Kundenrezension

1 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der musikalische Tiefpunkt ist erreicht!, 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Oh mein Gott! Was haben Depeche Mode denn da abgeliefert?! Nach "Sounds of the Universe" habe ich gedacht,
daß es schlimmer nicht mehr kommen kann, denn das Album war bis dahin mit Ausnahme des Hammer Songs "Wrong"
das langweiligste Album, was ich je von DM gehört hatte, unbedeutende Fahrstuhlhintergrundmusik. Aber "Delta
Machine" schafft es tatsächlich diesen negativen Eindruck nochmals zu steigern. "Sounds of the universe" tat
zumindest beim Hören nicht weh, "Delta Machine" schmerzt in den Gehörgängen! Eine einzige Ansammlung elektronischer
Soundexperimente, die vielleicht alle das Prädikat "künstlerisch wertvoll" tragen, aber für einen Fan, der wie ich
"Violator" oder "Black Celebration" liebte, ist diese Art der Musik, die jeglichen Melodiebogen vermissen lässt,
nicht mehr erträglich. Nicht ein einziger Song, der kleben bleibt, aber auch nichts ansatzweise, was eine längere
Haltbarkeit als "von Zwölf bis Mittag" hätte! Und so schliesse ich mich dem einzigen einigermaßen hörbaren Song
des Albums "Goodbye" an und verabschiede mich von Depeche Mode. Schade, wenn die sogenannten "Depeche Mode Klone"
wie Melotron, And One oder De/Vision allesamt besser sind als die einstigen Helden der elektronischen Popmusik!

Ergänzung: bin am letzten Freitag (05.07.2013) beim DM Zusatzkonzert in Düsseldorf gewesen. Leider hat sich der schlechte Eindruck
der CD auch auf das Live Erlebnis niedergeschlagen! Die neuen Songs zünden einfach nicht, das merkte man auch dem Publikum an,
das die neuen Lieder nur mit einem Höfflichkeitsapplaus bedachte. Zudem war ich über die Auswahl der alten Songs enttäuscht
("Home", "Behind the wheel", "In your room", etc) und die Burner wie "Precious", "Personal Jesus" oder "Enjoy the silence"
wurden in neuen Versionen geboten, die einen Großteil der Elektronik in den Songs vermissen ließen. Erinnerte mich stark an
den DM Auftritt beim Rock am Ring vor ein paar Jahren. Danke nein, das Konzert hat mich jetzt endgültig davon überzeugt,
mich künftig mehr De/Vision, Slave Republik oder auch Frozen Plasma zuzuwenden, zumal der Eintrittspreis bei DM auch bei 76,- € lag
(nebenbei: Merchandise mit Preisen für T-Shirts bis zu 40,- € unverschämt teuer) und für das Geld kann man schon drei Eintrittskarten
für kleinere eben genannte Bands bekommen, die ein wesentlich besseres Live Erlebnis versprechen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.03.2013 14:23:03 GMT+01:00
Florio meint:
Goodbye, Paulbert, vergiss nicht zu schreiben!

Veröffentlicht am 26.03.2013 14:48:50 GMT+01:00
playrayer meint:
Für die einen ist es ein Meisterwerk..für Dich ein musikalischer Tiefpunkt. Merkst selber oder ?? Ja ,die Musik ist nicht mehr so Mainstream wie 1990 (Gottseidank), aber eben anders *brilliant* !! Vielleicht bist du nur irgendwie zeitlich stehengeblieben? DM ist dies zum Glück nicht !! Neue Ideen, Kreativität ein ungemeiner Spannungsbogen in den Songs.. Es ist alles wieder da, es kommt keine Langweile auf ! Master and Servant war damals heute ist es > Welcome To My World und das ist gut so

Veröffentlicht am 26.03.2013 15:09:16 GMT+01:00
Dieser Rezensent kann unmöglich dieses Album gehört haben.

Veröffentlicht am 26.03.2013 15:12:03 GMT+01:00
peterlustiger meint:
@Westphal

Quote: "Es ist alles wieder da, es kommt keine Langweile auf !"

Alles relativ!

Quote: "Vielleicht bist du nur irgendwie zeitlich stehengeblieben?"

Das Gegenteil von dieser These: "Vielleicht bist Du auch nur ein Jünger, der alles gut findet, was Depeche Mode machen, ohne jeden Zweifel" ... Beide Thesen sind für mich unpassend!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.03.2013 15:42:02 GMT+01:00
Dieter Bohlen meint:
"Wer nicht mit der Zeit geht, muss eben mit der Zeit gehen..."

