Kundenrezension

500 von 554 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergleich m. 1. Paperwhite: schwärzere Schrift, schnellerer Prozessor / Ein top E-Reader, 9. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung der nächsten Generation, WLAN (Elektronik)
Ich habe neben dem normalen Kindle 4 mit Tasten schon den 1. Paperwhite lange in Benutzung gehabt.
Gelesen habe ich mit beiden, tagsüber aber doch lieber mit dem Kindle 4 wegen Blättertasten und sehr schönem Kontrast in schwarz auf hellgrau, während die Schrift auf dem Paperwhite 1 mir einfach nicht schwarz genug war, eher anthrazit, gefühlt "schwach auf der Brust".
Ich speichere und verwalte die Familien-E-Book-Sammlung wegen der zeitsparenden Touch-Bedienung auf dem Paperwhite und es sind Hunderte von Büchern zusammengekommen (sehr viele gratis, auch auf Englisch), die in Sammlungen einsortiert werden oder auch mal umgeschichtet (von "gratis-englisch" auf "gelesen-sehr gut" z.B.)
Und genau das war mit zunehmend vollem Speicher - da ja die Sammlungen nicht in der Funktion Mein Kindle im Amazon Account verwaltet werden können, sondern dies auf dem Gerät geschehen muss - das Problem des Prozessors des Paperwhite 1. Der wurde dermaßen schneckenlangsam, daß das Ablegen von Downloads zur Qual wurde.
Die Beleuchtung fand ich vorher auch schon gut - aber die langsame Prozessor- und auch Touch-Reaktion war ein echtes Manko.

Also stieg ich vom Paperwhite 1 auf den neuen Paperwhite der 2. Generation um.
Und für mich hat es sich sehr gelohnt:

Vergleich Paperwhite 1 und Paperwhite 2:

+ Der Touchscreen reagiert besser und schneller (keine Verzögerung bei vollem Speicher, kein mehrfaches Tippen zum Auslösen nötig)
+ Das Verwalten von großen Büchermengen in vielen Sammlungen klappt jetzt richtig schnell und gut,
d.h. der Prozessor arbeitet einfach viel schneller
+ Noch schnelleres Blättern
+ Neueste Displaygeneration, Nachfolger von E-Ink: Carta ePaper
+ Der Schriftkontrast (die Schwärze) ist tatsächlich merklich besser (wobei ich sagen muß, daß der Paperwhite 1 meines Mannes auch schon einen besseren Kontrast als mein Paperwhite 1 hatte - andere Produktionsserie).
+ Resultat: Sehr angenemes, deutliches, taschenbuchentsprechendes Schriftbild - Schriftart Helvetica auf weisser Seite (Dank Beleuchtung, auch tagsüber, wirklich paperwhite) in meiner bevorzugten Schriftgröße - das ist Lesegenuss pur! Ich finde den PW 2 wirklich perfekt.
+ Die Beleuchtung ist prima - hell und gleichmäßig (aber ich konnte bei meinem Paperwhite 1 auch nicht meckern, nur weil er unten etwas heller als oben war - beim Lesen hat es nicht gestört)
+ Die Buchseite ist jetzt wirklich paperwhite
und der Seitenhintergrund ist weißer. Es liest sich im Dunkeln top. Die Seiten sind absolut buchähnlich, auch angesichts der Schriftschärfe.
+ Er ist ein wenig leichter
+ nette Zusatzfunktion: Vokabeltrainer für die nachgeschlagenen Fremdworte
+ mehr Übersichtlichkeit und Orientierung im Buch durch "Page Flip"' - Querlesen/Durchblättern,
ohne die aktuelle Leseseite zu verlassen - tatsächlich ist das eine sinnvolle Verbesserung, wenn man wie im physischen Buch nochmals zum Familienstammbaum am Anfang zurück springen muss oder vergessen hat, was Person X im letzten Kapitel genau gesagt hatte.
+ Jetzt auch Nachschlagen des gesuchten Begriffs in Wikipedia
+ übersichtlichere Lesezeichen
+ Erhobenerer Einschaltknopf, läßt sich viel leichter drücken - für Vielleser eine schöne Verbesserung

Ansonsten hat der neue Paperwhite natürlich auch alle Vorzüge des alten Paperwhites:
+ ideal zum nächtlichen Lesen auf niedriger Beleuchtungsstufe, wenn man den Ehemann daneben nicht stören will
+ einfache Touch Bedienung, also schnelleres Eintippen von Buchstaben als beim Tasten-Kindle (ist sicher egal, wenn man das selten macht und dafür etwas Zeit übrig hat)
+ Einfachste Übersetzung durch Antippen des Fremdworts - super toll für englische Bücher.

