Kundenrezension

37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Shield vs. The Wire, 30. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: The Shield - Series 1-7 [28 DVD Boxset] [UK Import] (DVD)
Mit den US-Krimiserien wie CIS & Co. habe ich mich nie so richtig anfreunden können. Dann bin ich auf The Shield und The Wire gestoßen, 2 Serien, die sich auf erzählerische Weise mit den Kriminalitätsproblemen moderner US-Großstädte auseinandersetzen, allerdings auf durchaus unterschiedliche Art. Beide Serien stammen aus den letzten 10 Jahren, sind inzwischen abgeschlossen und in der englischen Fassung für 50-60 Euro zu bekommen, wenn man etwas Geduld beim Stöbern hat. Das Besondere an beiden Serien ist, daß sie fortlaufende Geschichten erzählen. Die Charaktere und ihr Umfeld entwickeln sich weiter, und beide Serien zeigen die hochkomplexen Wechselwirkungen der Charaktere und Ereignisse untereinander.

The Shield
The Shield schildert in 7 Staffeln die Geschichte eines Polizeireviers im fiktiven Farmington-Bezirk von L.A., der von Gang-Kriminalität gekennzeichnet ist. Im Mittelpunkt steht das Strike Team, eine äußerst effektive Anti-Gang-Einheit mit sehr zweifelhaften Methoden und einer Menge Dreck am Stecken. Die Mitglieder des Strike Teams verstricken sich immer tiefer in kriminelle Machenschaften, aus denen sie immer schwerer herauskommen. weitere Hauptpersonen sind der Revierleiter mit politischen Ambitionen sowie uniformierte und zivile Polizisten, die mehr oder weniger sauber ihre Fälle zu lösen versuchen. Auf der anderen Seite werden auch einige Antagonisten über einen längeren Zeitraum aufgebaut.
Im Gegensatz zur klassischen Krimiserie, bei der pro Folge ein oder mehrere Fälle abgeschlossen werden, werden bei The Shield einzelne Fälle in mehreren (nicht unbedingt aufeinanderfolgenden) Folgen oder sogar Staffeln behandelt. Damit ähnelt das Konzept der Serie Klassikern wie Polizeirevier Hill Street, nur mit noch größerer Konsequenz.
Trotz der sehr komplexen Storyline kann man The Shield durchaus als Action-Serie bezwichnen, denn sobald das Strike Team zuschlägt, geht die Post ab.

+ Sehr spannende Serie mit komplexen Handlungsbögen und ohne Schwarz-Weiß-Malerei. Gute Schauspieler (nur ausgerechnet Forest Whitaker überzeichnet seine Figur ein wenig zu stark), überzeugende Charakterentwicklung und viele Nebenhandlungsstränge. Ein Markenzeichen der Serie ist zynischer, schwarzer Humor. Sehr schicke Box mit einem Hängeregister für jede Staffel.
- Leichte Längen vor allem in den letzten Staffeln bezogen auf den Haupthandlungsstrang, der auch in 6 Staffeln hätte abgehandelt werden können. Etwas unrealistisch wirken auch die Erfolge des Strike Teams - selbst die härtesten Gangster werden immer zum Reden gebracht. Eine Ausnahme bilden hier nur die ganz großen Bosse.

The Wire
The Wire ist die Lieblingsserie der Kritiker, und das zu Recht. In 5 Staffeln werden die komplexen Zustände in Baltimore dargestellt, einer heruntergekommenen Industrie- und Hafenstadt nahe Washington DC mit einer der hächsten Mordraten in den USA. Im Mittelpunkt steht eine Sondereinheit der Polizei, die mit modernen Abhörmethoden gegen die organisierte Drogenkriminalität vorgehen soll. Die Mitglieder dieser Einheit und ihr weiterer Werdegang in unterschiedlichsten Abteilungen der Polizei von Baltimore, Politiker, Gangster und eine kaum überschaubare Anzahl weiterer Protagonisten werden über 5 Staffeln weiterentwickelt, während immer neue Charaktere hinzustoßen. Jede Staffel setzt einen anderen Schwerpunkt, wobei die 2. Staffel etwas aus dem Rahmen fällt, da im Gegensatz zu den übrigen Staffeln viele der Protagonisten in späteren Staffeln keine Rolle mehr spielen. Die Polizei hat dabei gegen Einmischungen aus der Politik genauso zu kämpfen wie gegen ihre eigentliche Zielgruppe, die Kriminellen. Geldmangel, umgekehrte Diskriminierung (Baltimore ist zu 65% afroamerikanisch) und ständige politische Machtspiele bringen die Polizisten dabei immer wieder an den Rand der Legalität, um überhaupt effektive Polizeiarbeit leisten zu können. Trotz einiger Schießereien ist The Wire eher keine Actionserie. Die größten Erfolge werden durch Abhörmaßnahmen erzielt, manche Folgen sind kaum noch als Krimi zu bezeichnen.

