holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchenhaftes Rollenspiel, 12. Januar 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Fable II (Videospiel)
Die Zeiten in Albion sind kalt und rau. Die Menschen glauben nicht mehr an die Magie, die vor Jahren noch das Land beherrscht hat. Das junge Mädchen Rose und ihr kleiner Bruder/ihre kleine Schwester (das hängt davon ab, ob Ihr Euch für einen weiblichen oder einen männlichen Charakter entscheidet. In meinem Fall ist es ein männlicher Charakter), den sie liebevoll Spatz nennt, sind davon überzeugt, das die Magie noch nicht ganz verschwunden sein kann. Die beiden sind aber nicht die einzigen, die so denken. Lord Lucien, der Herrscher von Albion, und die blinde Seherin Theresa sind ebenfalls davon überzeugt, dass es noch Überreste der alten Magie gibt. Rose träumt von einem Leben im prächtigen Schloss Fairfax, fernab ihrer Heimat, der Altstadt von Bowerstone. Wie durch ein Zufall erfüllt eine magische Spieluhr ihr diesen Wunsch. Lord Lucien lädt Rose und ihren kleinen Spatz auf Schloss Fairfax. Was hier noch niemand weiß, sind die Konsequenzen, die diese Einladung mit sich bringt...

... viele Jahre später erwacht Ihr in einem Nomadenlager, in Bowertümpel. Ihr seid mittlerweile erwachsen geworden. Von Theresa erfahrt Ihr, was geschehen ist. Lord Lucien will, mit Hilfe der 4 Elementar-Krieger, die Weltherrschaft an sich reißen und die Länder unterjochen. Ihr seid einer dieser 4 Elementar-Krieger. Es wird Eure Aufgabe sein, die anderen 3 zu finden und für Eure Sache zu gewinnen. Von hier an beginnt für Euch eine phantastische Reise durch eines der schönsten und märchenhaftesten Rollenspiele der letzten Jahre: Fable 2.

Peter Molyneux, der kreative Kopf hinter Fable 2, versteht es eine märchenhafte und abenteuerliche Geschichte zu erzählen, die den Spieler vom ersten Moment an packt und auch so schnell nicht mehr los lässt. Die Geschichte, die in Fable 2 erzählt wird, ist ungemein fesselnd, spannend und humorvoll. Ihr werdet auf jeden Fall sehr gut unterhalten. Aber auch der Spielaufbau und die wunderschöne Spielwelt tragen ihren Teil dazu bei, den Spieler lange zu motivieren. Auch wenn das Spiel etwas linearer aufgebaut ist und Ihr nicht so viele Freiheiten, wie z. B. bei The Elder Scrolls 4 - Oblivion oder Fallout 3 genießen könnt, gibt es in Albion viele weitläufige Gebiete, in denen es viel zu entdecken und auch viel zu erledigen gibt. Fable 2 bietet fernab der Hauptquest zahlreiche Nebenquests und auch einige interessante Nebenaktivitäten, bei denen Ihr gutes Gold und Ansehenspunkte verdienen könnt. Denn beides ist in Fable 2 nicht unwichtig. Einige Quests werden übrigens erst dann frei geschaltet, wenn Ihr die Hauptquest beendet habt. Fable 2 ist, so zu sagen, ein Endlosspiel.

Je nachdem wie weit Ihr mit Eurer Hauptquest seid und welche Orte Ihr bereits entdeckt habt, schalten sich verschiedene, mehr oder weniger umfangreiche, Nebenquests und Berufsangebote frei. Während die zum Teil abwechslungsreichen Nebenquest Euch nicht nur Gold, sondern auch Ansehenspunkte einbringen, könnt Ihr bei den zur Verfügung stehenden Berufen lediglich Geld scheffeln (mir hat der Job als Wirt am Besten gefallen. Ist auch einfacher zu handhaben, als zum Beispiel der Job als Schmied oder Holzfäller). Die Ansehenspunkte bringen Euch in der Hauptquest weiter. Egal ob Ihr Euch entscheidet, einen guten oder einen bösen Charakter zu entwickeln. Für bestimmte Aufträge müsst Ihr ein Mindestmaß an Berühmtheit erlangt haben.

