holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Kundenrezension

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fillmore East - Juli 1969, 10. Juni 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Turning Point (Audio CD)
Ich habe viele Jahre auf ein Re-Mastering dieser CD gehofft und war hocherfreut, als diese dann doch endlich 2002 veröffentlicht wurde. Ich höre diese LP/CD schon seit 1969, dem Erscheinungsjahr, und bin auch nach Jahrzehnten noch von der Musik dieser CD fasziniert. Was John Mayall damals entwickelte und im Fillmore East im Sommer 1969 aufnahm, war für den Bluesmann schon bahnbrechend. Weg von Lead-Gitarre und Drums und hin zu Flöte, Sax und akustischer Gitarre. Einzelne Songs herauszugreifen bringt hier nicht viel, da die gesamte CD durchgängig Klasse hat! Wer die CD nicht kennt, der kennt aber evtl. "Room to move", das ein Erfolg in den damaligen Charts war. Für mich ein origineller Titel mit einem tollen Harp-Solo und Mouth-Percussion.

Richtig interessant finde ich allerdings die längeren Titel, so z.B. "Thoughts about Roxanne" (8 Min.) oder "California" (9 Min.).
Vom Re-Mastering war ich etwas enttäuscht, da dies aus meiner Sicht wenig an Klangverbesserung gebracht hat. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass die alte LP bereits schon eine für damalige Verhältnisse wirklich hervorragende Aufnahmequalität hatte. Es gibt 3 Bonustitel, wobei ich es schön gefunden hätte, noch mehr von den 4 Konzerten zu hören. Mit rd. 60 Minuten Laufzeit hätte doch der eine oder andere Titel (oder auch Alternativversion) noch Platz gefunden.

Die CD ist im Re-Mastering genauso überspielt wie die ursprüngliche LP; es gibt also keine weiteren Ansagen oder neues zwischen den Titeln. Alles wurde - so die LP/CD am 12. Juli 1969 aufgenommen. Von den ersten beiden Konzerten vom 11. Juli wurde wohl nichts verwendet. Da wäre bei dieser Neuauflage doch noch Platz für gewesen.
Das Booklet ist etwas informativer als ursprünglich, so sind z.B. die Songtexte abgedruckt und es gibt ein paar Informationen zu der Musik von John Mayall aus dieser Zeit, die zu den Fillmore East-Konzerten führten.

Alles in allem eine klasse Live-CD mit einer tollen Band:
Steve Thompson - Bass Guitar,
Johnny Almond - Tenor Sax and Flute
Jon Mark - Acoustic Fingerstyle Guitar.

John Mayall singt, spielt Harp und Telecaster.
Von den CD's von John Mayall (ohne Drums) aus dieser Zeit ist diese für mich die Beste. Danach würde ich auf jeden Fall noch USA Union mit Harvey Mandel (Gitarre), Sugarcane Harris (Violin) und Larry Taylor (Bass) zum Kauf empfehlen, die auch ausnahmslos gut ist.
Mit der gleichen Band von "The Turning Point" nahm John Mayall 1970 noch das Studio-Album Empty Rooms auf, das sicher nicht schlecht ist, aber nicht die ungeheuere Spannung vom Auftritt im "Fillmore East" widerspiegelt.

"The Turning Point" aber ist absolut klasse! John Mayall war ja immer kreativ und vielseitig, was seine Bands und Alben angeht. Aber die Zeit von 1968 mit dem Album Blues from Laurel Canyon bis 1973 und dem Doppel-Album Ten Years Are Gone war für mich eine seiner interessantesten Phasen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.10.2009 20:57:18 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
absolutes must have von mayall! gibts jetzt übrigens remastered (obwohl das original eh auch schon gut ist) auf 180g vinyl!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2009 21:33:20 GMT+01:00
Linda99 meint:
Ja, eines der besten Alben seiner langen langen Karriere und eine Bluestrendwende, die ihm 1969 wohl kaum einer zugetraut hätte, wenn man seine früheren Alben kennt. Das war für ihn wohl eine sehr innovative Zeit....Empty Rooms, Memories, USA Union, Back To The Roots, Jazz Blues Fusion, Moving On und Ten Years Are Gone.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2010 15:42:04 GMT+02:00
V-Lee meint:
jop - war eines meiner ersten blues alben - 'chicka chicka what...'

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.10.2013 20:58:14 GMT+02:00
in dem Jahr war ich mit den Pretty Things unterwegs, nachts; und John kam nach dem Konzert im Gürzenich, Köln's bester Stube, mit schweren Glaslüstern an der Decke und bestuhlt, direkt zum Ausgang, um Autogramme auf Eintrittskarten - das waren noch richtige - und auf Plakate und Platten zu skizzieren; als wir in den Saal kamen und Keef's Drumkit da nicht stand, dachten wir zuerst an eine Täuschung - aber beim zweiten Titel sass keiner mehr; das war ein unfassbarer Moment, als die Leute kapierten, wessen sie da eigentlich gerade Zeuge wurden. Mick ja gerade zu den Dartford Boys abberufen worden, und Mayall wollte die Tournée nicht absagen !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2013 22:18:50 GMT+02:00
Linda99 meint:
Wirklich sehr interessant für mich, erzähl doch mehr. Hast du für die Band gearbeitet oder selbst gespielt? Da wäre ich auch gerne dabei gewesen, war altersmäßig leider damals nicht möglich, da ich erst 12 Jahre alt war. Aber die Musik war damals schon meine, wegen meiner älteren Schwester, die eben schon auf solche Highlights gehen durfte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2013 22:44:06 GMT+02:00
nein, vorm Abi; aber gespielt haben wir auch, nachgespielt, zwischen Stones und Floyd, und Mayall natürlich, mit den ganzen Musikern, die durch die Bluesbreakers gegangen sind, Heckstal-Smith oder Jon Hiseman zB, um mal ein paar andere zu nennen als nur die Guitarristen. Und die Pretty Things liessen sich durch die Stadt chauffieren, die haben wir an einer Ampel angesprochen...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Linda99
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 376