär und Voltaireianer. Die Geschichte ist eine der Liebe, der Eifersucht, der Revolution und des Todes. Eine Geschichte um Politik, Liebe, Religion. Eine Geschichte, wo das Sein vom Schein betrogen wird, wo der Schein die Illusion bewahrt und die Naivität einer Tosca sich paart mit dem Idealismus eines Cavaradossi. Der Realismus des Polizeichefs Scarpia stirbt an seiner Wollust. Eine echte Oper also, die 1900 erstmals aufgeführt wurde.

Das Libretto in Kürze: Der Maler Mario Cavaradossi entdeckt in einer Kirche eine innig betende Schönheit und malt ihr Gesicht. Tosca, Geliebte des Malers, entdeckt dieses Bild und zeigt sich eifersüchtig ob der Schönheit und insbesondere wegen der strahlende blau gemalten Augen. Wo doch ihre in ihrer dunklen Schönheit unvergleichlich sind. "Die Kunst verbindet mit ihrem Zauber / so ungleiche Reize zu einem: / doch wenn ich jene male, / bist, Tosca, du mein einziger Gedanke!"

Doch die Betende versteckte Frauenkleider hinter der Madonna, die ihr Bruder Angelotti, seinerseits Freund des Malers, nach der Flucht aus dem Gefängnis der Engelsburg, als Hilfe nutzen sollte. Die Flucht fällt auf, die Häscher kommen und fluchtartig mit Hilfe des Malers verschwindet Angelotti in die Villa, in der sich Tosca und ihr Geliebter treffen wollten. Einen Fächer verlierend macht er sich auf den Weg. So wie Jago Desdemonas Taschentuch zur Entfachung der Eifersucht nutzte, ist es der Gendarm Scarpia, der den Fächer als Stachel ins Fleisch der Eifersucht trieb. Toscas Liebe würde in Hass sich wandeln und verräterisch werden, so sein Plan. Doch Toscas Liebe bleibt: "Oh, wie gut verstehst du / die Kunst, Liebe zu erwecken!" spricht sie zu Cavaradossi. Und ihr inbrünstiges Flehen, er möge schwarze Augen der gemalten Schönheit geben, entgegnet ihr Geliebter: "[...] alles an dir gefällt, der wilde Zorn / und die Qualen der Liebe!" Scarpias Ansinnen zudem ist nicht allein beruflich. Sein Begehren zu Tosca ist grenzenlos, eine reine Lust, "Ein doppeltes Spiel [...] Ihn am Galgen, sie in meinen Armen ..."

Die Dinge nehmen ihren Lauf, Cavaradossi wird wegen Beihilfe zur Flucht gefangen, gefoltert, um das Versteck preiszugeben. Tosca muss zuhören, damit sie, um den Geliebten zu retten, den Verrat begeht. In der Tat hält sie die Folter an den Geliebten nicht aus, sie verrät Angelotti, dieser stirbt durch Freitod, um der Gefangennahme zu entgehen. Cavaradossi wird verurteilt zum Tode, kann gegen eine Leistung Tosca im Sinne Scarpias Begierde begnadigt werden. Tosca stimmt zu nach langem Disput, in der Umarmung ersticht sie jedoch Scarpia, wo sie doch zuvor für sich und den Geliebten schriftlich freies Geleit erkämpft hatte. Die vereinbarte Scheinhinrichtung des Malers erwarten beide mit gutem Gefühl, Tosca bemüht ihn um bestes Schauspiel. Doch der Trug ist noch nicht zu Ende, der Maler wird exekutiert, der Mord an Scarpia entdeckt und nach Tosca gefahndet. Ihrer Festnahme entgeht sie wie Angelotti durch einen Sprung von der Brüstung der Engelsburg. Der Vorhang fällt schnell.

Warum Tosca lesen? Als Vorbereitung auf die Bregenzer Festspiele, die leider nicht vor dem großen Auge, sondern In-door wegen des Wetters stattfinden musste. Dennoch ein Erlebnis, diese musikalisch untermalten zwei schicksalhaften Tage im Leben der Sängerin Floria Tosca. Große Worte, große Gefühle und eine aktive Handlung machen Tosca zum dritt beliebtesten Stück nach AIDA und CARMEN auf den Bühnen der Welt.

Dass dem literarischen Vorbild, ein Plagiat zu sein, vorgeworfen wird, mag man diskutieren. Die Handlung ist erfunden, letztendlich ein Gemeinplatz und doch stellt man bei Shakespeare (Maß für Maß) und bei Voltaire (Der Freimütige) deutliche Ähnlichkeiten fest. Die reine Fleischeslust als Forderung, um Liebe gegen den Tod zu stellen, die Bereitschaft zum Opfer als Prüfung für die wahre Liebe, die der gewöhnlichen übersteht. Der Mord wegen dieser Liebe wird daher hier zum naiv illusionären Triumph:
"Triumphierend, / neuer Hoffnung, / erbebt die Seele / in göttlicher, / wachsender Glut. / Und in gemeinsamen Flug / steigt sie schon / zum Liebesrausch auf. (Cavaradossi, 3. Akt)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (2 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

kpoac
(TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 480