Fashion Sale Kinderfahrzeuge calendarGirl Hier klicken Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Ideen mittelmäßig umgesetzt, 31. März 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Music from the Elder (Audio CD)
THE ELDER ist das fraglos kontroverseste Album von KISS - man stößt nur selten auf Meinungen im Mittelfeld. Wenn THE ELDER also eines fraglos geschafft hat dann das polarisierenste Werk der ohnehin völlig polarisierenden Truppe KISS zu sein.

Kiss wollten mit THE ELDER totales Neuland betreten und ein musikalisch ambitioniertes, komplexes und intelligentes Konzeptalbum abliefern - weg vom Pop der Vorgänger Dynasty und Unmasked, weg vom 70er Jahre Party-Hard-Rock der sie groß gemacht hat. Ob Kiss das mit THE ELDER gelungen ist diskutiert man seit fast 30 Jahren gerne mal.

Tatsache ist, dass dieses Album durchaus zeigt, dass die Köpfe bei Kiss auch andere Sachen als "Rock N Roll All Nite" schreiben können... das unterschätzte "The Oath" ist zum Beispiel ein reichlich heroischer Rocker mit Falsett-Gesang, der selbst für Paul Stanley bemerkenswert ist, und" A World Without Heroes" ist ebenfalls ergreifend und völlig anders als das bisherige KISS-Material. Bei "Under The Rose" wird man beinahe an Manowar (!) erinnert... wohlgemerkt an Manowar in ihrer klassischen, guten Phase.
Musikalische Ideen sind also reichlich vorhanden - das, was Kiss in den 80ern an Originalität eher abging (man höre nur das größtenteils arg austauschbare Material von Alben wie Animalize, Asylum, Hot In The Shade und Crazy Nights) hat THE ELDER fraglos.

Auch muss man THE ELDER fraglos zu Gute halten, dass es ein schlichtweg notwendiges Album war: irgendetwas musste ja zu dieser Phase bei Kiss passieren. Der 70er Hard Rock hatte ziemlich ausgedient und schwächelte bei vielen Fans angesichts der NWOBHM, der Disco-Rock Stil von Dynasty und Unmasked war ebenfalls ausgereizt und hätte vermutlich kein weiteres Hit-Album gefüllt... irgendwohin mussten sich Kiss also entwickeln. Insofern ist es absolut nachvollziehbar, weswegen Kiss auf diese etwas waghalsige Idee kamen.

Dennoch werde ich seit den 80ern mit THE ELDER nicht so wirklich warm und kann mich den 5 Sterne Rezis hier nicht anschließen. Denn auch wenn ich es seit über 20 Jahren immer wieder versuche, ein völliges Meisterwerk kann ich bei THE ELDER nicht erkennen. Ein Album mit vielen guten Ideen, OK, aber gute Ideen bedeuten noch nicht zwangsläufig eine ebenso gute Umsetzung. Und genau daran hapert es so ein bisschen - vieles wirkt ein wenig inkonsequent, ohne den entscheidenden Kick. Die Songs haben Potential, aber grandiose Hymnen höre ich in Ihnen nicht unbedingt. Dazu wirkt THE ELDER einfach unausgegoren und unrund - und manche Songs einfach zu holprig. .

Alles in allem eine durchschnittliche Bewertung - ein interessantes Album, und als Kiss-Album höchst bemerkenswert, vom Material her viel Potential, aber manchmal nur mittelmäßig umgesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.02.2010 11:47:10 GMT+01:00
Harald meint:
Ich stimme Ihnen in vielem zu - insbesondere, daß man aus dem Album mehr hätte machen können. Dies insbesondere in Sachen Veröffentlichung und Vermarktung. Sowohl Kiss als auch die Plattenfirma haben aber selbst nicht an das Album und die Idee, die dahinter steht, geglaubt. Die Idee des Musical-ähnlichen Konzeptalbums wurde also eher NACH den Aufnahmen nur halbherzig bzw. gar nicht umgesetzt. Die Musik und die Aufnahmen selbst halte ich für sehr gelungen. Und darauf kommt es doch an! Man muß ja nicht der Meinung sein, daß es sich hier um ein Meisterwerk handelt. Aber es ist absolut hörenswert, 4 Sterne hat das Album allemal verdient.
‹ Zurück 1 Weiter ›