Kundenrezension

82 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Objektiv mit ein paar kleinen Abstrichen, 25. Juni 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm Filtergewinde) (Camera)
Einleitung

Ich habe dieses Objektiv bei Erwerb meiner Nikon D5100 zusätzlich zum Kit-Objektiv im hiesigen Mediamarkt erworben. Als Umsteiger, aus dem Minoltabereich habe ich Festbrennweiten aufgrund ihrer Schärfe und Lichtstärke immer sehr geschätzt und das sollte auch hier nicht anders werde. Mittlerweile nutze ich das Objektiv an der D7100. Bitte beachtet, die folgende Rezension erschließt aus meiner eigenen Meinung, meiner Art zu Fotografieren und meinen Bedürfnissen.

35mm entsprechen durch den Cropfaktor der APC-Sensoren in etwa der 50mm Kleinbildbrennweite und bieten eine natürliche Perspektive. 50mm Kleinbild ist die Brennweite, in dem das menschliche Auge üblicherweise wahrnimmt. Dies verleiht den resultierenden Fotos eine sehr intuitive Ästethik, denn sie lassen den Betrachter die Welt sehen, wie er sie gewöhnt ist. Fotografen wie Henri Cartier-Bresson haben ihr ganzes Leben lang nichts anderes verwendet als ihre 50mm Festbrennweite. Dieses

Objektiv kann ich uneingeschränkt als Immerdrauf empfehlen, mehr braucht man eigentlich erst mal nicht.

Das Objektiv ist klein und handlich, nicht besonders schwer und ausgesprochen gut verarbeitet. Besonders mit der D5100 liegt das die Kombination ausgewogen in der Hand.

Da ich davon ausgehe, dass Du, wenn Du bis hier hin gelesen hast, gerade über die Anschaffung eines weiteren Objektives nach deinem Kitobjektiv (wahrscheinlich zu klapprig und zu lichtschwach), nachdenkst und dich noch an das Nikon-Universum herantasten möchtest. Deswegen möchte ich unbedingt erwähnt haben, dass es sich hier um ein DX-Objektiv handelt, welches nicht uneingeschränkt an Vollformatkameras verwendet werden kann.
Ein tolles und sehr umfangreiches Review findet ihr bei Ken Rockwell: http://www.kenrockwell.com/nikon/35mm-f18.htm

Anwendung

Ich habe das 35mm mit der D5100 als festes Team benutzt. Das Kitobjektiv (18-105mm) lag die meiste Zeit unbenutzt in der Tasche. Das 35mm schlägt sich tagsüber hervorragend und besonders wenn es dunkelt oder bei Kunstlicht lässt sich wirklich einiges aus den Motiven rausholen ohne einen Blitz (meine Empfehlung: Nikon SB400) benutzen zu müssen.

Das Objektiv ist noch, aber nur bedingt für Portraits tauglich. Man muss schon recht nah an die Person ran um den gewünschten Ausschnitt zu bekommen und Tiefenschärfe mit Bokeh zu erzeugen.

Technisches

Das meiste könnt und solltet ihr bei Ken Rockwell nachlesen (link oben).
Die Verarbeitung ist super, besonders in diesem Preissegment über jede Kritik erhaben.
Die Schärfe ist toll, jedoch verglichen mit anderen Festbrennweiten von Nikon (z.B. 50mm 1.8 G oder 85mm 1.8 G) verhältnismäßig lausig. Dies gilt auch für die Farben und das Bokeh.

Der Autofokus arbeitet zügig und findet schnell den Schärfepunkt. Leider empfinde ich den AF-Motor als ein wenig laut.
Wenn man eine Festbrennweite verwendet, dann oft wegen der lichtstarken Optik. Meiner Meinung bildet das 35mm schon bei Blende 1.8f ordentlich ab. Bei Blenden über 2.4f wird es richtig super.
Vergleich 50mm

Das 50mm 1.8G ist exakt genauso teuer und wurde von mir kürzlich ebenfalls im Mediamarkt erworben. Die Schärfe, die Farben und auch das Bokeh ist erstklassig und dem 35mm in jeder Hinsicht überlegen. Vielleicht liegt es daran, dass das 50er ein FX-taugliches Objektiv ist, das 35mm ein DX gerechnetes. Damit liegt beim 50er der kleinere APS-C-Sensor im “Sweetspot”.