(Bernd Stromberg)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.03.2013 21:15:51 GMT+01:00
Andrew Thrawn meint:
Doch, hat er sicherlich. Er hat als langjähriger "Fan" nur irgendwie nicht mitbekommen, dass DM sich von Album zu Album wirklich immer weiter von eingängigen Mitgrölnummern mit einfachem Refain und wiederkehrender Hookline entfernt haben. Hätte er aufgepasst, würde er heute nicht ganz plötzlich wie der Ochs vorm Berg stehen, weil nichts mit der Musik anfangen kann.

Veröffentlicht am 26.03.2013 22:43:14 GMT+01:00
Macki meint:
Manche Leute sind schon komisch. Weil Paulbert diese CD nicht gefällt, verlässt er Depeche Mode als Fan? Das verstehe ich nicht! Nur weil meine Fußballmannschaft mal ein Spiel verliert, bin ich trotzdem noch ein Fan meines Clubs.

Was soll uns diese Rezension also sagen? Wer Delta Machine kauft wird Depeche Mode den Rücken kehren? Der das tut, ist sowieso kein echter Fan und hat sich höchstens oberflächlich mit DM beschäftigt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2013 10:59:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.03.2013 11:00:45 GMT+01:00
"Der das tut, ist sowieso kein echter Fan" ???
Stimmt, weil ein "echter Fan" keine Kritik üben darf und erst recht darf ein "echter Fan" niemals das machen, was man einer Band hineininterpretiert, wenn sie zum wiederholten mal Grütze abliefert - sich weiterentwickeln und erkennen, dass man einen anderen Weg bevorzugt.

Was soll das denn für ein Blödsinn sein. Das sind genau die, die zum Depeche Mode-Syndrom in den Charts führen: Hoher Einstieg, schneller Ausstieg.
Ich bin seit 30 Jahren ein großer Fan dieser Band und bin alle Höhen und Tiefen mitgegangen. Ich habe die "Religion" Depeche Mode gelebt. Aber was hier jetzt abgeliefert wurde, vor allem mit der Vorankündigung "es sei eine Symbiose der besten DM-Alben" enttäuscht auch mich zutiefst und zieht mir fast den Boden unter den Füßen weg...
Es gibt, wie immer bei Depeche Mode-VÖs, drei Gruppen: die, die es wirklich mögen (es sei ihnen gegönnt und ich freu mich für sie), die, die damit gar nichts anfangen können (leider gehöre ich diesmal zu dieser Gruppe, die ich früher nie verstanden habe) und die schlimmste der drei Gruppen: die, die hundegleich alles prima finden, weil Depeche Mode drauf steht. Dazu möchte ich und mit Sicherheit der Rezensent auch nicht gehören. Macki, ich hoffe, sie fühlen sich in dieser Gruppe weiterhin wohl.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2013 11:51:39 GMT+01:00
Hi 'Macki', mit einem verlorenen Fußballspiel kann man das - glaube ich - nicht vergleichen.

Wenn 'Paulbert' die musikalische Entwicklung von Depeche Mode in den letzten Jahren nicht mehr gefällt, dann ist es doch völlig normal, dass er lieber Musik hört, die ihm mehr zusagt. Das hat auch nichts mit Verrat zu tun. Ich habe mir in den 80ern und bis zu einem Punkt in den 90ern auch alle Platten/CD's von den Toten Hosen gekauft, doch irgendwann kam der Punkt, als mir die Alben dieser Band nicht mehr gefallen haben - und von da an habe ich sie nicht mehr gekauft. Ich freue mich sehr darüber, dass sie im letzten Jahr so erfolgreich waren, aber ich habe dazu nicht beigetragen und finde das auch nicht schlimm.

Depeche Mode haben ihren Stil mit der Zeit zum Teil drastisch verändert und da ist es doch ganz logisch, dass nicht jeder damit zufrieden ist und dann der Band irgendwann den Rücken zukehrt. Das ist mir auf jeden Fall lieber als die Leute, die hier schreiben: seit 'Songs of Faith and Devotion' (also seit ca. 20 Jahren) kann ich mit der Musik von Depeche Mode nichts mehr anfangen, aber ich kaufe mir trotzdem jede CD und beklage mich dann, dass sie mir wieder nicht gefällt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2013 09:08:35 GMT+02:00
shAdowXX meint:
Falsch!!! Bill Gates ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.164.750