Kundenrezension

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die genialen Israelis treten nie auf der Stelle., 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: All Is One (Limited Edition) (Audio CD)
Wer die Israelis noch nicht kennt, der sollte sie sich auf jeden Fall einmal anhören. Sie schaffen es doch tatsächlich jedes Album anders klingen zu lassen, sich niemals selbst zu kopieren und nicht auf der Stelle zu treten. Jedes mal ist etwas Neues dabei und jedes mal schlucke ich erst, bis ich die neue Musik unglaublich toll finde. Außerdem findet man eigentlich bei keiner anderen Band so viele verschieden Musikinstrumente. Da ist wirklich alles dabei. Von türkischen Geigen zu hart verzerrten E-Gitarre.
Ich habe das Album nun sehr oft durchgehört und bin wieder vollkommen in der wunderschönen musikalischen Welt von Orphaned Land gefangen.
Das Album ist im Vergleich zu den beiden grandiosen Vorgängner "Mabool" und "In Thy Never Ending Way" sehr viel eingängiger und weniger progressiv. D.h. die Songs sind song-strukturell weniger anspruchsvoll und verlangen einem nicht mehr so viel ab, als auf den Vorgängeralben. Sie sind deutlich weniger verschachtelt und sehr geradlinig.
Das wird auch an den Lyrics sehr deutlich, welche die Botschaft nicht mehr verstecken. Die Sprache verwendet eigentlich fast keine Metapher mehr, ist sehr direkt und die Botschaft eindeutig herauszulesen.
Ich finde aber, dass die Songs sich in ihrer Struktur sehr ähneln. Sie sind alle recht kurz und es kommt oft vor, dass sich die Lyrics relativ schnell aufgebraucht haben und dann ein musikalischer Höhepunkt folgt. Diese Höhepunkte sind meist echt klasse und wunderschön aber ich finde die Struktur eben etwas repetitiv und somit fehlen mir etwas die Überraschungen.
Schade finde ich auch, dass die geniale Shlomit Levi dieses Mal keinen einzigen Ton eingesungen hat. Ich liebe ihre Stimme. Mira Awad singt dieses Mal die weiblichen Parts und kommt für meinen Geschmack einfach nicht an Shlomit heran.
An dieser Stelle sei gesagt, dass Orphaned Land ihren Härtegrad deutlich zurückgeschraubt haben. Kobi setzt nur in einem der Songs seine Growls ein. Auch sonst ist die Platte relativ soft. Mir gefällt dies sehr gut, obwohl ich schon manchmal die liebgewonnene Dynamik zwischen harten und weichen Passagen vermisse.
Was nicht jedermanns Geschmack sein könnte, ist dass einige Melodienläufe - für europäische Ohren und für Menschen die sich damit schwer tun - sehr stark von orientalisches-israelischen-türkischen Einflüssen geprägt sind. Was bei Orphaned Land jetzt ja nicht überraschend ist, aber ich habe den Eindruck, dass es dieses Mal mehr davon gibt. Aber auch auf diesem Album gelingt es den Israelis wieder spielend unglaublich einfühlsame Melodien scheinbar nach Belieben aus dem Ärmel zu schütteln. Dass alle Musiker wohl zu mit den Besten an ihren Instrumenten gelten müssen merkt man in jeder Sekunde und Note, die sie spielen. Ich bewundere immer wieder die unglaubliche Kreativität.
Hier hat sich auch nichts mit dem verändertem Line-up geändert. Matti hat ja die Band verlassen und dafür ist Chen dazu gekommen. Dieser integriert sich perfekt und war auch im Studio mit dabei. Er ist also als komplettes Mitglied angekommen.
Die Special-Edition bieten zusätzliche 3 Song, eine Dokumentation zur Albumaufnahme und noch Kunst-Videos zu Song des Vorgängeralbums. Die Dokumentation geht ca. 35 und ist gut gemacht. Mir hat sie gut gefallen. Unter den zusätzlichen Song ist aber nur ein wirklich neuer. Die anderen beiden sind einmal der Titelsong in Türkisch und "Children" mit arabischen Chor. Nett - aber nicht unbedingt notwendig.
Für mich ist "All is One" ein sehr starkes Orphaned Land Album, mir macht es unglaublich viel Spaß es zu hören. Ob es ein Album von ihnen aber schafft an "Mabool" heranzukommen bezweifle ich persönlich - aber dies ist jetzt hochgradig subjektiv.
Schnell kaufen und in eine andere musikalische Welt eintauchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.06.2013 23:16:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.06.2013 11:59:30 GMT+02:00
Mischa meint:
"Ob es ein Album von ihnen aber schafft an "Mabool" heranzukommen bezweifle ich persönlich"

Nun, für mich ist "All Is One" mit lichtjahregroßem Vorsprung das beste Album dieser Band und auch gleichzeitig das bisher beste Album des Jahres mit dem bisher besten Hardrock- und Metalsong des Jahres ("Brother"). Von den bisherigen Alben der Band fand ich eigentlich nur die "Orwarrior" einigermaßen hörenswert. Umso mehr hat mich die neue Scheibe überrascht, da ich sie einfach nur auf Verdacht mitbestellt hatte, weil ich mal wieder was orientalisches zur Abwechslung hören wollte. An orientalischen Bands haben mir bisher nur Pentagram/Mezarkabul mit Anatolia und Unspoken sowie System Of A Down mit so ziemlich Allem und mit Abstrichen auch noch Melechesh und vieleicht noch Arkan gefallen. Nile sind auch klasse, die spielen jedoch nur orientalische Melodien nach ohne selbst aus diesem Kulturkreis zu kommen ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.06.2013 23:48:26 GMT+02:00
PoetoftheFall meint:
Hallo Mischa,