Eine Neuerung beim PW 2 ist, daß es nur noch ein Wörterbuch gibt, das man hinterlegen kann (beim PW 1 konnte man auch in einem zweiten eigenen Wörterbuch suchen). Sollte das Wort nicht vom hinterlegten Wörterbuch übersetzt werden können, da ja häufig doch nicht alle Worte in einem Wörterbuch erfasst sind, kann man den Bing Übersetzungsdienst direkt aufrufen, indem man im Wörterbuch unten auf "mehr" und "Übersetzung" drückt. In der Praxis hat dies bei mir schon gut geklappt. Offenbar ist der Übersetzungservice schon länger vorhanden, was mir allerdings nicht aufgefallen war. Fazit: Auch mit nur einem Wörterbuch konnte ich mithilfe des Übersetzungsdiensts bisher so gut wie alle Vokabeln übersetzen.

Einzig schade finde ich, daß es weder beim alten noch beim neuen Paperwhite zusätzliche physische Blättertasten wie beim "kleinen" Kindle 4 gibt, denn diese sind z.B. bei frisch eingecremten Händen oder bei Sonnenmilch o.ä. an den Fingern einfach besser.
Und das Paperwhite Display benötigt m.E. auch eher eine Displayschutzfolie, weil man ja ständig toucht und den Touch-Screen auch schonen möchte. (Mein normaler Kindle 4 mit Tasten hat keine Schutzfolie.)
Aber das nur am Rande, die Paperwhites sind eben Touch-gesteuert.

Und für wen lohnt sich nun aus meiner Sicht der Kauf?

a) Wer noch gar keinen Kindle hat, findet im Paperwhite 2 einen sehr komfortablen E-Reader mit sehr guter Beleuchtung und höchstem Bedienkomfort (für mich sehr wichtig bei großem Bucharchiv in vielen Sammlungen - die Tipperei auf dem Tastenkindle 4 mit langsamerem Prozessor wäre mir zu anstrengend). Der Paperwhite 2 ist einfach top und macht wunschlos glücklich. Daß man nur bei Amazon Kindle Bücher kaufen kann, sollte vor dem Kauf klar sein.

b) Wer schon den 1. Paperwhite hat und grundsätzlich zufrieden und nicht genervt ist bzw. wer nicht Hunderte von Büchern in Sammlungen einsortiert hat, kann aus meiner Sicht beim alten Paperwhite bleiben (so macht es mein Mann z.B.)
Es gibt zwar Verbesserungen, aber der alte Paperwhite war ja auch schon richtig gut. Nur eben langsam, wenn der Speicher voll ist.

c) Wer ein kleines Budget (die aktuell nur 49 Euro sind ein unglaublich guter Preis für so ein tolles Gerät!) und eine Leselampe (oder Anklemmlampe oder die original Hülle mit Aufklapplicht) hat, kann auch mit dem Kindle 4 absolut gut lesen. Die Bedienung über die Vorwärts/Rückwärts-Blättertasten ist z.B. für Senioren, der Erfahrung in meiner Familie nach, auch oft angenehmer (als sich mit falschen Berührungen irgendwo im Gerät zu verlieren). Und der normale Kindle 4 ist auch etwas leichter (zum besseren Halten bei ausgiebigem Lesen verwende ich übrigens die Tuff Luv Embrace Hüllen, da diese hinten eine sehr hilfreiche Halteschlaufe haben)
Allerdings lassen sich englische Vokabeln mit dem Paperwhite noch schneller nachschlagen - ist ein Buch also voller unbekannter Worte, wäre der Paperwhite das bequemere Gerät - einfach aufs Wort tippen, erspart das Springen durch die Zeilen
Auch der Kindle 4 mit Blättertasten ist ein hochwertiger, vollwertiger E-Reader und kein zweitklassiges Gerät. Ich lese absolut gern damit, weil der Schriftkontrast so gut ist und die Schriftgröße ist auch sehr angenehm (immer gefühlt eine Spur größer als auf meinem Paperwhite 1 - allerdings kommt der neue Paperwhite nun auch auf diese Schriftqualität). Auch Leseratten wie ich können mit dem Tasten-Kindle prima klar kommen.