Das Ausüben der Berufe ist ebenfalls nicht unwichtig. Das verdiente Gold könnt Ihr anschließend in neue Waffen, Kleidung, Tränke, Lebensmittel, Geschenke, Möbel, Frisuren, etc. investieren. Auf dem Bowerstone-Markt, in der Altstadt von Bowerstone, in Oakfield, In Westcliff, in Bloodstone, dem Nomadenlager, bei fahrenden Händlern, etc. habt Ihr genug Möglichkeiten Euer sauer verdientes Gold wieder auszugeben. Alle 7 Tagen werden die Angebote bei den Händlern erneuert und es gibt zum Teil auch richtig lohnenswerte Sonderangebote. Was Ihr auch machen könnt, ist Geschäfte und Häuser zu kaufen und zu vermieten. Das bringt Euch einiges an Gold ein, da Ihr alle 5 Minuten in Echtzeit die Miete. bzw. die Ladenumsätze gutgeschrieben bekommt.

Tipp 1: Kauft Euch ein Haus oder Laden, der Euch Einnahmen von gut 150 Gold einbringt. (Der Buchladen am Bowerstone-Markplatz lohnt sich hier übrigens). Speichert und beendet das Spiel. Geht in das Systemmenü Eurer Xbox 360 und stellt das Datum ein Jahr vor. Anschließend ladet Ihr Euer aktuelles Spiel und bekommt die Einnahmen des vergangenen Jahres komplett gutgeschrieben. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen. Keine Sorge: Wenn Ihr das Systemdatum wieder auf 2009 zurückstellt, bleibt Euch das verdiente Gold erhalten. Einfacher lässt sich bei Fable 2 kein Geld verdienen.

Tipp 2: Sobald der Ort Oakfield für Euch verfügbar ist, solltet Ihr vor der dortigen Dämonentür (keine Sorge, diese Steintüren werdet Ihr schon finden) einer Frau/einem Mann einen Heiratsantrag machen (Ihr braucht sie/ihn nicht zu heiraten, wenn Ihr das nicht wollt. Macht ihr/ihm lediglich einen Antrag). Als Belohnung erhaltet Ihr einen verborgenen Hof, welchen Ihr als Euer zu Hause einrichten könnt. Außerdem winkt Euch eine einmalige Waffe (ist in einer Schatztruhe, in der Windmühle versteckt).

Tipp 3: In Brightwood sind 2 sinnvolle legendäre Waffen versteckt. Das Daichi findet Ihr in Archons Knoten, am Brightwood-Turm. Nachdem auf dem Turm das Cullis-Tor geöffnet ist (passiert im Laufe der Hauptquest), könnt Ihr links von der Turmplattform aus, in den Höhlenschacht von Archons Knoten springen. Das Daichi ist ein 5-Sterne-Katana, welches mit 3 Verbesserungen ausgestattet ist und über 117 TP Schaden anrichten kann.

Im Keller des Brightwood Bauernhofes findet Ihr den Erzwinger. Der Eingang zum Keller befindet sich in der Scheune. Diese 5-Sterne-Donnerbüchse ist ebenfalls mit 3 Verbesserungen ausgestattet und fügt über 177 TP Schaden zu. Hierfür müsst Ihr die sehr einfache Mission "Blind Date" erledigen. Anschließend bietet Euch Bauer Giles seinen Hof zum Kauf (kostet um die 70.000 Goldstücke) an. Kauft diesen und der Verliesschlüssel, mit dem Ihr in den Keller rein kommt, geht ebenfalls in Euren Besitz über.

Die atmosphärische Spielwelt könnte schöner nicht sein. Albion bietet viele weitläufige Gebiete, die grafisch zwar nicht auf höchstem Niveau, aber stilsicher und charmant präsentiert werden. Die Figuren wirken leicht überzeichnet und über Gegner, wie z. B. die lästigen Hobbs kann man auch schon mal schmunzeln. Sehr gelungen sind die schönen Tag- und Nachtwechsel, sowie die Jahreszeitenwechsel. Was mir ebenfalls sehr gut gefällt, ist das sich Albion, während des Spiels verändert. Nach der Mission im Zackenturm, vergrößern sich z. B. die Ortschaften Oakfield, das Nomadenlager, der Bowertümpel, Westcliff (hierfür müsst Ihr allerdings vor Eurer Reise zum Zackenturm eine Nebenmission beginnen, in der Ihr einem Visionär 5.000 Goldstücke für sein Projekt gebt. Keine Angst, als Belohnung erhaltet Ihr 1.500 Ansehenspunkte und 15.000 Goldstücke) oder der Tempel des Lichts (sofern Ihr Euch dem Guten verschreibt und Ihr vorher die Nebenmissionen für den Tempel erledigt).

Auch akustisch weiß Fable 2 zu überzeugen. Im Hintergrund läuft eine schöne, ruhige Musik, die während der Kämpfe oder in Schlüsselszenen deutlich an Dramatik zulegt. Auch die Soundeffekte und die Sprachausgabe wissen zu gefallen, selbst wenn sich viele Sprachsamples ständig wiederholen. Die Synchronisation, vor allem in den zahlreichen Zwischensequenzen, ist sehr professionell.

