Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

56 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselndes Action-Feuerwerk mit Rätsel-Einlagen, 26. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Uncharted: Golden Abyss - [PlayStation Vita] (Videospiel)
Diese Rezension enthält minimale Spoiler. Wer das Spiel noch nicht durch hat, kann sie aber trotzdem getrost lesen, da nichts von der Story verraten wird.

Ich bin eigentlich jemand, den Spiele meistens nicht lange fesseln. Nicht so bei Uncharted: Golden Abyss. Schon am ersten Tag bannte mich das Spiel mehrere Stunden vor die PSV. Was man hier in den Händen hält, ist eines der besten Handheld-Games, die ich seit langem (durch)gespielt habe. Doch gehen wir mal auf die Einzelheiten ein...

GRAFIK:
Schon visuell weiß dieses Spiel von Anfang an zu überzeugen. Natürlich entspricht die Grafik nicht der Hauptreihe auf der PS3, sie ist dennoch atemberaubend gut. Wer hier meckert, der meckert auf sehr hohem Niveau. Mir ist es öfter passiert, dass ich mich mehr auf die Landschaft konzentriert habe, als auf das eigentliche Geschehen. Es sieht einfach nur geil aus, anders kann man es nicht ausdrücken. Grafikfehler konnte ich nicht feststellen, und auch ansonsten sind mir keine Patzer aufgefallen, wo man sagen könnte "Das sieht jetzt aber nicht gut aus". Egal ob Pflanzen, Berge, Tempel, Wasser, Feuer - es sieht einfach alles super aus. Auch die Charaktere sind schön gestaltet, über kleine Mängel wie etwas seltsam aussehende Augen kann man leicht hinwegsehen.

SOUND:
Die musikalische Untermalung ist ebenfalls sehr gut, und reicht von orchestralen Klängen bis zu altertümlichen Männerchören. Meistens fällt die Musik gar nicht auf, da sie immer sehr gut zur jeweiligen Situation passt, und sich nicht aufdrängt. Hier wurde alles richtig gemacht. Die Sprachausgabe ist auch top, alles ist klar verständlich, und die Synchronsprecher haben einen guten Job gemacht.

STEUERUNG:
Die Steuerung ging mir nach kurzer Eingewöhnungszeit butterweich von der Hand. Hier merkt man einfach die Vorzüge der PSV gegenüber der PSP. Die Kamera lässt sich in den meisten Situationen mit dem rechten Analogstick frei drehen, während man Drake mit dem linken Analogstick steuert. Waffen werden einfach über den Touchscreen aufgesammelt, auch nachladen kann man sie damit - geht aber auch, wenn man das Steuerkreuz nach unten drückt. Die meisten Klettereien und Sprünge werden ganz herkömmlich mit den Buttons abgewickelt, knifflige Sprünge kann man wahlweise auch mit dem Touchscreen erledigen, was ich vor allem bei sehr weiten Sprüngen und Sprüngen an Seile genutzt habe. Einfach die Stelle auf dem Touchscreen antippen, an die Drake springen soll, und er legt los.

Auch Gegner lassen sich lautlos über den Touchscreen ausschalten. Sobald man nah genug dran ist, erscheint ein Symbol, mit dem man sie erledigen kann. Der Touchscreen wird außerdem für viele andere Dinge verwendet, z. B. um Kohleabdrücke von diversen Artefakten zu machen, Dinge zu reinigen, zu paddeln oder Rätsel zu lösen. Auch bei speziellen Kämpfen wird er genutzt. Da der Touchscreen sehr präzise reagiert, hatte ich nie Probleme damit.

Das Spiel macht ebenfalls Gebrauch vom Touchpad auf der Rückseite der PSV, vor allem um gefundene Gegenstände zum Reinigen zu drehen. Das funktioniert mehr oder weniger gut, jedoch lange nicht so präzise wie der Touchscreen.

Die Neigungssensoren der PSV werden auch genutzt, und zwar, um beim Balancieren über Planken, Baumstämme etc. das Gleichgewicht zu halten. Hier hatte ich das ganze Spiel über massive Probleme - nicht wegen der Steuerung ansich, sondern weil ich die PSV irgendwie immer in die falsche Richtung geneigt habe. Da war ich aber wohl einfach nur zu blöd.

Sogar die Kamera wird an einer Stelle im Spiel genutzt, mehr verrate ich an dieser Stelle nicht.

Ansonsten funktioniert die Steuerung reibungslos, es ist praktisch fast unmöglich, irgendwo daneben zu springen, oder abzustürzen, da Drake z. B. gar nicht loslässt, wenn sich unter ihm nichts befindet. Es ist lediglich möglich, irgendwo drüberzuspringen, wo danach nichts mehr kommt, aber da ist man dann wirklich selbst schuld. Kein Vergleich z. B. zu alten Tomb Raider Titeln, in denen einen die ungenaue Steuerung schonmal in den Wahnsinn treiben konnte. Drake wird fast schon magnetisch von Vorsprüngen etc. angezogen.

GAMEPLAY ALLGEMEIN:
Mit Uncharted: Golden Abyss bekommt man einen abwechslungsreichen Mix aus Action und Rätseln präsentiert. Nebenbei kann man noch tonnenweise Schätze sammeln, was allerdings sehr zeitaufwändig ist. Ich habe auf meinem Weg durch das Spiel nur einen Bruchteil der Schätze, Fotos etc. gefunden, obwohl ich sehr aufmerksam war. Wer hier wirklich alles finden will, der sollte viel Zeit und Geduld mitbringen. Zum Glück ist es aber kein Zwang, all die Fotos zu schießen und all die Schätze zu sammeln.

Die Rätsel sind allesamt sehr leicht, bieten aber eine nette Abwechslung zum Geballere. Es gibt auch sehr viele Zwischensequenzen, in denen viel geredet wird. Sollte einem das mal zu viel werden, lassen sie sich auch überspringen.

Drake ist im Spiel fast nie alleine unterwegs, sondern mit wechselnden Partnern, was eine gewisse Frische ins Spiel bringt, da sich die beiden ständig unterhalten, und lockere Sprüche vom Stapel lassen.

Die Kämpfe sind nie unfair, und das Waffenarsenal ganz ordentlich. Drake kann eine Faustfeuerwaffe und eine größere Waffe bei sich tragen - also immer nur 2 Schusswaffen zur selben Zeit. Stellenweise kann man auch tragbare Geschütze aufsammeln, die nicht als tragbare Waffe gelten, da man sie nicht wegstecken kann, und Drake sich damit nur sehr langsam vorwärts bewegt (kennt man aus Spielen wie Gears Of War). Wer einem damit allerdings ins Visier gerät, der hat nichts zu lachen. Auch Handgranaten kann man aufsammeln und mittels Touchscreen punktgenau den Gegnern vor die Füße werfen. Und sollte es mal nicht anders gehen, kann man sich mit den Gegnern auch Faustkämpfe liefern, die ebenfalls über den Touchscreen gesteuert werden.

Gegen Ende des Spiels steigt der Action-Level rasant an, und man kommt sich vor wie im Krieg. Es macht aber großen Spaß, die bösen Schergen haufenweise wegzuputzen.

Das Spiel speichert automatisch, man bekommt davon nichts mit (es gibt kein Speichersymbol). Wenn man aufhört und dann neu lädt, ist man aber nie weit von dem Punkt entfernt, an dem man beendet hat. Auch die Checkpoints sind sehr fair gesetzt, nach Drakes Ableben - aus welchem Grund auch immer - muss man nur kurze Bereiche nochmals absolvieren.

Was die oft bemängelte kurze Spielzeit angeht: Ich habe für das Spiel schätzungsweise etwa 10 Stunden gebraucht, und das finde ich in Ordnung. Wer wie gesagt wirklich ALLES finden will, der wird deutlich länger beschäftigt sein.

FAZIT:
Mit diesem Spiel wurde meiner Meinung nach alles richtig gemacht, mir fallen keine Kritikpunkte ein. Es ist vielleicht momentan noch etwas teuer, aber ich finde, dass es schon jetzt seinen Preis wert ist. Ich bin erstaunt, was man heutzutage alles auf so eine winzige Speicherkarte quetschen kann - mitsamt langen Ingame-Zwischensequenzen und mehr als umfangreicher Sprachausgabe. Und das ist erst der Anfang, die PSV steckt ja noch in den Kinderschuhen, und ich freue mich schon auf weitere Teile der Uncharted-Reihe :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.02.2012 19:52:22 GMT+01:00
Vielen Dank für diese ausführliche Rezension!

Veröffentlicht am 06.03.2012 09:44:03 GMT+01:00
Gürisch meint:
kannst du mir bitte sagen um was es in der geschichte geht ..also Monster allerlei oder hat man normale gegner ...ist die Geschichte sehr phantasievoll ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.03.2012 10:28:26 GMT+01:00
Willmore meint:
Es gibt keine Monster, Gegner sind Soldaten und Söldner. Es ist halt ein Abenteuergame, die Story reicht dafür aus.

Veröffentlicht am 17.04.2012 12:52:42 GMT+02:00
Giri meint:
Denkst Du, dass das Spiel für einen 11-Jährigen zu übel ist?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.05.2012 01:32:31 GMT+02:00
karlkonsole meint:
Davon abgesehen das ein 11-jähriger keine PS Vita haben sollte, muss jeder selber wissen ob er ein Kind in einem Abenteuerspiel auf Soldaten und Söldner schiessen lässt, oder ob nicht doch eher Rayman und Lumines die vernünftigere Wahl wäre.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2012 23:22:50 GMT+02:00
Zwar spritzt nicht literweise Blut, aber mit Waffen andere Menschen erschiessen sollte man den Kleinen doch ersparen. Meiner Meinung nach jedenfalls zu gewalttätig für Kinder.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2012 21:45:28 GMT+01:00
Andy1228 meint:
Das Spiel ist ab 16 ! Ich würde es auf keinem Fall einem 11 Jährigen geben !
Bei 14 oder 15 könnte man ja im Einzelfall entscheiden.

@Rezensent:
Tolle, sachliche und informative Rezension. Ich hatte übrigens die selben Probleme beim balancieren...

Veröffentlicht am 27.11.2012 09:25:13 GMT+01:00
mike meint:
Ich kann dem abschließenden Fazit nur zustimmen. Das Spiel ist absolute Spitze. Ich habs jetzt schon einmal durchgespielt und werd mir jetzt die Zusatzkarte kaufen und alles Schätze holen. Kann nur jedem empfehlen das Spiel zu kaufen. Sicherlich kann man das nicht Uncharted 3 vergleichen aber auf der Vita kenne ich im Moment keine Spiel dass das toppen kann.
‹ Zurück 1 Weiter ›