d) Und egal welches Modell: Jeder Kindle bietet mir viel mehr Lesekomfort als ein reguläres Taschenbuch (das gilt insbesondere für die oft noch kleiner gedruckten englischen), weil man die Schriftgröße nach Bedarf groß stellen kann. Das Lesen auf dem Kindle 4 mit Tasten oder auf dem Paperwhite 2 empfinde ich als so vorteilhaft, daß ich seit dem 1. Kindle 4 (lange hatte ich kein Interesse an E-Readern ) nur noch Ebooks kaufe. Auch die mir bekannten Senioren empfinden es so.
Und ich persönlich finde es auch sehr bequem, wie Kindle und Kindle Shop verbunden sind bzw. synchronisiert und über die Cloud gesichert werden. Mit einem Kindle kann man auch in Sekunden ein neues Buch downloaden, wenn der Lesestoff ausgehen sollte. Sogar beim Bäcker (nach vorheriger Kunden-Registrierung konnte ich mich gratis mit meinem Passwort in deren Bäckerei-WLAN einloggen). :-)

Doch bei allen Kindle E-Book Readern muß man schon etwas technisches Verständnis haben oder einen Enkel, der das Buch einstellt und dann zum Lesen überreicht (und weiterhilft, falls Oma/Opa sich im Buch oder Menü verloren haben).

Und zurück zum Paperwhite 2:
Ich bin nun wunschlos glücklich mit der Bedienbarkeit und kann unsere große Buchsammlung prima verwalten. Es liest sich jetzt auch durch den verbesserten Kontrast merklich angenehmer, weil die Schrift deutlicher ist. Aus meiner Sicht ersetzt der Paperwhite 2 vollwertig das Buch und ist durch die Einstellbarkeit der Schriftgröße, die Beleuchtung und z.B. die einfache Wortübersetzung durch Antippen dem Druckbuch sogar überlegen. Man kann überall damit lesen, ob in der dunklen, engen U-Bahn, einer dunklen Ecke, und zu jeder Tages- und Nachtzeit, seine Bücher genießen.

Diesen Top Reader kann ich wirklich nur jedem weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.10.2013 21:00:11 GMT+02:00
Benjamin T. meint:
ich frage mich echt wer hier so fleißig die rezensionen abklickt.
ist doch ne gute rezensionen, wieso klickt da wer auf nicht hilfreich ohne zu sagen was ihm fehlt?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.10.2013 21:11:24 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.10.2013 18:47:18 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 21.10.2013 18:30:10 GMT+02:00
Schöne Rezension der ich zutiefst zustimmen kann, insbesondere in Bezug auf die Blättertasten die ich schmerzlich vermisse.

Nur eine kleine Ergänzung: Der neue Paperwhite hat leider nicht ganz alle Vorzüge des alten. Mit Firmware 5.3.8 hat Amazon folgende Funktion auf dem Paperwhite 1 eingeführt, Zitat:

"Andere Wörterbücher auswählen, wenn ein Wort nachgeschlagen wird
Wenn Sie einen Begriff im Wörterbuch nachschlagen, dann können Sie auch andere Wörterbücher Ihres Gerätes über das Definitionen-Fenster des Wörterbuchs für die Suche auswählen."

Auf meine Anfrage wo diese Funktion auf dem neuen Paperwhite geblieben ist kam "Diese Funktion wurde leider aktuell nicht übernommen.".

Ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber da ich bei Englisch das integrierte Oxford hinterlegt habe und das auch nicht ändern möchte, finde ich es äusserst praktisch zwischendurch auch mal in einem Englisch-Deutsch-Lexikon nachschlagen zu können (in den total seltenen Fällen in denen ich bei der englischen Erklärung scheitere ;-) ).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.10.2013 19:00:54 GMT+02:00
Omega meint:
Danke für diese interessante Info. Gestern hatte mein E/D Wörterbuch keine Übersetzung und ich habe mich schon gefragt, wie ich mein zweites Wörterbuch aufrufen kann...?Aha, das geht also ncht mehr. :-(

Stattdessen kam Wikipedia, was in dem Fall auch hilfreich war (engl.Erklärung eines medizinischen Begriffs auf Engl.), bei anderen Vokabeln aber nicht (Kein Wikipedia Eintrag vorhanden). Wikipedia sehe ich als komfortable Zusatzinfo, aber es ist kein Übersetzungstool.
Hoffentlich wird beim nächsten Softwareupdate auch wieder ein alternatives Wörterbuch aufrufbar sein! Da ja kein Wörterbuch alles abdeckt, finde ich das schon wichtig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2013 12:25:34 GMT+02:00
Omega meint:
@ S. Stossberger
Hallo nochmals: Ich habe dem Kindle Kundendienst meinen Wunsch nach einem zweiten Wörterbuch geschrieben. Dort sammelt man Kundenwünsche.