Das in vielen Testberichten kritisierte Charakter-Menü finde ich gar nicht so umständlich und unübersichtlich. Hier findet man sich eigentlich schnell und einfach zu Recht. Alle Menü-Punkte (Gegenstände, Waffen, Kleidung, Verbesserungen, Fertigkeiten, etc.) sind gut und übersichtlich unterteilt. Das einzige, was wirklich total misslungen ist, ist die wirklich unbrauchbare Weltkarte. Allerdings kommt man auch ohne Karte klar.

Auch die Interaktions-Möglichkeiten mit anderen Charakteren sind etwas gewöhnungsbedürftig. Da es hier keine Sprachausgabe gibt, müsst Ihr Euch an Hand von Symbolen, in einer Art Interaktionsmenü, via Ausdrucksmittel, unterhalten (diese erlernt Ihr je nach Level-Fortschritt zum Teil automatisch. Ihr könnt Euch aber auch Ausdrucksmittel-Bücher kaufen). Nach einiger Zeit hat man das aber raus. Sehr gelungen finde ich die Idee, mit dem Hund, der Euch auf Euren Reisen begleiten wird. Ihr könnt Eurem vierbeinigen Freund einen Namen geben und ihn als Schatzsucher abrichten. Das erleichtert die Suche nach verborgenen Schätzen ungemein.

Als Negativ-Punkt müsste ich noch den niedrigen Schwierigkeitsgrad erwähnen. Fable 2 wird auch unerfahrene Rollenspieler vor keine großen Herausforderungen stellen. Ich musste während des ganzen Spiels nicht ein einziges mal in Gras beißen oder eine Auferstehungs-Phiole benutzen.

Fazit: Fable 2 ist zwar kein Meilenstein aber dafür ein faszinierendes, interaktives Rollenspiel-Märchen. Die Geschichte weiß zu motivieren und es gibt, neben der Hauptquest (dauert ca. 12 Stunden), eine Menge zu erledigen (neben den Berufen und Nebenquests könnt Ihr u. a. 50 steinerne Gargoyles finden und erschießen, 50 Silberschlüssel und die dazu gehörenden Schatztruhen suchen, eine Familie gründen und versorgen, etc. Laut Entwickler Lionhead können die Nebenaktivitäten über 100 Spielstunden in Anspruch nehmen). Ich bin von Fable 2 begeistert. Es gehört, meiner Meinung nach, neben The Elder Scrolls 4 - Oblivion & Shivering Isles und Fallout 3 zu den besten Rollenspielen, die es derzeit für die Xbox 360 gibt. Erste Erweiterungen, via Xbox-Live sind auch schon geplant, bzw. erschienen. Ich kann Fable 2 jedem Rollenspiel- und Action-Adventure-Fan wirklich ans Herz legen.

Positiv
- Große und atmosphärische Spielwelt
- Sehr einsteigerfreundlich
- In Zwischensequenzen sehr gute deutsche Sprachausgabe
- Viele Nebenbeschäftigungen und Side-Quests (ca. 100 Stunden Spielzeit)
- Stimmige Musikstücke
- Hübsche, überzeichnete Grafik
- Gutes Charakteraufwertungssystem
- Geht nach Beenden der Hauptquest weiter
- Viele Gebäude und Geschäfte, die man kaufen und mit denen man wirtschaften kann

Negativ
- Relativ kurze Hauptquest (ca. 12 Stunden Spielzeit)
- Unbrauchbare Weltkarte
- Fable 2 ist, meiner Meinung, nach zu leicht
- Etwas gewöhnungsbedürftige Interaktionsmöglichkeiten, via Ausdrucksmittel
- Nachdem man den Geschlechtsumwandlungstrank benutzt hat, wird automatisch gespeichert!!!

Grafik: 7/10
Sound: 9/10
Gameplay: 9/10
Steuerung: 10/10
Umfang 10/10

Spielspaß: 88%

Nachtrag 21.01.2009: Zum Ende der Hauptquest bekommt Ihr die Möglichkeit einen Geschlechtsumwandlungstrank zu finden. Diesen solltet Ihr allerdings wirklich nur dann benutzen, wenn Ihr wirklich eine Geschlechtsumwandlung Eures Charakters machen wollt. Nachdem Ihr den Trank eingenommen habt, speichert das Spiel automatisch und Ihr könnt die Umwandlung leider nicht mehr rückgängig machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Kempen/Niederrhein

Top-Rezensenten Rang: 1.188