Kundenrezension

65 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hut ab, Blizzard!, 3. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Diablo III: Reaper of Souls (Add - on) - [PC/Mac] (Computerspiel)
Wie man meiner damaligen Rezension zu Diablo 3 noch entnehmen kann, war ich bei Erscheinen - wie viele andere Gamer auch - enttäuscht bis schockiert vom dritten Teil dieses Kultklassikers.

Um es kurz zu machen, mit "Reaper of Souls" hat Blizzard den (durch das ursprüngliche, völlig verbockte Konzept) entstandenen Schaden nicht nur begrenzt, sondern gänzlich behoben. Und das aktübergreifend.

Das spielspaßraubende Auktionshaus ist Geschichte, die Drops wurden mit "Loot 2.0" der jeweiligen Klasse angepasst, d.h. man findet tatsächlich wieder nützliche und dem Level entsprechende Items für die jeweils spielende Klasse, es gibt neue Sets zu erspielen, und ja, die Motivation ist wieder erwacht und die alte Sammelwut zurückgekehrt.

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ein Spieleentwickler das Ruder noch einmal dermaßen herumreißen kann dahingehend, dass im Spiel nicht nur hier angeflickt und dort herumgebastelt wurde, sondern dass man das Game von Grund auf neu konzipierte und die Wünsche der Mehrheit der Diablo-Spieler allesamt berücksichtigte.

Und so ziehe ich meinen Hut nicht nur vor dieser Leistung seitens Blizzard, sondern auch vor der Entscheidung, einen konzeptionellen Fehler öffentlich zuzugeben und (mit viel Zeit und Geld) letztlich zu aller Zufriedenheit zu beheben.

Fazit: Ich bin sehr, sehr glücklich mit RoS und vergebe dafür gern fünf wohlverdiente Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.04.2014 00:53:39 GMT+02:00
disco-net meint:
genau das wollte ich lesen oder beantwortete meine Frage, warum das Spiel so eine hohe Bewertung hat.

Gerade wegen den vielen negativen Feedbacks, die bekannt sind, habe ich beim Kauf von Diablo III gezögert und es dann doch gelassen.

Dann bin ich jetzt mal gespannt , und zügel jetzt nach ....

Rolladen runter, Schwert schärfen und rein in die Katakomben !

Angriff !!!

Veröffentlicht am 04.04.2014 08:09:20 GMT+02:00
J. Siegler meint:
Seh ich auch so. Habe Diablo 3 nach ca. 75 Stunden zu den Akten gelegt und erst kurz vor RoS mal wieder vorbeigeschaut. Dank dem Patch 2.0 hatte es micht sofort gepackt und jetzt mit RoS freu ich mich wieder auf eine Runde Diablo 3 am Abend. Endlich findet man nützliche Items, die einen weiterbringen.

Veröffentlicht am 07.04.2014 16:59:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.04.2014 17:01:48 GMT+02:00
Golgor meint:
Super
Und nach paar Stunden dann merkt ihr: "Oh, es dropt nichts mehr. Ich bekomme meinen Charakter nicht mehr weiter entwickelt" ... und das Spiel liegt im Eck.

Das addon ist klar besser als bei release (Logisch: Wäre ja schade wenn nicht). Aber an Diablo 2 wird es niemals rankommen. Dafür fehlt einfach alles das D2 so gut machte. Schon akt 5 ist sehr lieblos designt und besitzt für mich keine Blizzard Qualität. Mangelendes Skillsystem,attribut system und ähnliches zerstört der rest des Spieles und zerrt nebenbei an der langzeitmotivation. Wo ich in Diablo2 hunderte Charaktere erstellt habe hat man in D3 in einem Monat alles erreicht.

3 Sterne sind ok - 5 Sterne verdient der Titel niemals.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.04.2014 21:01:40 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 07.04.2014 22:31:16 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2014 14:44:53 GMT+02:00
Joshua meint:
@Golgor
Das Skillsystem von D2 (Talentbäume) war extrem eingeschränkt. Dadurch konnte man es sich leisten immer wieder neu anzufangen. Mit D3 müßtest du tausende Charaktere erstellen, um alle Skillmöglichkeiten, verbunden mit der entsprechenden Ausrüstung durchzutesten. Leider braucht man dazu etwa 10 Leben. Also entschied man sich einen unbeschränkten Reskill einzuführen, was sehr sehr gut ist, bei der ungeheuren Komplexität der Möglichkeiten.
Zu behaupten nach einem Monat hätte man alles erreicht, ist eine glatte Lüge. Oder bist du bereits auf Paragonlvl 800? :p

Veröffentlicht am 14.04.2014 09:40:33 GMT+02:00
Andreas meint:
Ich habe Diablo 3 schon immer gut gefunden! Es war halt mit dem Auktionshaus ziemlich blöd aber das Spiel ansich hat mir immer gefallen. Und jetzt mit dem Addon ist es natürlich noch besser:) Ich hoffe das bald ein zweites Addon folgt