Ich bekam außerdem den Hinweis, daß ich stattdessen auf einen automatischen Übersetzer zugreifen kann, den ich noch gar nicht selbst entdeckt hatte:

Man tippt das Wort an, es erscheint das Wörterbuch. Kann dies das Wort nicht übersetzen, tipp man auf der Wörterbuchseite auf "mehr" (unten) und "Übersetzung".
Der Übersetzer (einmal auf "von Englisch auf Deutsch" eingestellt) hat mir jetzt schon mehrmals geholfen, weil Worte in meinem Wörterbuch gefehlt hatten.
Ist also auch eine gute Alternative zum 2. hinterlegbaren Wörterbuch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2013 12:56:29 GMT+02:00
Die Funktion gibt es schon lange, nur: Ich lasse meinen Kindle meist im Flugmodus weil sonst von der schönen Akkulaufzeit leider nicht mehr viel übrig bleibt. Man kann mit der von Ihnen beschriebenen Übersetzungsfunktion übrigens auch ganze Sätze übersetzen, ein Vorteil gegenüber einem Wörterbuch, sehr nützlich bis erheiternd :-)

Veröffentlicht am 28.11.2013 09:42:28 GMT+01:00
Lucie P meint:
Danke für die hilfreiche Rezension. Sie haben erwähnt, dass Sie TuffLuv-Hüllen für Ihre Kindles benutzen. Passt die TuffLuv-Hülle denn perfekt auf den Paperwhite 2? Ich habe nämlich zur Zeit einen Kindle Touch mit der TuffLuv Hülle und sie passt perfekt - da der Kindle Paperwhite aber etwas dünner ist, die Hülle aber gleich (es wird gar keine TuffLuv speziell für den Paperwhite), frage ich mich, ob die Hülle auch den Paperwhite so perfekt hält? Danke! :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2013 10:17:12 GMT+01:00
Omega meint:
Ich verwende die regulaeren KINDLE Tuff Luv Embrace Huellen fuer den einfachen Kindle, den Paperwhite eins meines Mannes und meinen Paperwhite zwei. Es gibt auch eine Tuff Luv Embrace Huelle fuer KINDLE PAPERWHITE. Diese waren jedoch etwas zu gross, so dass der Paperwhite nur locker sass. Ausserdem fehlte bei meiner die magnetische Sleep/Wake Funktion. Daher habe ich die Paperwhite Version umgetauscht, gegen die KINDLE Huelle.
Dort passen alle drei Modelle, die wir haben, wirklich gut hinein.
Die Huelle fuer den Paperwhite 2 ist unermuedlich im Einsatz, auch unterwegs, alles bestens in der Praxis.

Ansonsten gibt es ja noch die Marware Atlas, die ich mal testweise fuer den Paperwhite eins hatte. Sie haette auch gut gepasst, wenn ich mich richtig erinnere, aber mein Modell roch unangenehm giftig und wurde retourniert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2014 19:16:29 GMT+01:00
Ich habe nur einen Kindle für 49 ¤. Auf den kann man beliebig viele Wörterbücher laden, muss sich aber dann für eines als "Standardwörterbuch" entscheiden. Nur bei diesem funktioniert dann die "Klick aufs Wort"-Übersetzung. Aber natürlich kann ich dann in den anderen Wörterbüchern nachschauen, muss dort aber das gesuchte Wort "einbuchstabieren". Dieses etwas umständliche Verfahren müsste doch auch beim neuen Paperwhite möglich sein, oder? Ich würde mir jetzt gern den Paperwhite kaufen, da ich aber den kindle fast ausschließlich für fremdsprachige Literatur (Englisch, Französisch, Spanisch) benutze, zögere ich jetzt doch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2014 01:41:31 GMT+01:00
Diese umständliche Vorgehensweise funktioniert auch auf dem neuen PW. Nur: Ich habe mir das Vorgängermodell vom aktuellen PW gekauft (zum zweitem mal, das aktuelle Modell habe ich privat verkauft), die Möglichkeit zwischen den Wörterbüchern zu wechseln ist schlichtweg genial (das eintippen können Sie sich sparen). Keine Ahnung warum Amazon genau diese Funktion beim aktuellen Modell gestrichen hat.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Schleswig-Holstein

Top-Rezensenten Rang: 56