Das Zitat, welches du herausgegriffen hast ist natürlich einfach nur subjektiv - habe ich ja geschrieben. Mich freut es aber sehr, dass du dich für die Platte und somit auch die Band interessierst. Den Hype um "Brother" verstehe ich persönlich auch nicht ganz. Es ist ein klasse Song, keine Frage, aber warum gerade dieser so herausstechen soll ist mir noch ein Rätsel. :)

Gruß
Poet

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.06.2013 00:34:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.06.2013 15:37:43 GMT+02:00
Mischa meint:
"warum gerade dieser so herausstechen soll ist mir noch ein Rätsel"

Schätze ganz einfach, dass es daran liegt, dass "Brother" eine zum heulen schöne Ballade ist, die zudem extremst eingängig ist, eine Art völkerverständigende Message aufweist, dennoch weder platt, bieder noch poppig wirkt und einen Chorus hat, den man eben genauso wie den von Nothing Else Matters, Send Me An Angel oder Wind Of Change niemals mehr aus dem Kopf bekommt, wenn man ihn auch nur ein einziges mal gehört hat. Diese Qualität kenne ich - wenn es um orientalische Bands geht - eigentlich nur von den armenienstämmigen US-Amerikanern System Of A Down (Chop Suey, Aerials). Von dieser Qualität kenne ich ohnehin nur sehr wenige Songs in der gesamten Hardrock und Metallandschaft. Dazu sind mit "All Is One", "Our Own Messiah", "Children" und "A Simple man" noch vier weitere fast genauso geniale Songs auf dem Album. Und auch die anderen Songs sind mehr als gelungen. Dieses Album wird sich höchstwahrscheinlich die nächsten Jahre als eines meiner Allzeit-Top 50 Alben halten können...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.06.2013 08:31:11 GMT+02:00
PoetoftheFall meint:
Du hast vollkommen recht mit deiner Beschreibung. Ich mag den Song auch sehr. Ich finde es trotzdem sehr interessant, dass auch viele andere Rezensionen auf Brother so abfahren. Der Song ist ja eher eine Ballade als irgendetwas anderes. Wunderschön - aber eben keine tpischer Metal-Song auf den sonst immer alle abfahren. Finde ich aber auch ganz gut, dass es so ist. Für mich sind die musikalischen Höhepunkte aber eher "Our own Messiah", "Children" und "Fail". Aber da unterscheidet sich jetzt eben unser Musikgeschmack. Ich komme sehr stark aus der Prog-Metal Ecke (e.g. Opeth, Dream Theater) aber auch Post-Hardcore (e.g. Isis, Cult of Luna). Darauf stehe ich total und deswegen sind mir die Songs eben etwas zu "simpel" - ohne damit auch nur ansatzweise die unglaubliche Musikalität von Orphaned Land zu kritisieren. Aber ich gebe auch gerne zu, dass es sich um Meckern auf super hohem Niveau handelt. Gruß

Veröffentlicht am 24.06.2013 11:13:53 GMT+02:00
Sommerwind meint:
Erst einmal vielen Dank für diese hervorragende Rezension! Sie spricht mir aus dem Herzen. Auch ich habe beim Hören von "All Is One" immer wieder auf die progressiven Parts gewartet, die leider nur sehr selten kamen. Trotzdem finde ich das Album sehr gut, vor allem eingängiger als "Mabool" und "ORwarriOR".
An "Mabool" kommt es für mich aber trotzdem nicht heran, dafür habe ich beim Hören von "All Is One" einfach zu wenig Gänsehaut-Feeling gehabt und der Aufbau der Titel war mir zu wenig abwechslungsreich (das Wort trifft nicht ganz mein Gefühl, aber mir fällt gerade kein passenderes ein). Ja - die Growls fehlen mir, und ja - die ausgefeilten langanhaltenden Instrumentalpassagen fehlen mir ebenfalls. Das ist aber natürlich alles Meckerei auf sehr hohem Niveau.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2013 19:37:31 GMT+02:00
PoetoftheFall meint:
Danke, das Kompliment nehme ich gerne an. Schön, dass es dir auch so geht aber wir trotzdem sagen können, dass es ein super Album ist.

Gruß Poet

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2013 11:54:19 GMT+02:00
Lutz meint:
Mir geht es genau so wie "Sommerwind"! Ob wohl ich "Mabool" noch(!) nicht kenne, da ich erst mit "OWarriOR" auf die Band gestoßen bin.
Ich fand aber da schon die Growls genial und vermisse sie in All is One schon sehr. Ich muss sagen das eine Lied wo sie dann doch vorkamen hab ich irgendwie am meisten gefeiert.^^
Ech weltklasse Album! 5 Sterne würde ich auch geben, allerdings bin ich im beschreiben von eindrücken und allgemein im Rezessieren echt... schlecht. ;)

Danke für deine Rezession. Vielleicht schreib ich eine kurze Zusammenfassung in die Rezies und verweise auf dich.^^

Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2013 22:02:50 GMT+02:00
PoetoftheFall meint:
Das sei dir erlaubt und würde mich freuen!

Gruß

Poet
‹ Zurück 1 Weiter ›