Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Alles für die Schule HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geglückte Fortsetzung eines erfolgreichen Konzeptes, 21. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dramma (Audio CD)
Sehr merkwürdige Klänge kommen einem die ersten 18 Sekunden nach Einlegen der CD zu Ohren: Erst ein Schalplattenrauschen und dann ein dumpf-näselnder blecherner Klang, der sich plötzlich zum prächtigen Digitalsound wandelt. Ich dachte zuerst an einen Pressfehler oder Defekt meines Players. Betrachtet man dann die CD, fällt einem der nach Vinylvorbild gestaltete Aufdruck auf. Soll dieser unnötige Gag den Hörer akustisch in die fernen Zeiten des Barock entführen? Wenn ja, ist das gehörig schiefgegangen, denn die Sache klingt eher nach Dreissigerjahren und verpatzt den Hörgenuss des ersten prächtigen Orchestervorspiels gründlich.
Unabhängig hiervon und den merkwürdig sterilen und stylish-gekünstelten Fotos bietet die CD viel Erfreuliches. Nach "Lava" und "Colori d`amore" legt die Kermes nun schon die dritte Produktion mit größtenteils zum ersten Mal eingespielten Arien der von der neapolitanischen Schule geprägten Opera-seria-Tradition vor. Mit 6 von 12 fast alle für Kastraten geschriebenen Arien ist Nicola Porpora der hier am stärksten vertretene Komponist. Stilistisch wie ein Fremdkörper wirkt in diesem Zusammenhang Händels zu oft strapaziertes Lascia ch`ìo pianga. Ansonsten präsentieren die Primadonna und das bestens disponierte Barockorchester (besonders die Leistungen der beiden Blechbläsersolisten verdienen höchste Anerkennung) einen repräsentativen Querschnitt der Gattung "Dramma per musica" um 1730. Mir persönlich hat die Arienauswahl der letzten CD "Colori d`amore" besser gefallen, da sie durch Miteinbeziehung älterer Werke stilistisch breitgefächerter war. Hört man sich die neue Scheibe im Ganzen an, wirken die oft sehr ähnlichen Manieren und vordergründig dekorativen Affekte der zumeist extrem virtuosen, aber harmonisch und satztechnisch oft reichlich schlichten Arien leicht ermüdend.
La Kermes singt makellos, vielleicht eine Spur zu sehr. Ihre Stimme wirkt auf Dauer etwas kühl und glatt, das oft extrem leise gehauchte Pianissimo ziemlich gekünstelt. Man höre sich diesbezüglich einmal den fast zur Unkenntlichkeit verlangsamten Mittelteil der großen für Caffarelli geschriebenen Pergolesi-Arie an. Solche Kritik ist natürlich geschmäcklerisch - kaum eine andere Sängerin kommt ihr derzeit in technischer Hinsicht gleich- aber nach der rundherum perfekten "Colori"-Cd, wirkt die neue Einspielung bei aller hohen Qualität insgesamt doch etwas weniger inspiriert.
Sehr erfreulich ist das schön gestaltete und informative Beiheft, das alle Texte auch in deutscher Übersetzung enthält.
Nun wünschen wir uns von Simone Kermes, nachdem sie zur Genüge bewiesen hat, dass sie barocke Kastraten-Gesangskunst perfekt kann, einmal etwas ganz anderes.
Insgesamt aber sehr empfehlenswert, klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bavaria

Top-Rezensenten Rang: 986