Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen zurück, Lisa!, 24. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Umea (Audio CD)
Es ist vermutlich nicht überliefert, ob das Fremdenverkehrsamt der Stadt Umea glücklich darüber war, dass die ersten beiden Stücke des gleichnamigen Albums ausgerechnet "Rain Rain Rain" und "Wild Winds" heißen. Mich hat das Album jedenfalls ausgesprochen glücklich gemacht. Lisa Miskovskys fünftes Album hört sich ein bisschen wie eine Synthese aus den drei Vorgängern an, wobei aber noch ein paar Sachen oben drauf kommen. Da ist sie wieder, die in Melodien und Harmonien schwelgende Lisa von "Changes" und besonders "Fallingwater", in Kombination mit hier freilich sehr dezent eingesetzten Elektronik-Elementen a la "Violent Sky". Das Songwriting ist im Vergleich zum streckenweise etwas anbiedernd klingenden direkten Vorgänger wieder komplexer geworden, viele Lieder haben eine schöne Steigerung und entwickeln gegen Ende einen geradezu hypnotischen Sog. Manche Stücke brauchen vielleicht etwas länger, um sich im Kopf festzusetzen, haben dann aber durchaus Ohrwurmqualität. Mir gefällt auch, dass LM ein bisschen mit ihrer Stimme experimentiert, mit leichter Verzerrung in "Slip Away", oder auch mal in ganz tiefer Stimmlage mit Anklängen an Lana del Rey. Das Album hat eine warme, helle und freundliche Klangfarbe, einen guten Flow und eignet sich wunderbar zum Entspannen. Wie gewohnt sind keine Ausreißer auf der Platte, kein Albumfüllmaterial. Wenn ich aber ein Sahneschnittchen hervorheben sollte, wäre das wohl der Schlusstrack "Little Islet Cape", das ein wenig an das großartige "Silver Shoes" von "Violent Sky" erinnert - toll gemacht, wie sich immer mehr Instrumente und Vokalstimmen ein- und zum Schluss wieder ausblenden. Unbedingte Kaufempfehlung für alle Miskovsky-Fans und die, die es werden wollen. Nur schade, dass man wohl nie etwas davon im deutschen Radio zu hören bekommen wird.
Update vom 14.09.2014: Nachdem ich inzwischen die Gruppe Kent entdeckt habe, ist mir aufgegangen, dass der Einfluss von Jocke Berg auf die Musik von Lisa Miskovsky immer noch stark ausgeprägt ist, auch wenn Berg seit "Violent Sky" nicht mehr als Songschreiber/Produzent an Bord ist. "Violent Sky" kann man geradezu als Antwort auf die Kent-Elektronikalben "Tillbaka till Samtiden" und "Röd" auffassen, auch wenn es nicht deren Klasse erreicht, während das vorliegende "Umea" die sonnig-warme Klangwelt von "En Plats i Solen" (und in begrenzterem Ausmaß "Jäg är inte rädd för mörkret") aufgreift. Wenn sich diese Reihe fortsetzt, könnte Lisas nächstes Album Bezug auf "Tigerdrottningen" nehmen. Lassen wir uns überraschen... und für alle Miskovsky-Fans der Tipp: hört mal bei Kent rein, es lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.12.2013 02:05:48 GMT+01:00
Jens Emmerich meint:
Wirklich schön geschriebene Kritik, hab das neue Album noch nicht bemerkt und fand ihre Vorgängeralben auch super schön....gleich mal reinhören und bestelen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2013 22:48:12 GMT+01:00
Mr. Beaker meint:
danke... und viel Spaß mit der Musik!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Duisburg

Top-Rezensenten Rang: 12.964