+ Eine ungewöhnlich große Anzahl an gut ausgearbeiteten und durchweg hervorragend gespielten Charakteren, sehr spannende und gut durchdachte Fälle. Auch hier keine Schwarz-Weiß-Malerei, die Beweggründe der einzelnen Figuren kommen überzeugend herüber. Der Handlungsbogen breitet sich immer wieter aus und baut staffelübergreifend auf ältere Folgen auf.
- Die Haupthandlung der 5. Staffel wirkt leider zu unrealistisch, außerdem hätten hier ein oder zwei zusätzliche Folgen nicht geschadet, um den weiteren Werdegang einiger Figuren plausibler werden zu lassen. Sehr spartanische Box.

The Wire vs. The Shield
Obwohl beide Serien herausragend sind, schlägt für mich The Wire The Shield um Längen. Wenn auch 2 Staffeln kürzer, gelingt es The Wire noch besser, die komplexen Beweggründe der Charaktere und die Zwänge, die ihre Handlungen bestimmen, darzustellen. Bis auf den Haupthandlungsstrang der 5. Staffel wirkt die Handlung in The Wire auch realistischer als im insgesamt doch konventionelleren The Shield. Und außerdem bietet The Wire Omar, eine der coolsten Figuren, die ich je auf dem Bildschirm gesehen habe.

Ich gebe The Shield trotzdem 5 von 5 Punkten und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. The Wire sprengt dagegen jede Bewertungsskala. Wer anspruchsvolle Unterhaltung schätzt, kommt an dieser Serie nicht vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.08.2011 19:23:08 GMT+02:00
Sehr schöne Rezi aus dem Nachbarort...bin grad mit The Shield durch und die 2. Staffel von The Wire ist als nächstes dran. Für mich war bisher The Shield das beste was ich an Serie gesehen hab, die einzige Serie, die durchgängig ein hohes qualitatives Tempo halten konnte. Die erste von The Wire fand ich zwar auch sehr gut, aber alleine der Knalleffekt mit Vics Mord in der allerersten Folge, der sich schlußendlich jetzt in der siebten zum dramatischen Ende auftürmte, fand ich einzigartig. Aber ich bin gespannt, was bei The Wire noch kommt.... :=)

Veröffentlicht am 03.01.2013 14:17:11 GMT+01:00
El Galinero meint:
Sehr guter "Vergleichs"-bericht! Nur eine Frage. Ich habe jetzt kürzlich die Southlandfolgen S.1 und 2 in einem Paket gekauft. Leider stellte sich dann raus, dass die zweite Staffel FSK 12 (!) ist. Sind die Staffel in diesem Paket alle FSK 18 oder gibts da auch Überraschungen?
Grüße
Klaus

Veröffentlicht am 03.12.2013 18:46:29 GMT+01:00
wijaifafai meint:
Sehr schöne Rezension!

Trotzdem teile ich die Aussage das The Wire The Shield um Längen schlägt nicht komplett.

The Wire mag realistischer sein, keine Frage. Trotzdem wollen viele Zuschauer dann doch unterhalten werden und so gesehen sind nunmal 98% aller Serien und Filme unrealistisch (in welcher Art und Weise auch immer). Wenn man Realismus sehen will kann man auch aus dem Fenster schauen oder durch die Straßen schlendern, da braucht man keine TV Serie für.

Aber das nur nebenbei. The Shield ist meiner Meinung nach einfach einen Tick unterhaltsamer weil man eben in jeder Folge ein ziemlich guten Mix aus Fall der Woche, fortlaufender Handlung, Charakterentwicklung und Action bekommt. Außerdem empfinde ich die Charaktere in The Shield als mitreißender und besser gezeichnet (was auch einfach nur daran liegen kann das The Shield halt deutlich weniger davon hat und sich somit mehr Zeit für einzelne nehmen kann). Außerdem gefällt mir persönlich auch der Spannungsaufbau über alle Staffeln hinweg hier deutlich besser.

The Wire ist natürlich ebenfalls ein absolutes Meisterwerk, trotzdem ist es stellenweise etwas zäh und gerade zu Beginn der jeweils nächsten Staffel ist jeweils auch immer eine Menge "Leerlauf" dabei. Außerdem finde ich auch das man es was die Charaktere angeht stellenweise auch übertrieben hat, ein paar weniger hätten es dann auch getan. Außerdem schadet es gegen Ende der Serie auch das gerade viele gute Charaktere der ersten paar Staffeln nicht mehr dabei sind so das man nicht diese geniale Reise mit den Charakteren durchmacht wie über 7 Staffeln The Shield wo bis auf eine Ausnahme alle Charaktere aus Staffel 1 auch in Staffel 7 noch mehr oder weniger die gleiche Rolle spielen. Ein weitere Punkt der bei The Wire für den Zuschauer etwas nervig ist ist der Staffelübergang (besonders bei Staffel 1 und 2). Diese komplette Veränderung des Settings nervt eher als das sie den Zuschauer hungrig auf mehr macht. Nach einer Staffel braucht es schon auch wieder etwas Überwindung die nächste zu beginnen, weil sich oft eben fast alles ändert und viele neue Handlungen aufgegriffen werden. Ich persönlich war außerdem auch kein großer Fan der Politik Story um Tommy Carcetti in den Staffeln 3-5.