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2014 09:42:21 GMT+02:00
Andreas meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 23.04.2014 00:42:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.04.2014 00:54:27 GMT+02:00
Barbus meint:
Hab jetzt die Kampagne 2x durchgespielt und muss sagen, es ist genauso frustierend wie vorher! Bis Level 60 hat sich das "Loot 2.0" wirklich bewährt. Alles nach Level 60 handelt es sich nur noch um "Loot 0.1 frühe Alpha" Beispiele?! Bitte: Stufe 61 Schwert, Selten hat 4,8% mehr Schaden, 29% mehr Zähigkeit und 19% mehr Heilung als ein Stufe 65 Schwert Legendär. Schild Stufe 45 Legendär; bis Stufe 68 nichts besseres gefunden. Ring Selten Stufe 48 bessere Werte als ein Stufe 65 Ring Legendär. Das zieht sich komplett so durch. Bis Level 60 hats spaß gemacht; die Jagd nach Legendären Gegenständen. Ab 61 nur noch frustierend. Legendäre Gegenstände, wenn sie dann mal droppen, meist schlechter als seltende Gegenstände. Es dropt viel zu viel Müll. Hab das mal grob extrapoliert und komme auf den Wert von 99,42%. Der Wert beschreibt den Schrott der dropt. Dieser Wert erhöht sich ab Stufe 61 auf 99,89%. Wenn ich jetzt noch den Wert nehme der nützliche Legendäre Gegenstände ab Stufe 61 beinhaltet, komme ich auf einen Wert von....99,98%!!! Tadaaa. Das also soll Loot 2.0 sein?!

Achja, das Addon... Abzocke für so wenig Inhalt. Tatsächlicher Wert: 14,99¤

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2014 12:01:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.05.2014 11:48:20 GMT+02:00
Goldmarie meint:
@ Barbus: Also, ich habe jetzt den dritten 70er hochgezogen und mit diesem brav die ersten Schwierigkeitsstufen durchgespielt, einfach, weil mir die Klasse (Kreuzritter) so viel Spaß gemacht hat. Wobei ich aufgrund meiner Ausrüstung "Profi" übersprigen konnte, um direkt mit "Meister" weiterzumachen. Natürlich verbessert nicht jeder Drop das Equipment per se, doch das tut es ja in keinem Hack 'n Slay.

ABER: Um die Chance auf für den jeweiligen Char optimiertes Equipment zu erhöhen, wurde in D3 nach dem Relaunch eben unter anderem die Mystikerin Myriam ins Spiel genommen, bei der man die Stats von gefundenen Items seiner Klasse anpassen kann (also z.B. Stärke gegen Intelligenz tauschen etc.). Und weil das eben Random geschieht, braucht man dazu auch die ganzen "sinnlosen" Drops, um sie beim Schmied in Mats zu zerlegen, welche die Mystikerin für ihre Arbeit braucht. Und ja, das lohnt sich auch schon für Rares.

Desweiteren wurde der Abenteuermodus eingeführt, um das Farmen (das IST ja nun mal das Spielprinzip in Hack 'n' Slays, dass man sich sein Gear zusammenfarmen kann/muss!) komfortabler und auch spannender zu gestalten.

Und mit fünf Portalschlüssel-Fragmenten dann kann man - last, but not least - ein Nephalem-Portal aufmachen, in dem man wiederum bessere Drops abgreifen kann.

Das Abschließen einer kompletten Kopfgeld-Karte im Abenteuermodus gewährt Erfahrung, Gold, Blutsplitter, ein Horadrim-Würfelchen mit Zufallsinhalt (auch Legendaries sind darin möglich) und das Fragment eines Portalschlüsselsteins. Mit den Blutsplittern wiederum kann man sich bei der entsprechenden Händlerin (Kadala) legendäre und sogar Setitems "erwürfeln"; dies ist also, wenn man so will, das Equivalent zum Glückspiel in D2.

Was ich damit sagen will? Man muss die Kampagne nicht mehr x mal durchspielen, um sein Equipment allein per Zufallsdrops zu verbessern, sondern hat dazu viele andere Möglichkeiten und kann auch nach Belieben jederzeit in den Abenteuermodus wechseln.

Man kann in D3 also gezielt Bosse abfarmen, craften, mogrifizieren, ja, sich sogar Items erwürfeln, um seinen Char zu verbessern. Variationsreicher kann man ein Hack 'n' Slay nicht mehr gestalten. Und all das nennen Sie "wenig Inhalt"?

Ihre o.g. "Statistik", die offenbar nur auf dem Auszählen von reinen Kampagnendrops beruht, taugt daher schon deshalb nicht wirklich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2014 09:29:11 GMT+02:00
Alexander meint:
@Joshua:
Es gab bei D2 um ein vielfaches mehr Möglichkeiten die Talentbäume zu nutzen als es theoretisch bei D3 Möglichkeiten für verschiedene Builds gibt.

Aber die Theorie interessiert mich gerade bei D3 nicht die Bohne, weil es bei D3 pro Klasse 1-3 brauchbare Möglichkeiten gibt zu spielen. Was bringen mir theoretisch viele Fähigkeiten, wenn sie praktisch so schlecht sind, dass eigentlich niemand der alle Sinne beisammen hat damit spielen wollen würde?!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (281 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (183)
4 Sterne:
 (37)
3 Sterne:
 (26)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
EUR 39,99 EUR 26,73
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent