Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Servas die Madeln – Griass euch die Buam. This is the way of VolksRock`nRoll! Der Krachlederne aus der Steiermark begeistert, 29. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Andreas Gabalier - Home Sweet Home/Live aus der Olympiahalle München [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein gleißender Lichtstrahl ist auf den mitten ins Publikum ragenden Bühnensteg gerichtet. Zuerst taucht die charakteristische Elvis-Tolle auf und die Mädels kreischen. Als Sekunden später der VolksRock`n`Roller mit seiner Harmonika aus dem Bühnenboden nach oben schwebt, sind 13 000 Fans völlig aus dem Häuschen. So startet das Tournee-Abschlusskonzert mit Andreas Gabalier in der restlos ausverkauften Münchner Olympiahalle.

Diese zweieinhalbstündige Party wird zum grandiosen Höhepunkt seiner ersten Deutschland-Tour und seinem Triumphzug durch ausverkaufte Hallen. Überall reißen der Frauenschwarm und seine grandiose Band das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin. In der Olympiahalle herrscht Oktoberfeststimmung. Die Kamera schwenkt immer wieder mitten hinein ins Zuschauergeschehen und zeigt ein Menschenmeer - passend gekleidet in Dirndl oder Lederhose. „Servas die Madeln – Griass euch die Buam. This is the way of VolksRock`nRoll!“ Und die Dirndl-Madeln kreischen wie einst ihre Mütter zu Zeiten der Beatlemania.

Der 1984 in Graz geborene Sänger mit der angerauten Blues-Stimme hat dieses Publikum von der ersten Minute an fest im Griff, plaudert charmant in seinen Ansagen und sinniert spitzbübisch frech über Zwischenmenschliches. Zusammen mit seiner Band präsentiert er seine großen Hymnen wie „Zuckerpuppen“ oder„Dahoam“ und hat dabei nicht nur Stücke in steierischer Mundart im Repertoire sondern auch englische Titel aus der aktuellen, im Country-Mekka Nashville/USA produzierten „Home Sweet Home“-CD. Ob Gabalier die traditionelle Kleidung seines Heimatlandes Österreich im englisch-deutschen Song „Traditional Clothing“ besingt, mit dem Liebeslied „Für mich bist du schön“ die Herzen einsamer Mädchen berührt oder mit dem Ohrwurm „I sing a Liad für die“ beim Anblick eines Mädchens den Vergleich mit einem Engerl zieht – stets ist der Jubel riesig.

Die Show bietet einen perfekten Mix einfühlsamer Balladen und flotter Rock`n`Roll-Nummern. Die originellen Texte Gabaliers sowie die perfekten Arrangements für seine hinreißend aufspielenden Instrumentalisten und die beiden Backgroundsängerinnen beweisen das Können aller Beteiligten. Egal, ob Gabalier sich dabei heimatverbunden gibt, seiner Leidenschaft für den Sound der 1950er/1960er freien Lauf lässt oder unplugged am eigens für ihn gebauten und auf Wadln ruhenden VRR-Flügel mit "Steirerland" zu hören ist – jedes Mal klingt seine Musik authentisch und bringt die Massen zum Toben.

Nur ein einziges Mal herrscht plötzlich Andacht in der Riesenhalle: Als Gabalier vor dem leisen „Amoi seng`ma uns wieder“, in dem er den dramatischen Tod seines Vaters und seiner Schwester aufarbeitet, um völlige Ruhe bittet.Tausende Handys erleuchten jetzt die dunkle Halle, die dadurch einem Sternenhimmel gleicht. Nach dem nur zur akustischen Gitarre gesungenen Lied bedankt sich der Interpret sichtlich berührt bei seinen Fans für den „Respekt und die Freude am Zuhören“.

Anschliesend kochen der Steirer Bua und seine Truppe die Stimmung bis zum Siedepunkt- Hit auf Hit, bis das Konzert mit einer ausgedehnten Version seines Riesenerfolgs „I sing a Liad für di” endet. Minutenlang liegt der Sänger danach völlig ausgepowert auf dem Laufsteg inmitten der tobenden Menge und genießt mit geschlossenen Augen den frenetischen Jubel. Doch es ist noch immer nicht vorbei: Erst nach zwei Zugaben, einem rotweißen Konfetti-Regen und 153 Minuten Dauer-Party zieht sich der Volks-Rock’n’Roller endgültig zurück: „Danke München! Wir sehen uns wieder, nächstes Jahr auf dem Königsplatz!“

Das komplette Live-Erlebnis lässt sich nun dank dieser Bu-ray in perfektem 16:9-Bild (1080i / 25) und wuchtigem DTS-HD Master Audio 5.1 oder 2.0 Ton mit der Heimkinoanlage auch in den eigenen vier Wänden genießen. Zusätzlich bietet der Silberling einen ca. 17minütigen Hinter-den-Kulissen-Bericht zum „Countdown“ des Konzerts vom 08.11.2013 in München. Auch die weiteren Extras sind ein schönes Geschenk an die Fans: Ein ca. 8minütiges „Special“ vom Hamburg-Konzert (12.10.2013) präsentiert Gabalier ungewohnt mit einem Seemannslieder-Medley von Hans Albers und Freddy Quinn, zwei jeweils 2minütige „Eindrücke“ vom Nashville-Aufenthalt während der CD-Produktion (Januar 2013) sowie vom Kurzausflug zum Volksfestauftritt in Singapur (September 2013) mit Besuch bei Consul Weyer und dessen Frau überraschen mit witzigen Fotos (u.a. Andreas Gabalier in Lederhosen in den Straßen von Nashville). Ein ca. 13minütiger Bericht von der Pressekonferenz „unplugged“ München, das Lyricvideo „Man of VolksRock`nRoll“ und die Bildergalerie „Go for Gold“ komplettieren diese vorzügliche Zusatz-Ausstattung.

Fazit: Ist das nun Volksmusik, Schlager, Pop oder Rock 'n' Roll? Eine eindeutige Antwort fällt schwer. Tatsache aber ist: Dieser rustikale Bursche aus der Steiermark mit Elvis-Tolle, Sonnenbrille und Lederhose zieht bei den Fans. Wer da die Nase rümpft, ist offenbar von gestern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

N. Figula
(REAL NAME)   

Ort: Timmendorfer Strand Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 1.096