Insgesamt kommt es halt auf die Vorlieben des jeweiligen Zuschauers an. Wenn man auf eine sehr ruhige realistische Erzählweise steht in der man meist erst nach 8-10 Folgen für seine Aufmerksamkeit belohnt wird und man auch damit zu recht kommt über eine Staffel 30-40 Charaktere zu beobachten dann empfehle ich The Wire absolut.

Wer es allerdings lieber etwas kompakter haben möchte sprich deutlich weniger Charaktere, eine etwas actionlastigere und durchgehende Story über alle Staffeln hinweg und das wesentlich stärkere Serienende der sollte absolut auf The Shield zurückgreifen. Gerade die letze Staffel The Shield ist wesentlich befriedigender als die letzte The Wire Staffel. Ein Punkt der bei mir immer eine hohe Bedeutung annimmt, weil ich ungerne Serien ohne wirkliches Ende schaue.

Außerdem kann ich auch die DVD-Boxen von The Shield alleine schon aufgrund der Menge an Extras und Specials empfehlen. Da kann man sich neben den einzelnen Folgen auch sonst noch stundenlang mit beschäftigen.

Als Fazit würde ich sagen das was die einzelnen Staffeln angeht The Wire vermutlich die realistischere und bessere Serie ist. Staffelübergreifend von Anfang bis Ende und von der Charakterdynamik her sehe ich The Shield ziemlich klar vorne.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 04:43:54 GMT+01:00
elDiantre meint:
@El Galinero: Wird durch die FSK 12 Freigabe der 2. Staffel von Southland der Spaß geschmälert? Zudem ist es häufig so, dass nur bestimmte Folgen ab 16 oder 18 Jahren sind. Un lt. Gesetz ist es nun einmal vorgeschrieben, dass die höchste Freigabe auf dem Cover vermerkt werden muss.

Ich besitze The Shield nicht, jedoch meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass nur eine (?) Folge ab 18 ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 12:39:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2013 12:41:49 GMT+01:00
El Galinero meint:
@elDiantre: Bei der 2. Staffel von Southland störte es in dem Sinne, dass "Dinge" vollkommen verpixelt dargestellt wurden. Ich hätte nur gerne vorher mitgeteilt bekommen, dass die Serie teilweise FSK12 freigegeben ist. Daher "Überraschung".
Auch wenns gesetztlich nicht bindend ist sollte es doch für den Kunden angegeben werden.

Ich hab gerade meine "Shield"s verlieren, gehe aber auch davon aus dass da FSK18 gilt. (kann das auch von Staffel zu Staffel variieren?) Aber stellt Euch mal vor da wäre eine Staffel nur FSK12...weil nur FSK16 angegeben. Passt nicht zu Serie genauso wie nach Meinung nicht bei Southland.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2014 14:49:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.01.2014 14:58:27 GMT+01:00
wijaifafai meint:
Bei TV Serien ist das allgemein fast schon pervers mit der FSK. Das variiert sogar von Disc zu Disc und nicht nur von Staffel zu Staffel. Wenn eine Folge FSK 18 bekommen hat ist jeweils diese Disc auf der die Folge ist FSK 18 als auch die komplette Staffel (wobei andere Disc's auf denen eben keine FSK18 Folge dabei ist trotzdem FSK 16 sein können).

Bei The Shield sind jeweils die Staffeln 2,3,6 und 7 FSK 18 sowie die Staffeln 1,4 und 5 FSK 16. Wobei auch einzelne Disc's der Staffeln 2,3,6 und 7 immer mal FSK 16 sein können wenn eben keine 18er Folge drauf ist.

Ohne jetzt jede Disc genau nachgeschaut zu haben bin ich mir recht sicher das alles mind. FSK 16 ist und wenn nicht dann FSK 18. FSK 12 gibts bei The Shield sicher nicht, das wäre mir aufgefallen. Insgsamt sind 3 Szenen in der gesamten Serie leicht gekürzt, was aber nicht weiter stört (mich zumindest nicht).

Am genialsten ist das mit FSK 18 aber immer noch bei Lost. Wo die ganze Komplettbox der Serie FSK 18 ist weil eine Szene in einer Staffel in der nichtmal "Gewalt" zu sehen ist eine 18er Freigabe bekommen hat. Das ist dann irgendwann auch nicht mehr nachzuvollziehen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (60 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 32,90
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Halle (Westf.)

Top-Rezensenten Rang: 87.040