Der Autofokus arbeitet ein wenig schneller, “sucht” aber häufiger nach dem Schärfepunkt. Ich rechne das mal der höheren Brennweite zu.
50mm sind in Sachen Brennweite schon Geschmacksache und nicht mehr ganz so universell wie die 35mm, die eigentlich immer irgendwie passen. 50mm schränken die Motivwahl ein wenig ein. Geschmacksache.

Im Gegensatz zum 35er würde ich das 50er für Portraits geeignet empfehlen. Das Bokeh ist toll und lässt sich leicht erzeugen, die Schärfe sitzt und auch bei Offenblende erzeugt das 50er bessere Ergebnisse.
Insgesamt ist es sicher Geschmacksache, ob man mehrere Festbrennweiten oder lieber ein lichtstarkes Universalzoom verwendet. Ich bevorzuge Festbrennweiten und benutze das 50er als auch 35er gleichermaßen.

Fazit

Ich kann diese 35mm Festbrennweite jedem empfehlen, der vielleicht noch nicht genau weiß, was er will und sich an die Thematik herantasten möchte. Eine tolle, universelle und günstige Optik. Besonders an den “kleinen” DSLRs von Nikon macht das Objektiv eine ausgewogene Figur. Mit diesem Objektiv macht ihr wirklich nichts verkehrt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.01.2014 17:51:05 GMT+01:00
M. Bruegmann meint:
Ein für mich sehr interessanter Beitrag , weil auch ich von den 35 - und 50 mm Nikon - Festbrennweiten sehr fasziniert bin , es führt an beiden wohl kein Weg vorbei !

Veröffentlicht am 21.01.2014 17:51:32 GMT+01:00
M. Bruegmann meint:
Ein für mich sehr interessanter Beitrag , weil auch ich von den 35 - und 50 mm Nikon - Festbrennweiten sehr fasziniert bin , es führt an beiden wohl kein Weg vorbei !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.01.2014 21:49:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.01.2014 21:51:06 GMT+01:00
phso meint:
NAbend.
Die 35mm Festbrennweite hat mittlerweile dem neuen und optisch imho überlegenen Sigma 18-35 F1.8 weichen müssen.
(http://www.amazon.de/Sigma-18-35mm-Filtergewinde-Objektivbajonett-schwarz/dp/B00DBL09FG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1390337166&sr=8-1&keywords=sigma+18-35)
Für meinen Geschmack ein perfekter Zoombereich. Alle anderen Brennweiten decke ich "fest" ab: 50mm 1.8, 85mm 1.8, 105mm Macro

Viele Grüße, P. Sommer

Veröffentlicht am 09.04.2014 10:02:08 GMT+02:00
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung da fällt es einem gleich viel leichter sich zu entscheiden, die Auswahl war entweder das 35mm oder 50mm ...auch wenn nun die Entscheidung posetiv für das 50mm 1.8 G ausgefallen ist :)
Danke.

Veröffentlicht am 09.04.2014 10:38:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.04.2014 10:40:20 GMT+02:00
M. Bruegmann meint:
Die Behauptung über " lausige " Schärfe und schlechteren Farben gegenüber dem 50 mm Objektiv kann ich überhaupt nicht nachvollziehen , da liegt wohl ein Fehler im Objektiv vor . Auch ich verweise auf Ken Rockwells Meinung über das 35/1,8 Objektiv !
Klaus Brügmann

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 14:26:54 GMT+02:00
phso meint:
Der (subjektiv empfundene) Unterschied in Farbe und Schärfe ist mir erst mit dem Wechsel auf die D7100 aufgefallen. Dort, so schien mir, konnte das 35mm für den Sensor der D7100 nicht ausreichend auflösen. Ist aber ein subjektiver Eindruck, jenseits von Messwerten und Charts :-). Es kann natürlich sein, dass das mein 35mm Opfer einer Serienstreuung ist, das mag ich nicht beurteilen.
‹ Zurück 1 Weiter ›